Skip to main content

Santos Smart BBQ Thermometer

69,90 €

direkt vom Hersteller - die Santos Webseite
Preisverlauf
Hersteller

Heute durften wir das neue Bluetooth-fähige Grill-Thermometer testen.
Mit den beiliegenden 4 Temperaturfühlern ist das Thermometer universell einsetzbar. Die Temperaturen werden sowohl auf dem Display des Thermometers, als auch auf einer Smartphone-App angezeigt.

Der Hersteller verspricht eine „komfortable Lösung für ein entspanntes Grillen“. Wir sind gespannt, ob dieses ambitionierte Versprechen gehalten werden kann.

Auspacken und Zusammenbau

Vor dem Grillgenuss steht das Auspacken und der Zusammenbau. Die 3 benötigten Batterien vom Typ AAA sind bereits im Lieferumfang enthalten. So können wir direkt starten und bei Bedarf auch die Batterien einfach tauschen. Heutzutage werden ja immer mehr Elektronik-Produkte mit fest eingebauten, individuellen Akku-Packs gefertigt. Ist der Akku defekt, lohnt sich oft die Reparatur nicht und ein eigentlich funktionierendes Produkt wird weg geschmissen. Das ist bei dem Santos Smart BBQ Thermometer nicht so! Hier können 3 neue handelsübliche AAA-Batterien oder Akkus eingesetzt werden.

Dann kommt aber schon die Ernüchterung: Wie legt man denn die Batterien ein? Ich bin kein technischer Leihe und habe auch schon einige Thermometer in der Hand gehalten, aber dafür musste ich tatsächlich die Bedienungsanleitung zu Rate ziehen: Es muss der Stützfuss entfernt werden, der mit zwei wenigen Millimeter großen Nippeln am Gehäuse befestigt ist. Hoffentlich halten die Batterien sehr lange. Bei intensiver Nutzung des Thermometers und mehrmaligem Batterie-Tausch wird wohl dieser Stützfuß als erstes kaputt gehen.

der erste Start

Danach reagiert das Thermometer wie erwartet: Über die “Start/Stop”-Taste startet das Thermometer und zeigt auf einem großen, beleuchteten LCD-Display den Modus, die Zieltemperatur und die aktuelle Temperatur an, leider aber in Grad Fahrenheit.
Für die Umschaltung musste ich ein weiteres Mal die Bedienungsanleitung konsultieren: Es gibt wohl einen kleinen Schalter im Batteriefach, mit dem man die Einheit umschalten kann. Aber da der Batteriefachdeckel bereits geschlossen und der Fuß wieder montiert war, habe ich das nicht mehr ausprobiert (siehe oben), sondern später über die App umgeschaltet.

Äußerlichkeiten

Bei Grillthermometern ist es doch wie bei den Menschen: Die inneren Werte zählen. Trotzdem sind es die Äußerlichkeiten, die einem als erstes ins Auge fallen. Bei diesem Grill Thermometer sind es das große Display und die vier Steckplätze für die Temperatur-Fühler. Das Plastik-Gehäuse ist in Rot und Grau gehalten. Man kann das Thermometer hinlegen, über den schon erwähnten Stützfuß hinstellen oder aufhängen. Es gibt 4 Soft-Tasten, über die sich das Thermometer auch ganz ohne App bedienen lassen kann. Das ist gut, wenn es mal schnell gehen muss, oder das Handy gerade nicht geladen ist. Die Bedienung über diese Tasten ist deutlich umständiger, als über die App und mal ehrlich: Wenn ich mir schon ein smartes Thermometer zulege, dann möchte ich auch meinen Aktionsradius um den Grill herum vergrößern.

smart BBQ – die App

Dann geht es an die App. Für Android und iOS gibt es die Santos-App im App-Store des jeweiligen Herstellers zum kostenfreien Download. In der Bedienungsanleitung war ein QR-Code abgedruckt, der führt aber nicht zu dem offiziellen App-Store, sondern zu Webseite des chinesischen Herstellers. Klar ist mir bewusst, dass Santos ein Grillgeschäft und kein Elektronik-Hersteller ist und das die Artikel von Drittherstellern mit dem eigenen Markennamen gebranded verkauft werden. Trotzdem kommt bei mir ein komisches Gefühl auf, wenn ich plötzlich auf eine unbekannte Chinesische Webseite umgeleitet werde.

Die App an sich installiert sich auf einem aktuellen Smartphone problemlos. Über die Bluetooth-Verbindung koppelt sich das Handy mit dem Thermometer. Danach kann man die Betriebsarten umschalten, die Zieltemperaturen vorwählen und den Temperatur-Verlauf überwachen. Es war wirklich so einfach, dass ich hier nicht mehr dazu schreiben kann.

Etwas Potential habe ich dann doch gefunden: Die App funktioniert nur, wenn das Smartphone mit dem Thermometer gekoppelt ist.

Fazit

Das Thermometer bietet den von seinen Vorgängern bekannten Funktionsumfang. Durch die Bluetooth-Verbindung ist es aber deutlich komfortabler geworden. Vier Temperaturfühler erweitern das Einsatz-Spektrum deutlich.


69,90 €

direkt vom Hersteller - die Santos Webseite

69,90 €

direkt vom Hersteller - die Santos Webseite