Skip to main content

Schwenkgrill Vergleich und Testberichte

Wer gerne mit Holzkohle grillt und dabei noch ein rustikales Flair liebt, wird mit einem Schwenkgrill sehr glücklich sein. Da die Fangemeinde dieses Grilltyps immer mehr zunimmt, möchten wir von Grillkenner-Team Dir Informationen darüber nicht vorenthalten. Muss die Hitze wie bei einem Gasgrill und Elektrogrill gegeben nicht sofort da sein, steht dem Kaufen vom Schwenkgrill nichts mehr im Wege. Für viele Menschen ist sogar das Grillen ohne Holzkohleglut undenkbar. Richtiges Feuer das empor lodert, schafft schon eine sehr ansprechende Stimmung beim Grillen. Du musst jetzt nur noch den idealen Schwenkgrill kaufen gehen.

 

Welchen Schwenkgrill kaufen? Die besten Modelle aus unserem Test

Wir möchten Dir mit diesem Schwenkgrill Ratgeber diesen beliebten Grill näher bringen. Dank der freien Aufhängung wird die Hitze gleichmäßig verteilt und Grillgut wird nicht so schnell verbrannt. Fleisch, Fisch, Gemüse und Eintöpfe lassen sich sehr unkompliziert auf einem Schwenkgrill zubereiten. Doch es gibt noch viele weitere Informationen zu diesem Grill. Mit diesen ist es deutlich einfacher einen Schwenkgrill kaufen zu gehen. Wir stellen Dir neben den verschiedenen Konstruktionen auch Materialien, Zubehör und neben vielen weiterem Wissen auch die Vor- und Nachteile vor. An einen Kaufratgeber haben wir natürlich auch gedacht.

 

Arten und Unterschiede der Schwenkgrills

Allen Schwenkgrills gemeinsam ist ein aufgehängter Grillrost. Dieser liegt nicht fest auf einer Feuerschale auf, sondern kann in alle Richtungen schwenken. Damit erklärt sich auch die Bezeichnung als Schwenkgrill. Aufhängungsart und das benötigte Gestell dazu sind jedoch bei vielen Schwenkgrills sehr unterschiedlich. Auch ob eine Feuerschale dabei ist oder das Feuer einfach am Boden entfacht wird ist wichtig. Damit Du für dich den richtigen Schwenkgrill kaufen kannst, erklären wir die wesentlichen Unterschiede.

Einbeinigen Schwenkgrill kaufen

Entsprechend seinem Namen hat der „Einbeinige Schwenkgrill“ nur ein Bein. Um dennoch einen Grillrost tragen zu können, muss das Oberteil (Galgen) wie ein Ausleger arbeiten. Entsprechend des Durchmessers von dem Grillrost hält der Galgen den Grillrost über der Feuerstelle. Obwohl der einbeinige Schwenkgrill weniger Standbeine hat, kann der Transport durch die Galgenform schwieriger sein und mehr Platz in Anspruch nehmen. Das sollte bei kleinem Pkw berücksichtigt werden, wenn Du einen einbeinigen Schwenkgrill kaufen willst.

Das eine Bein dieser Schwenkgrillart kann als Erdspieß oder als Stativ ausgeführt sein. Letzteres ist auch bei Sonnenschirmen mit Ausleger bekannt. Wer harten Boden hat und keine Löcher hinterlassen möchte, sollte den Schwenkgrill kaufen, welcher ein Stativ hat. Notfalls können Gewichte zudem auf die Füße des Stativs gelegt werden. Schließlich muss er den Grillrost samt Grillgut sicher tragen und darf auch bei Wind nicht umkippen. Der Vorteil bei dem einbeinigen Schwenkgrill ist der große Abstand des Beins zur Hitzequelle. Dadurch erhitzt sich das Bein nicht wie bei den dreibeinigen Schwenkgrills.

Möchtest Du einen einbeinigen Schwenkgrill kaufen, traust aber der Standsicherheit nicht, gibt es auch eine Alternative. Bei einigen Modellen wird der einarmige Galgen an der Feuerschale befestigt, welche fest mit drei Füßen auf dem Boden steht.

