Skip to main content

Grill Thermometer Vergleich

Wer erfolgreich grillen will, benötigt Grill Wissen und Informationen. Einfach das Grillgut auf einen heißen Grill zu legen und das Ergebnis abzuwarten, lässt sehr viel Spielraum für ein zufälliges Resultat. Bei manchen Grills entstehen unterschiedliche Temperaturen, zum Beispiel bei einem Holzkohlegrill. Hier kann die Menge oder Sorte der Holzkohle sowie auch die Vorglühzeit zu unterschiedlichen Temperaturen am Grillrost sorgen. Zudem benötigt Grillgut je nach Sorte (Fleisch, Fisch, Geflügel oder Gemüse) und Dicke andere Temperaturen, um schonend und richtig zu Garen. Eine Temperaturkontrolle, vor allem die Kerntemperatur des Grillguts, sind sehr wichtige Informationen für ein erfolgreiches Grillen. Gute Grill-Ergebnisse lassen sich so auch leicht reproduzieren, wenn das Grillgut immer die richtigen Grilltemperaturen erhält. Grillgut ist von außen nicht anzusehen wie der Zustand im Inneren ist. In kurzen Abständen mit einer Gabel in das Grillgut zu stechen, ist nicht nur Aufwendig und ungenau, sondern zählt auch zu den Grillfehlern, welche gemacht werden können. Dadurch wird das Grillgut perforiert, wodurch Saft nach außen dringt und das Grillgut austrocknen lässt. Der Geschmack verändert sich ebenfalls dabei ins Negative. Ein gutes Grill Thermometer gehört zu den wichtigsten Hilfsmitteln bzw. Zubehörteilen für den Grill. Wer ein Grill Thermometer kaufen will, sieht sich einer großen Auswahl von Thermometern unterschiedlicher Ausführungen und auch in sehr unterschiedlicher Qualität gegenüber. Hilfreich bei einer Kaufentscheidung ist für Dich unser Grill Thermometer Vergleich und Grill Thermometer Test.



Grundsätzliches zu Grill Thermometer

Grill Thermometer sind auf die Temperaturmessung an einem Grill zugeschnitten. Häufig eignen sie sich auch als Küchenthermometer und können in der Küche eine weitere Anwendung finden. Umgekehrt, also reine Küchenthermometer auch am Grill einzusetzen, kann problematisch sein. Grills entwickeln höhere Temperaturen, als sie in der Küche üblich sind. Deswegen können Küchenthermometer schnell an einem Grill an ihre Grenzen stoßen. Auch reine Grill Thermometer können sich in Bezug auf den Temperaturmessbereich deutlich voneinander unterscheiden. So gibt es Modelle deren Messbereich bis knapp über 100°C reicht, andere erfassen Temperaturen bis 500°C. Je nach Grill und Grillverfahren (zum Beispiel direktes Grillen und indirektes Grillen),  entstehen unterschiedliche Ansprüche an ein Grill Thermometer. Hier hilft Dir bestimmt auch unser Grill Thermometer Vergleich und Grill Thermometer Test weiter. Digitale Grill Thermometer haben größtenteils analoge Modelle verdrängt. Analoge Grill Thermometer haben einen Zeiger, welcher auf einer Skala die Temperatur anzeigt. Sie erreichen aber nicht die Auflösung und Genauigkeit von digitalen Grill Thermometern. Digitale Grill Thermometer zeigen zum Teil die Temperatur sogar mit ein oder zwei Kommastellen an. Technisch gesehen sind digitale Grill Thermometer deutlich leistungsfähiger, vorausgesetzt, die Möglichkeiten wurden qualitativ gut umgesetzt. So zeigt unser Grill Thermometer Vergleich und Grill Thermometer Test, dass natürlich auch digitale Thermometer ungenau oder falsch anzeigen können. Genauigkeit ist aber eine der wichtigsten Eigenschaften, welche selbst preisgünstige Grill Thermometer bieten sollten.

Einige Grills haben analoge Thermometer fest eingebaut oder lassen sich damit nachrüsten. Diese messen aber nur die Garraumtemperatur und nicht die wichtige Kerntemperatur des Grillgutes.

Die Digitalisierung lässt natürlich noch mehr als nur die Temperaturerfassung zu. So sind Modelle erhältlich, welche ihre Messwerte über Funk übertragen. Dies ermöglicht eine Temperaturkontrolle, selbst in einer Entfernung zum Grill.

