Skip to main content

Heidenfeld Pizzaofen Neapel

299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. April 2024 09:46
Preisverlauf
Hersteller
Grillprodukt Art

Heidenfeld Pizzaofen Neapel im Test: Schmeckt die Pizza wie beim Italiener?

Echte Pizzaliebhaber wissen das rauchige Aroma eines richtigen Holzbackofens beim Genuss ihrer Pizza zu schätzen. Für sie kommt daher nur ein Pellet-Pizzaofen infrage, wenn sie ihre Pizza im Garten selbst backen möchten. In manchen Situationen ist aber der schnelle und unkomplizierte Pizzagenuss einfach wichtiger, sodass ein Gasofen eher das Richtige für sie wäre. Da ist es doch gut, dass es den Heidenfeld Pizzaofen Neapel gibt, der Dir beides in einem Gerät vereint. Du kannst entweder den reinen Pellet-Pizzaofen wählen, Dich alternativ aber auch für den Hybrid-Pizzaofen für maximale Flexibilität entscheiden. Dann hast Du zusätzlich einen Gaseinsatz zur Verfügung, mit dem Dir die Pizza gerade nach Feierabend schnell, einfach und sauber gelingt.

In beiden Ausführungen hat der Heidenfeld Pizzaofen Neapel laut meinem Test zahlreiche Benefits zu bieten. Er verfügt über ein Edelstahlgehäuse mit optimaler Hitzedämmung, das sich obendrein auch noch hygienisch und einfach reinigen lässt. Unabhängig davon, ob Du Pellets oder Gas verwendest, erreicht der Pizzaofen in wenigen Minuten eine Temperatur von maximal 500 Grad Celsius. Bei diesen hohen Temperaturen gelingt jede Pizza, sodass der Boden knusprig wird, während der Belag saftig bleibt.

Nachdem ich den Heidenfeld Pizzaofen Neapel im Test ausgiebig ausprobiert habe, ist so viel klar: Dieser Outdoor-Pizzaofen ist perfekt für alle Pizzaliebhaber, die auch daheim Pizza so zubereiten möchten, wie sie es von ihrer Lieblingspizzeria gewöhnt sind. Ich kann Dir daher eine klare Kaufempfehlung geben. Willst Du mehr Informationen erhalten und genauer wissen, welche Erfahrungen ich mit dem Pizzaofen von Heidenfeld gesammelt habe, dann lies doch einfach meinen ausführlichen Testbericht.

Welche Ausstattung bringt der Heidenfeld Pizzaofen Neapel mit?

Wie immer habe ich mir auch in diesem Test zuerst angeschaut, welche Ausstattungsbesonderheiten der Heidenfeld Pizzaofen Neapel zu bieten hat. Die wichtigsten Informationen habe ich Dir überblicksmäßig in der folgenden Liste zusammengefasst:

  • Produktmaße: 82,0 x 40,5 x 82 Zentimeter (Länge x Breite x Höhe)
  • Produktgewicht: 12,7 Kilogramm
  • Arbeitstemperatur: bis 500 Grad Celsius – aufgeheizt in wenigen Minuten
  • klappbare Edelstahlfüße als Standfüße
  • hochwertige Holzgriffe
  • praktisches Sichtfenster (7,5 x 4,5 Zentimeter)
  • Gehäusematerial: gedämmter Doppelschicht-Edelstahl für optimale Hitzedämmung
  • entnehmbare Feuerbox für das Brennmaterial
  • zu betreiben mit Pellets, Kohle, Holz oder Briketts
  • Füllschacht für den Brennstoff – kein Hitzeverlust
  • Einschuböffnung 40 x 20,5 Zentimeter
  • Edelstahl-Schlot mit praktischem Regenschutz
  • Thermometer mit Temperaturbereich von 38 bis 540 Grad Celsius integriert

Schon in der Theorie klingt die Ausstattung des Heidenfeld Pizzaofens Neapel wirklich vielversprechend. Deshalb war ich natürlich gespannt, wie sich der Ofen in der Praxis schlägt.

Der Lieferumfang ist ausreichend

Selbstverständlich habe ich mir auch angeschaut, was alles zum Lieferumfang des Heidenfeld Pizzaofens Neapel gehört. Alles in allem ist das Zubehör ausreichend, aber auch nicht besonders umfangreich gehalten. Du bekommst beim Kauf:

  • Heidenfeld Pizzaofen
  • integriertes Thermometer
  • Pizzastein aus Cordierit (33 x 33 Zentimeter)
  • Bedienungsanleitung

Optional ist der Pizzaofen in der Hybrid-Variante erhältlich. Das heißt, dass Du dann zusätzlich einen Gaseinsatz zur Verfügung hast, um Deine Pizza noch schneller und sauberer zu backen. Für den schnellen Pizzagenuss nach Feierabend ist das eine gute Lösung. Als weiteres Zubehör empfehle ich Dir außerdem einen Pizzaschieber von Heidenfeld oder einer anderen Marke. Damit ist es leichter, die frische Pizza auf den heißen Pizzastein zu legen, sie zu drehen und die fertige Pizza zu entnehmen.