Dreibeinigen Schwenkgrill kaufen

Drei Beine versprechen hohe Standsicherheit. Sie sind wie eine Pyramide oder ein Indianerzelt aufgestellt. In der Mitte zwischen den drei Beinen pendelt der Grillrost. Hier sind in der Regel keine Erdspieße oder zusätzliche Gewichte nötig. Solltest Du diese Art von Schwenkgrill kaufen, achte auf deine Gäste. Oben laufen die drei Beine zu einer Spitze zusammen und befinden sich dabei über der Hitzequelle. Das erhitzt natürlich die Beine, welche die Hitze auch nach unten leiten. Sie sollten also nicht mit der bloßen Hand berührt werden. Achte dabei besonders auf Kinder, welche die Gefahr nicht erkennen.

Ein dreibeiniger Schwenkgrill kann mehr Bauteile zum Transport als ein einbeiniger Schwenkgrill mit Erdspieß haben. Aber die drei Beine sind gerade und nehmen dadurch weniger Platz im Fahrzeug weg, als es bei einem gebogenen Galgen der Fall ist. Für einen dreibeinigen Schwenkgrill zu kaufen sprechen seine Robustheit und das einfach Prinzip.

Schwenkgrill mit oder ohne Feuerstelle?

Wenn Du einen Schwenkgrill kaufen willst, hast Du die Wahl einen mit oder ohne Feuerstelle zu nehmen. Auf eine mitgelieferte Feuerstelle zu verzichten wirkt sich günstiger auf den Preis aus. Dabei wird das Feuer auf dem Boden entzündet, was natürlich Spuren hinterlässt. Bei einem festen Standort ist das natürlich nicht so wichtig. Möchtest Du aber mal hier und dort mit dem Schwenkgrill grillen, ist eine Feuerschale von Vorteil. Weglassen kannst Du sie dann immer noch. Vielleicht hast du aber auch schon eine Feuerschale, wo Du den Schwenkgrill einfach darüber stellen möchtest. In diesem Fall achte auf die Höhe deiner vorhandenen Feuerschale und auf die Verstellmöglichkeiten des Grillrostes. Einige Modelle haben nur wenige Befestigungspunkte für die Grillrosthöhe.

In jedem Fall muss der Untergrund die Hitze vertragen. Rasen kann auch mit Feuerschale unter der Hitze leiden. Wenn Du einen Schwenkgrill kaufen möchtest, welcher eine Feuerschale hat, gibt es noch einen Vorteil. Sie gibt nach dem Grillen noch angenehme Wärme ab und eignet sich auch für ein Lagerfeuer. Dazu musst Du nur den Grillrost abhängen.

 

Welche weiteren Merkmale und Ausstattungen sind wichtig und interessant ?

Hast Du dich entschieden ob Du einen einbeinigen oder dreibeinigen Schwenkgrill kaufen willst, gibt es noch einige wichtige Merkmale.

  • Größe des Grillrostes: Der Grillrost sollte natürlich der Grillgutmenge bzw. der Personenzahl entsprechen. Die meisten Modelle bieten Grillroste zwischen 50 bis 80 cm Durchmesser. Für 4 Personen sind die kleineren Modelle mit 50 bis 55 cm Grillfläche ausreichend. Für eine höhere Anzahl an Gästen sind entsprechend größere Grillflächen zu wählen.
  • Gesamthöhe: Typische Höhenfür Schwenkgrills liegen zwischen1,50 und 1,80 Meter. Höhere Gestelle ermöglichen auch mehr Verstellmöglichkeiten für den Grillrost. Auch die Höhe einer vielleicht bereits vorhandenen Feuerschale ist zu berücksichtigen.
  • Material: Ein Schwenkgrillsollte nicht rosten. Das gilt besonders, wenn Du einen Schwenkgrill kaufen willst, der an einem festen Platz stehen bleibt. Ideal ist ein Schwenkgrill aus Edelstahl. Dieses Material kann draußen den Witterungseinflüssen strotzen und ist leicht zu reinigen.
  • Gewicht: Wenn der Schwenkgrill einen festen Standplatz erhält, ist das Gewicht nicht so wichtig. Er wird dann ja nur selten auf- und abgebaut. Willst Du ihn öfters mit dem Auto an andere Plätze transportieren, ist ein geringes Gewicht natürlich von Vorteil. Leichte Modelle wiegen zwischen 6 bis 8 kg und schwere Modelle können bis 35 kg wiegen. Dabei spielt natürlich das Material und die Materialstärke eine Rolle. Grundsätzlich heizt sich dünnes Material schnell auf, verliert aber dann auch schnell wieder die Hitze. Umgekehrt verhält es sich bei dickerem Material. Es kann länger Temperaturen strotzen und behält die Hitze dann aber auch länger.
  • Grillrost und Feuerschale: Damit die Feuerschale und der Grillrost leichter zureinigen sind, gibt es auch spezielle Beschichtungen. So sind einige Feuerschalen emailliert oder Grillroste verchromt. Bei Beschichtungen ist auf das richtige Reinigungswergzeug (Grillbürsten) zu achten. Je nach Beschichtung sind nicht alle Grillbürsten geeignet, da sie die Beschichtung beschädigen können.
  • Tragfähigkeit: Auch stabile Schwenkgrills haben nur eine begrenzte Tragfähigkeit. Wir empfehlen einen Schwenkgrill zu kaufen, welcher mindestens 30 kg Tragfähigkeit aufweist. Dann bist Du auch flexibel beim Grillgut und der Grillmenge.
  • Kettenzug: Der Kettenzug hält den Grillrost über dem Feuer. Gerade bei schwerem Grillrost oder hoher Tragfähigkeit sollte er über eine Umlenkrolle verfügen. Dadurch ist der Kraftaufwand für eine Höhenverstellung während des Grillens einfacher. Die Anzahl der Befestigungspunkte für den Kettenzug entscheiden auch über die verfügbaren Höhen des Grillrostes über dem Feuer. Hier ist eine höhere Anzahlals nur zwei Befestigungspunkte besser.