Fahrenheit und Celsius

Die meisten Thermometer zeigen die Temperatur in Celsius (°C) an. Einige Modelle erlauben eine Umschaltung zwischen Fahrenheit (°F) und Celsius. Da in Deutschland Fahrenheit keine große Rolle spielt, ist die Anzeige dafür verzichtbar. Vorsicht bei Grill Thermometern aus dem englischsprachigem Raum (zum Beispiel Großbritannien oder USA). Hier ist die Maßeinheit Fahrenheit weit verbreitet. Wer also ein Modell erwischt welches nur Fahrenheit anzeigt, wird ständig in Celsius umrechnen müssen. In diesem Falle ist das gar nicht so einfach, da die Temperaturskalen keinen gemeinsamen Anfangspunkt haben und es sich nicht um absolute Skalen handelt. So entsprechen 68° Fahrenheit 20° Celsius, 40° Celsius sind aber nicht 136° Fahrenheit, sondern nur 104° Fahrenheit. Hier helfen Umrechnungstabellen oder online Umrechner im Internet weiter.

Kriterien zur Kaufentscheidung

Wer ein gutes Grill Thermometer kaufen will, muss auf einige Dinge achten. Neben dem Preis oder dem eingeplanten Budget, spielt das Grillverhalten und die bevorzugte Grill Methode eine wichtige Rolle. Wer selten grillt kann auf ein preisgünstiges Modell mit wenig Funktionsumfang zurückgreifen. Genau sollte allerdings auch ein günstiges Modell die Temperatur schon anzeigen (siehe dazu auch unseren Grill Thermometer Vergleich und Grill Thermometer Test). Der Temperaturbereich sollte der Anwendung entsprechen. Wer also am Grill mit höheren Temperaturen konfrontiert wird, sollte auch den entsprechenden Messbereich dazu nutzen können. Die Qualität ist ein weiteres wichtiges Kriterium. Bei Modellen mit Funkübertragung handelt es sich um mehrere Bauteile, welche dabei berücksichtigt werden sollten. Nicht nur der Sensor soll gute Qualität aufweisen, sondern ebenfalls das Ablesegerät mit Empfänger ist zu berücksichtigen. Da eigentlich vorwiegend im Garten gegrillt wird, ist ein robustes Gehäuse von Vorteil. Das Display sollte gut lesbar sein (teilweise mit Beleuchtung) und nicht leicht verkratzen. Die Funkübertragung sollte am besten über 100 Meter reichen und auch noch in der Küche funktionieren. So sind Vorbereitungen in der Küche möglich, ohne die Grilltemperatur aus den Augen zu verlieren. Je nach Wohnort können Übertragungsfrequenzen gestört sein, weshalb Modelle im Vorteil sind, die ein Wechseln der Funkkanäle zulassen. Wissenswertes erhälst Du zudem in unserem Grill Thermometer Vergleich und Grill Thermometer Test.

Einige Modelle funktionieren mit einer App oder entsprechender Software auch an Smartphones, Tablets oder PCs. Hierzu sollte ein kostenloser Download verfügbar sein und auch mit dem entsprechenden Betriebssystem der verwendeten Geräte (zum Beispiel Android oder Windows) kompatibel sein. Hierbei gilt es auch auf Versionen des Betriebssystems zu achten, da zum Beispiel Windows XP, Windows 7 oder Windows 10 ganz erhebliche Unterschiede aufweisen.

Zusammenfassend muss auf folgende Punkte geachtet werden:

  • Preis und Funktionsumfang sowie der Messbereich
  • Genauigkeit der Messungen (Präzession)
  • Verarbeitung und Qualität
  • Display Lesbarkeit (bei schlechter Beleuchtung und bei strahlendem Sonnenschein)
  • Lieferumfang
  • Energieverbrauch bzw. Lebensdauer der Batterien
  • Ersatzteile verfügbar, zum Beispiel eine neue Messsonde
  • Einfache Bedienung (gute Bedienungsanleitung)
  • Größe und Gewicht
  • Einfache Installation der evtl. benötigten Software
  • Reichweite und Störsicherheit bei Funkmodellen

