Skip to main content

Warum ist die Grilltemperatur wichtig?

Grillen macht nur wirklich Spaß, wenn das Grillgut lecker schmeckt und einen gewünschten Zustand aufweist. Natürlich spielt die Qualität von Fleisch und Fisch eine große Rolle, aber ebenso ist die richtige Grilltemperatur von großer Bedeutung. Wichtig ist bei vielen Fleischsorten und Gerichten, das Fleisch weder zu roh, noch zu verbrannt ist. Gerade bei Geflügel ist es enorm wichtig auf die richtige Garzeit zu achten, denn rohes Geflügel schmeckt nicht nur seltsam, sondern ist für Dich auch ein gesundheitliches Risiko. Hier droht Salmonellengefahr! Wir wollen Dir helfen für die richtigen Grilltemperaturen sorgen zu können, ohne dass es zu kompliziert wird. Einfache Tipps sind hier dienlich, und Du musst Dich nicht mehr länger mit unpassenden Temperaturen auf und in dem Grill ärgern. Grundsätzlich solltest Du beim Grillen vorab die Gäste fragen, welchen Garzustand sie bei ihrem Grillgut bevorzugen. Gerade bei Rind sind hier enorme Unterschiede festzustellen. Die Methode einfach Fleisch auf den Rost zu legen und es – egal in welchem Zustand – zu essen, ist längst nicht mehr das was echte Griller wollen.

Ist das Deckelthermometer aussagekräftig?

Verfügt der Grill über ein integriertes Deckelthermometer fühlen sich viele Griller auf der sicheren Seite. Das ist jedoch nicht so und somit auch nicht die ideale Lösung zur Bestimmung der richtigen Grilltemperatur. Warum ist das aber so? Eines der Gründe ist die Bauweise von einem Grill. Runde Modelle verteilen die Hitze im Innenraum deutlich gleichmäßiger wie die eckigen Grillformen. Dann spielt der Abstand von Rost zu Deckel eine enorm wichtige Rolle. Da das integrierte Thermometer im Deckel sitzt, ist ein sehr großer Abstand zum Rost. Auf dem Rost herrschen jedoch die wirklich relevanten Temperaturen für das Grillgut. Die Temperatur wird auch verfälscht, wenn das Grillgut direkt unter dem Thermometer liegt. Tatsächlich ist die Hitze dann direkt am Grillgut deutlich höher als angezeigt. Somit ist ein Deckelthermometer alleine nicht aussagekräftig genug. Eine gute Methode ist es, wenn in unmittelbarer Nähe von dem Grillrost selbst ein Grillthermometer vorhanden ist. An dem Rost vorhandene Grillthermometer geben Dir wichtige Informationen zu den Temperaturen. Wichtig ist dabei jedoch, die Temperaturfühler mit einem kleinen Abstand zu dem Rost zu platzieren. Bei dem Kauf von einem Grillthermometer solltest Du darauf achten, dass der Hersteller einen Abstandshalter im Lieferumfang mit anbietet. Bitte auf die Angaben des Herstellers achten, denn die Hitzebeständigkeit und der Messbereich von dem Grillthermometer sind wichtig für Dich.

Mit Messer oder Gabel prüfen

Grillthermometer am Weber GrillSehr beliebt ist es die Temperatur mittels Gabel oder Messer am Grillgut zu überprüfen. Ist das Fleisch gar, hat die Grilltemperatur ausgereicht? Durch Anschneiden oder Anstehen soll auf diese Weise geprüft werden, ob das Grillgut fertig ist. Das ist alles andere als empfehlenswert, denn dadurch verliert das Fleisch seinen Saft und wird trocken. Besser ist es eine Grillzange zu benutzen, für das Wenden von Fleisch ebenso wie zum Überprüfen ob die Grilltemperatur ausgereicht hat. Hast Du das Gefühl Dein Fleisch lässt sich noch sehr leicht zusammendrücken, dann ist es scheinbar noch roh in im Inneren. Stößt Du jedoch beim Zusammenpressen der Grillzange auf einen eher festen Widerstand, kannst Du es vom Rost nehmen.

Über die Haut die Grilltemperatur feststellen

Für die Messung musst Du mit Deiner Handinnenfläche einen Abstand von ca. 13cm zum heißen Grillrost einhalten. Solltest Du Entfernungen schlecht schätzen können, nimm einfach ein Lineal oder Zollstock zur Hilfe. Grundsätzlich dient die sensible Schmerzgrenze zur Einschätzung der Temperatur. Unterscheiden kannst Du auf diese Weise drei Grilltemperaturstufen: die hohe, die mittlere und die niedrige Temperatur auf dem Grill. Die Grilltemperaturen lassen sich hier natürlich nicht exakt feststellen, aber für sehr viele Gerichte vom Grill ist das Messverfahren ausreichend. Entscheidend ist nun, wann Du die Hand wieder von dem Grill wegziehen musst. Dieses muss natürlich passieren, bevor Du einen echten Schmerz fühlst der zu Verbrennungen führen könnte.

Bei einer Dauer von bis zu 4 Sekunden dürfte die Grilltemperatur bei ca. 230 bis 300° C und mehr liegen. Bei 5-7 Sekunden steht eine mittlere Hitze auf dem Grill zur Verfügung, mit ca. 170-220° C. Als niedrige Stufe schaffst Du es 8 bis 10 Sekunden mit der Handinnenfläche über dem Grill zu bleiben. Hier kannst Du Grilltemperaturen von ca. 110-170° C für das Grillgut einplanen.