 

Welches Zubehör für den Schwenkgrill kaufen?

Wie zu jedem anderen Grill findest Du auch zu einem Schwenkgrill sinnvolles Zubehör. Dank diesem fällt es zum Beispiel leichter das Feuer an zu bekommen, sich nicht zu verbrennen und auch an die Pflege und Reinigung haben wir dabei gedacht. Du findest in unserer Rubrik Grillzubehör viele weitere Beiträge dazu vor. Grillzubehör Tests machen dadurch auch Vergleiche wunderbar möglich. Planst Du gerade einen Schwenkgrill zu kaufen, vergiss das nötige Grillzubehör nicht. Wir stellen Dir eine kleine Übersicht zu sinnvollem Zubehör für Schwenkgrills vor:

  • Anzündkamin: In diesem lassen sich Grillkohle und Grillbriketts relativ schnell und unproblematisch entzünden. Entzündet werden diese in einem zylinderförmigen Blechrohr. Dieses verfügt über Öffnungen zur Belüftung. Ergebnis ist eine grillfertige Glut.
  • Grillbesteck: Nicht nur praktisch, sondern ein Grillzubehör, welches vor Verbrennungen schützt. Die Fleischgabeln, Grillgutwender und Grillzangen sind hitzebeständig und feuerfest.
  • Grillbürsten: Mit diesen robusten Grillbürsten bekommst Du durch deren rauen Borsten sogar eingebrannte Rückständevon dem Grillrost. Perfekt zur Reinigung nach dem Grillen.
  • Grillspieße: Sehr beliebt beim Grillen sind Fleisch- und Gemüsespieße. Empfehlenswert sind Modelle aus Edelstahl. Für den runden Rost vom Schwenkgrill findest Du im Handel halbkreisförmige Modelle
  • Grillguthalter: Sinnvoll für Grillgut, welches durch den Rost fallen könnten. Dazu zählen wir Patties und auch Fisch. Zwischen robustem Draht bekommt das gepresste Grillgut den benötigten Halt.
  • Grillhandschuhe: Wer am heißen Grill hantiert läuft immer Gefahr sich an diesem zu verbrennen. Grillhandschuhe sollten immer zu der Standardausrüstung gehören, nicht nur wenn Du einen Schwenkgrill kaufen möchtest!
  • Grillkorb: Wer Gemüse in kleinen Stücken auf dem Schwenkgrill garen möchte, sollte im Besitz von einem gelöcherten Edelstahlkorb sein. So landet das Gemüse nicht ungewollt in der Glut.
  • Grillschürze: Gegen Verschmutzungen und auch gegen Funkenflug sind Grillschürzen empfehlenswert. Diese bekommst Du in unterschiedlichsten Ausführungen – Textil bis hin zu den teureren Modellen aus Leder.
  • Grillthermometer: Beim Grillen spielt die Kerntemperatur eine sehr wichtige Rolle. Diese Temperatur sagt Dir ob das Grillfleisch die perfekte Innentemperatur Mit oder ohne Kabel erhältlich, muss das Modell immer hitzebeständig sein.
  • Tropfschale: Fleischsaft und Fett in der Grillglut sind nicht nur ungesund, sondern auch oftmals Grund für eine extreme Rauchentwicklung. Verhindern lässt sich das mit Hilfe von einer Tropfschale aus Aluminium. Diese wird nach dem Grillen entsorgt.
  • Grillabdeckung: Der ideale Schutz, wenn der Grill im Freien Witterungseinflüssen ausgesetzt ist. Grillabdeckungen schützen vor Schmutz, Staub und Wettereinflüssen!
  • Kochtopf: Last but not least ist der Topf (Kessel) für den Schwenkgrill ein wichtiges Grillzubehör. In diesem speziellen Topf lassen sich wunderbar Ungarisches Kesselgulasch, Eintöpfe und noch vieles mehr zubereiten.