Einige Modelle verstehen ein vorhandenes WLAN Netz nutzen. Dies gelingt aber nur, wenn das WLAN Netz auch am Verwendungsort des Grills verfügbar ist. Die meisten WLAN Netze bieten nur in den Wohnräumen guten Empfang. Wer also ein WLAN Grill Thermometer weit unten im Garten nutzen will, kann auf Verbindungsprobleme stoßen. Auch die WLAN Frequenz (2,4 und 5 GHz) spielt eine Rolle, wenn ein älterer WLAN Router nur auf 2,4 GHz arbeitet, aber das Grill Thermometer für 5 GHz ausgelegt ist. Wie gut der Verbindungsaufbau bei unterschiedlichen Modellen funktioniert, haben wir auch in unserem Grill Thermometer Vergleich und Grill Thermometer Test überprüft.

Hersteller von Grill Thermometern

Santos: Als online Shop für Gasgrills und Grill Zubehör ist die Firma Santos bekannt. Im eigentlichen Sinne ist Santos kein Hersteller für Grill Thermometer, sondern lässt diese durch Auftragshersteller anfertigen. Für die Qualität der Grill Thermometer von Santos ist dieser Umstand jedoch bedeutungslos.

Outdoorchef: Dieser Name wird Freunden vom Grillen sehr häufig begegnen. Mike Lingwood, der Firmengründer, erfand in den 80er Jahren den Kugelgrill und präsentiert auch heute noch neue Eigenentwicklungen. Neben unterschiedlichen Grills und Zubehör, sind auch Grill Thermometer von Qutdoorchef verfügbar. Hier fällt die hohe Präzision und Qualität positiv auf.

Maverick: Maverick ist ein Unternehmen in den USA, was durch die Herstellung von Küchen du Grillzubehör geprägt ist. Das erste Produkt des Unternehmens war ein Barbecue Grill im Jahre 1981. Produkte, wie auch Grill Thermometer des Unternehmens Maverick, punkten mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis.

Froggit: Unter dem Namen Froggit, ein Unternehmen der HS-Group, haben sich mehrere Versandhändler zusammengeschlossen. Froggit ist ein online Shop, welcher vielen durch Wetterstationen bekannt ist. Mit diesem Know How der Temperaturmessung war es nur ein kleiner Schritt, auch Grill Thermometer anzubieten. In der Palette der Grill Thermometer befinden sich auch günstige Einstiegsmodelle.

TFA Dostmann: Wem es auf deutsche Wertarbeit ankommt, ist bei dem Unternehmen TFA Dostmann gut aufgehoben. Auch bei diesem Unternehmen führte der Weg von Wettermessinstrumenten zu Grill Thermometern. Sie sind preislich im oberen Bereich angesiedelt, was aber durch Materialqualität und hohe Präzession gerechtfertigt ist. Die Herstellung erfolgt in Deutschland.

Internet oder Fachhandel

Der Fachhandel punktet mit Fachpersonal, welches auch beratend helfen kann. Hier kann sich jedes Produkt vor dem Kauf genau angeschaut werden und erhält dazu Erklärungen. Preislich sind hier keine Wunder zu erwarten, da Personal und Geschäft Kosten verursachen. Hier besteht etwas die Gefahr, dass nicht unbedingt der Kunde im Fokus einer Beratung steht. Zu Empfehlungen wäre es kein Fehler sich eine zweite Meinung, zum Beispiel aus Foren oder unserem Grill Thermometer Vergleich und Grill Thermometer Test, zu beachten. Ein Nachteil kann je nach Wohnort die Verfügbarkeit von Fachhändlern und die damit verbundene Anfahrt sein.

Das Internet mit seinen online Shops liefert die größte Auswahl an Modellen und Herstellern. Beratung fällt hier meistens oberflächlich aus, sodass auf Kunderezessionen zurückgegriffen werden kann. Durch Einsparungen an Personal und Geschäftsräumen sind hier jedoch die günstigsten Preise zu erwarten, welche sich zudem durch Preissuchmaschinen sehr gut miteinander vergleichen lassen. Natürlich darf der Versandpreis nicht unberücksichtigt bleiben, wenn nicht der weitverbreitete kostenlose Versand Standard ist.

Rückgabe oder Garantieabwicklung werden bei Fachhändlern und Internetanbietern in der Regel gleich behandelt, wobei auch Rücksendekosten eine Rolle spielen können.