Grundsätzlich ist diese Methode nicht unbedingt unsere erste Wahl – nimm lieber ein gutes Grillthermometer aus unserem Test. Im Laufe der Zeit bekommst Du genug Erfahrung, wann der Grill eine perfekte Temperatur passend zu jedem Grillgut erreicht hat. Bis dahin musst Du vielleicht auf die eine oder andere Messmethode ausweichen. Für stark alkoholisierte Griller ist diese Methode jedoch nicht unbedingt die klügste. Bei dieser Methode empfehlen wir dringend, diese nicht vor Kinderaugen durchzuführen. Kleine Kinder ahmen bekanntlich nach und könnten sich dabei schwere Verbrennungen zuziehen.

Garstufen für das Steak

richtige Grilltemperatur für SteakWichtig ist es immer zu wissen, welche Garstufe und Konsistenz das Grillgut haben sollte. Gerade bei dem perfekten Steak vom Grill ist dieses wichtig. Grundsätzlich solltest Du Steaks nicht eiskalt und frisch aus dem Kühlschrank auf den Grill legen. Lass es unbedingt Zimmertemperatur annehmen, sodass Du mit dem Steak vom Grill auch zufrieden sein darfst. Bei den unterschiedlichen Garstufen zählen sozusagen Sekunden auf dem Grill, welche über einen Flop oder ein gelungenes Steak entscheiden.

Very rare grillen führt zu einem so gut wie rohen Zustand in dem Steak. Lediglich außen zeigt sich hier eine leicht gebräunte Kruste. Das Fleisch selbst bleibt im Inneren rot. English rare ist schon mehr durch und sehr saftig, jedoch für den Genießer, der mit Blut vom Fleisch Probleme hat, auch noch nicht empfehlenswert. Auf den Punkt gegrillt ist das Steak in Medium rare. Das Fleisch ist rot/rose und außen gut gebräunt. Eine der beliebtesten Garstufen ist Medium. Das Fleisch ist druckfester und außen mit einer kräftigen brauen Kruste. Medium well ist innen fast durch und außen von einer kräftig gebräunten Kruste umgeben. Bei Well done erwartet Dich ein durchgegrilltes Steak. Im Inneren zeigt sich eine eher grau/braune Fleischfärbung.

Besitzer von Holzkohlegrills sind sich oft uneinig, ob Holzkohle oder Grillbriketts die bessere Wahl darstellen. Wer auf höhere Temperaturen beim Grillen angewiesen ist, dem ist die Holzkohle zu empfehlen. Sie erzeugt höhere Temperaturen als Grillbriketts. Ein weiterer Vorteil der Holzkohle ist in der Dauer bis zum Durchglühen zu sehen. Holzkohle ist in ca. 20 bis 30 Minuten durchgeglüht. Die höhere Verbrennungsgeschwindigkeit der Holzkohle kann aber auch ein Nachteil sein, da sie entsprechend schneller verbrannt ist. Nach ca. 1 Stunde sinkt die Temperatur drastisch ab. Grillbriketts bestehen zwar auch aus Holzkohlestaub, sind aber viel höher verdichtet als es bei Holzkohle der Fall ist. Dadurch brennen sie schlechter an und benötigen zum durchglühen auch deutlich länger, ca. 45 bis 60 Minuten. Ihr Vorteil liegt in der längeren Glutdauer. Sie können selbst nach 4 bis 5 Stunden noch genügend hohe Grilltemperaturen entwickeln. Das ist zum Beispiel für längere Grillfeste ein Vorteil. Es wird weniger Brennstoff benötigt und auch das stündliche Nachlegen entfällt bzw. reduziert sich.



Ähnliche Beiträge

Die besten Adventskalender 2023 für Grill-Fans

BBQ Adventskalender

Der Advent ist die Zeit im Jahr, in der wir uns auf Besinnlichkeit und Ruhe einstellen. Die Vorfreude auf Weihnachten steigt und für die meisten Grill-Fans entsteht ein großer Teil der Vorfreude durch das Testen neuer Winterrezepte für den Grill, aber auch durch den Adventskalender, den man jeden Tag öffnet und sich über die kleinen […]

Tipps für die perfekte Grillparty

Tipps für die perfekte Grillparty

Barbecues sind das kulinarische Sommererlebnis, bei dem sich generell alle wohlfühlen, egal woher sie kommen, was sie beruflich machen und wie ihre soziale Stellung ist. Versammle die Familie, Freunde, die Nachbarn, Kunden oder Geschäftspartner, um beim lockeren Grillspaß Bindungen zu festigen und einfach eine schöne und leckere Zeit zu verbringen. Mit der richtigen Planung und […]

Die Kunst des Schwenkens: wie grillst du eigentlich mit einem Schwenkgrill richtig?

Um es vorwegzunehmen, beim Garen mit dem Schwenkgrill gibt es kein richtig und kein falsch. Sind die Steaks, Würstchen, Hähnchenschenkel oder die Gemüsespieße optimal gegart, hast du im Prinzip alles perfekt gemacht. Aber beim Schwenkgrill gibt es zwei Lager, die beide eine eigene Meinung über die Art des Grillens vertreten. So findest du die Glutgriller, […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hast du es drauf?