Jetzt fehlen nur noch Grillfleisch, Rubs und gut gekühltes Bier, damit das Grillfest ein voller Erfolg wird.

 

Was zeichnet das Grillen mit Holzkohle auf dem Schwenkgrill aus?

Grundsätzlich ist die Stimmung besonders gut, wenn an einem Schwenkgrill mit Holzkohle gegrillt wird. Ein Stück „Wilder Westen“ hält so beim Grillen Einzug. Schnell fühlt man sich in die Jugend versetzt, wo über einem offenen Feuer ein paar Würstchen an einem Stock über die Glut gehalten wurden. Das entstehende Röstaroma lässt es geschmacklich rustikal werden. Die Temperaturen sind hoch und eine leckere Kruste auf dem Grillgut ist garantiert. Auf diese legen viele Grillbegeisterte einen sehr großen Wert. Röstaromen dringen durch den nicht zu starken Rauch in das Grillgut ein und schaffen ein köstliches Raucharoma.

 

Was sind die Vor- und Nachteile von einem Schwenkgrill?

Wie bei jedem Grilltyp finden wir Vorteile und Nachteile. Das ist wichtig zu wissen, damit Du auch den passenden Schwenkgrill kaufen wirst. Deutlich wird jedoch gleich, das mit dem Kauf von einem Schwenkgrill mehr Vorteile als Nachteile zu tragen kommen.

Schwenkgrill Vorteile

  • Er lässt sich sehr leicht aufbauen und erfordert dafür wirklich kein technisches Verständnis.
  • Der Transport von diesem Grill ist auch in kleineren Fahrzeugen kein Problem.
  • Er lässt sich ohne großen Platzbedarf leicht verstauen.
  • Auf ihm lassen sich auch gut Eintöpfe zubereiten.
  • Der Preis für einen Schwenkgrill kann sehr günstig sein, sodass auch bei einem kleinen Budget der Kauf kein Problem sein muss.
  • Standsicher auf einem geraden Untergrund.
  • Ein Schwenkgrill ist pflegeleicht, wenn er direkt nach dem Abkühlen auch gereinigt wird.
  • Grillkohle lässt sich relativ einfach nachfüllen.
  • Auf dem Schwenkgrill kannst Du auch gekochte Gerichte zubereiten. Gutes Beispiel ist das „Ungarische Kesselgulasch“.

Schwenkgrill Nachteile

  • Es muss ein sehr gerader Untergrund zum Aufstellen vorhanden sein.
  • Funkenflug ist hier bei Wind einzuplanen. Daher besondere Vorsicht während sehr trockenen Wetterperioden. Großen Abstand zu allem Brennbaren ist einzuhalten.

 

Holzkohle oder Grillbriketts für den Schwenkgrill kaufen?

Wer einen Schwenkgrill kaufen will, wird auf gute Qualität achten. Nicht anders ist mit dem Grillgut und dem Brennstoff zu verfahren. Es nützt der beste Schwenkgrill nichts, wenn keine vernünftige Hitzequelle zustande kommt. Bei der Hitzeerzeugung besteht die Wahl, Holzkohle oder Grillbriketts einzusetzen. Auch eine Kombination von beiden Brennstoffen ist denkbar. Um eine Kaufentscheidung für einen Brennstoff zu treffen, müssen natürlich die Unterschiede klar sein.

Holzkohle für den Schwenkgrill

Holzkohle ist sehr weit verbreitet und praktisch an jeder Tankstelle, Supermarkt usw. erhältlich. Selbst wenn Du sonntags die Grillkohle für deinen Schwenkgrill kaufen musst, wirst Du sie bekommen. Die Holzkohlestücke sind im Vergleich zu den Grillbriketts ungleichmäßig geformt, was bei der Hitzeentfaltung und dem gleichmäßigen Durchglühen etwas ineffizienter als bei den gleichmäßig geformten Grillbriketts ist. Dafür entwickeln sie aber bereits nach ca. 25 Minuten die für den Schwenkgrill benötigte Temperatur. Schon bei Holzkohlegrills punktet die Holzkohle mit einem rauchigen Aroma, worauf viele Griller schwören. Die erreichbaren Temperaturen sind bei Holzkohle zudem höher, als es bei Grillbriketts der Fall ist. Wer sein Steak bei 700°C auf dem Schwenkgrill grillen möchte, sollte zur Holzkohle greifen.

Die Vorteile des schnellen Durchglühens und die höheren Temperaturen der Holzkohle, bringen einen Nachteil mit sich. Sie sind schneller verbraucht. Schon nach 1 Stunde ist mit einem erheblichen Abfallder Grilltemperatur zu rechnen. Es muss also relativ oft Holzkohle nachgelegt werden, wenn der Grillabend über 1 Stunde hinausgeht.

Grillbriketts für den Schwenkgrill

Wer Grillbriketts für den Schwenkgrill kaufen möchte, wird sie nicht so häufig wie normale Grillkohle im Handel finden. Obwohl Grillbriketts aus gepresstem Holzkohlestaub bestehen, unterscheiden sie sich von Holzkohle. Durch die Pressung sind sie höher verdichtet als Holzkohle. Sie zum Durchglühen zu bringen dauert länger als es bei der Holzkohle der Fall ist. Hier kann jedoch ein Anzündkamin Abhilfe schaffen. Die erreichbaren Temperaturen sind niedriger als 700°C. Dafür halten sie aber deutlich länger die Hitze als die Holzkohle. Sie eignen sich also mehr für ausgedehnte Grillabende. Auch für die Zubereitung von großen Fleischstücken sind sie für die Grillmethode „Low & Slow“ die bessere Wahl.

Grillbriketts sind in eiförmiger, rechteckiger oder quadratischer Form erhältlich. Dadurch brennen sie sehr gleichmäßig ab und lassen sich sehr leicht stapeln. Ein Minion-Ring lässt sich zum Beispiel sehr gut mit Grillbriketts herstellen. Im Preis sind sie in Hinblick auf die längere Brenndauer sogar noch günstiger als Holzkohle. Neben den niedrigeren Temperaturen haben sie nur den Nachteil, kaum Raucharoma an das Grillgut abzugeben.



Was ist der richtige Standort für einen Schwenkgrill

Gerade bei dem Schwenkgrill muss sehr auf einen optimalen Standort geachtet werden. Funkenflug ist bei diesem Grill sehr häufig bei etwas Wind ein Problem. Aus diesem Grund achte auf einen windstillen Platz um ihn aufzustellen. Was oft nicht gewusst wird ist, dass je nach Gemeinde oder Städten ein offenes Feuer verboten ist. Das gilt dann für den Schwenkgrill ohne Feuerkorb. Kläre ab, ob in deiner Region ein offenes Feuer überhaupt zulässig ist. Feuerschutz-Richtlinien gilt es immer einzuhalten! Halte unbedingt wegen dem Rauch und dem Funkenflug Abstand zum Nachbar und Brennbarem. Verärgerte Nachbarn führten schon oftmals ein plötzliches Ende des Grillvergnügens herbei. Kinder und Tiere müssen grundsätzlich einen Sicherheitsabstand zum Grill einhalten.

 

Tipps zum Schwenkgrill kaufen

Bevor Du Dich endgültig für ein bestimmtes Modell entscheidest, möchten wir Dir noch ein paar nützliche Tipps zum Kaufen vom Schwenkgrill mit auf den Weg geben. Lass Dir mit deiner Entscheidung Zeit und nutze unsere Informationen. Auf diese Weise wirst Du Spaß mit dem Schwenkgrill haben. Vorschnelle Entscheidungen sind oftmals mit Fehlkäufen verbunden. Nachfolgende Tipps helfen Dir den perfekten Schwenkgrill kaufen zu können:

  1. Zuerst solltest Du entscheiden ob dein Modell drei Beine oder doch lieber einen Galgen haben sollte. So schränkst Du die Auswahl schon ein.
  2. Für wie viele Personen muss dein Grill ausgerichtet sein? Bei einem Grillrost mit dem Durchmesser von ca. 50 bis 55 cm, kannst Du zügig bis zu 4 Personen mit leckerem Grillgut bewirten. Sind jedoch mehr Personen beim Grillen dabei, empfehlen wir Dir dann doch lieber einen Grillrost mit 70 cm Durchmesser. Natürlich muss auch der Stellplatz für ein großes Modell vorhanden sein. Vergiss dabei nicht einen erforderlichen Abstand zu allem Brennbaren und auch zur Grundstücksgrenze.
  3. Für welche Plätze hast Du den Schwenkgrill eingeplant? Das ist bei der Entscheidung ob mit oder ohne Feuerschale Du einen Schwenkgrill kaufen willst. Wir tendieren zu Modellen mit Feuerschale. Diese sorgt für einen sauberen Untergrund, ist wegen einer Brandgefahr sicherer und kann noch nach dem Grillen als Lagerfeuer dienen.
  4. Bei dem Vorhaben einen Schwenkgrill zu kaufen sollte auch die Materialauswahl beachtet werden. Bleibt der Grill im Freien sind Modelle aus dem pflegeleichten Edelstahl empfehlenswert. Das Material ist robust und nicht auch direkte Sonneneinstrahlung und Regen über einen längeren Zeitraum nicht übel. Modelle mit Pulverbeschichtungen und auch die aus verchromten oder emailliertem Stahl sind günstiger, jedoch nicht so robust und pflegeleicht. Damit diese Schwenkgrills dennoch eine gute Lebensdauer vorweisen, musst Du sie unbedingt im Trockenen und abgedeckt aufbewahren.
  5. Informiere Dich vor dem Kauf bei unseren Schwenkgrill Tests über die Vorzüge und Nachteile der verschiedenen Modelle. Dazu gehören auch die Bezugsquellen. Bei Online-Händlern sind meistens Kundenmeinungen der Käufer vorzufinden.

Wo gibt es den Schwenkgrill zu kaufen?

Es stehen Dir im Grunde zwei Bezugsquellen zur Verfügung: Online-Shops oder im Fachmarkt. Im Fachmarkt kannst Du vor Ort den Schwenkgrill genau ansehen und die Verarbeitung in Augenschein nehmen. Vorteil ist hier auch, der Schwenkgrill kann gleich mitgenommen werden. Je nach Fachmarkt findest Du auch eine kompetente Beratung vor. Da so ein Grill nicht gerade leicht ist, entfallen hier Versandkosten, welche bei einer Online-Bestellung anfallen können. Manchmal wird dadurch das Schnäppchen aus dem Internet kein wirklich interessantes Angebot mehr. Dennoch ist es möglich, bei einem Kauf im Internet Geld zu sparen. Dafür müssen der Preis sehr attraktiv sein und eventuell sogar noch die Versandkosten entfallen. Kaufst Du den Schwenkgrill im Online-Handel, findest Du hier auch Kundenbewertungen vor. Diese sind bei einer Kaufentscheidung auch hilfreich. Unsere Schwenkgrill Vergleiche und Schwenkgrill Tests helfen Dir ebenfalls sehr gut weiter. Diese werden von uns immer objektiv und persönlich durchgeführt.

Tipp: Alternativ kann auch Holz bzw. Holzscheite zum Grillen mit dem Schwenkgrill genommen werden. Je nach Holzsorte kann das Aroma dadurch gesteuert werden. Nadelgehölze oder behandeltes Bauholz dürfen aber dazu nicht genommen werden.

 

Unser Fazit zu Schwenkgrills

Was uns an dem Schwenkgrill besonders gefällt ist die Stimmung beim Grillen. Er vermittelt ein etwas abenteuerliches Grillen. Wie bei jedem Grill bei dem Holzkohle oder Holzbriketts zum Einsatz kommen, kann es jedoch etwas schmutziger wie bei einem Gasgrill zugehen. Das steht für uns jedoch vollkommen im Hintergrund. Worauf wir sehr achten ist der ideale Standort wegen der Gefahr des Funkenflugs. Positiv sehen wir auch die Mobilität von einem Schwenkgrill an. Welcher Schwenkgrill deinen Ansprüchen gerecht wird, wirst Du durch unsere Schwenkgrill Tests und Schwenkgrill Vergleiche bemerken. Test und Vergleiche stellen wir nach und nach für dich ein. Da wir diese selbst durchführen, geht das nicht von heute auf morgen. Uns sind ehrliche Informationen wichtig. Du darfst schon gespannt sein!

Die besten Schwenkgrills aus unserem Vergleich