Heidenfeld Pizzaofen mit integriertem Thermometer und Pizzastein

Edle Optik, hohe Qualität und clever durchdachte Details

Der erste Eindruck des Heidenfeld Pizzaofens Neapel ist durchweg positiv. Vor allem der silbern glänzende Schlot und die mattschwarze Kuppel verleihen dem Pizzaofen eine formschöne, moderne und edle Optik. Als Material für das Gehäuse kommt gedämmter Doppelschicht-Edelstahl zum Einsatz. Dieser lässt den Heidenfeld Pizzaofen Neapel nicht nur hochwertig und elegant wirken, sondern sorgt gleichzeitig auch für die perfekte Hitzedämmung. Das Material trägt dazu bei, die Wärme im Pizzaofen hoch und konstant zu halten. Zudem garantiert das Material eine einfache Hygiene und eine hohe Langlebigkeit.

Dabei fielen mir gleich auf den ersten Blick im Test einige Extras auf, die beim Heidenfeld Pizzaofen Neapel wirklich clever durchdacht sind. Dazu gehört zum Beispiel der Regenschutz am Schlot. Er verhindert, dass Nässe ins Innere des Kuppelofens eindringen kann. Dementsprechend kannst Du leckere Pizza das ganze Jahr über zubereiten – selbst bei Regenwetter. Um den Pizzaofen zu nutzen, benötigst Du natürlich draußen einen passenden Platz. Glücklicherweise erweist sich der leistungsstarke Ofen aber als relativ kompakt. Mit Abmessungen von 82 Zentimetern Länge, 40,5 Zentimetern Breite und 82 Zentimetern Höhe findet der Heidenfeld Pizzaofen Neapel eigentlich in (fast) jedem Garten einen Platz. Alles in allem ist der erste Eindruck des Pizzaofens durchweg stimmig und der Aufbau schnell erledigt, sodass der Praxistest rasch beginnen kann.

Heidenfeld Pizzaofen Neapel

Die Handhabung ist beim Heidenfeld Pizzaofen Neapel kinderleicht

Bei der ersten Nutzung des Pizzaofens habe ich mich besonders auf die Frage konzentriert, wie einfach sich die Handhabung gestaltet. Auch in dieser Hinsicht lässt der Heidenfeld Pizzaofen Neapel keine Wünsche offen. Die Bedienung ist kinderleicht, benutzerfreundlich und gut durchdacht. Auch Hobby-Pizzabäckern, die gerade erst anfangen, ihre Pizza selbst zu machen, gelingen damit direkt gute und leckere Ergebnisse. Welche Features die Handhabung des Pizzaofens Neapel erleichtern, erläutere ich Dir gerne in den nächsten Abschnitten genauer.

Immer alles im Blick dank Sichtfenster

Wenn Du Pizza bäckst, willst Du natürlich ab und an kontrollieren, ob der Käse schon geschmolzen ist und wie lange die Pizza wohl noch benötigt. Das klappt beim Heidenfeld Pizzaofen Neapel problemlos – und zwar auch ohne, dass Du den Ofen überhaupt öffnen musst. Er hat nämlich ein praktisches und großes Sichtfenster. Infolgedessen vermeidest Du unnötigen Hitzeverlust im Garraum, kannst aber trotzdem nachschauen, ob Deine Pizza schon fertig ist.

Einfaches Hineinlegen, Drehen und Entnehmen der Pizza

Der Einschub für die Pizza verfügt über hochwertige Holzgriffe. Das erweist sich im Test als Vorteil, denn damit kannst Du den Ofen öffnen, ohne Dir die Finger zu verbrennen. Somit ist es wirklich kinderleicht, die Pizza auf den heißen Pizzastein zu legen, sie nach einiger Zeit zu drehen und sie zu entnehmen, wenn sie fertig ist. Auch der Einschub ist mit 40 x 20,5 Zentimetern großzügig bemessen, sodass Du Deine Arbeiten leicht erledigen kannst.

Hybrid-Variante für höchste Flexibilität

Wenn Du Dich für den Heidenfeld Hybrid-Pizzaofen Neapel entscheidest, wählst Du einen besonders flexiblen Ofen. Wann immer es schnell gehen muss, wird Dir der Gaseinsatz gute Dienste erweisen. Ein Anschüren des Brennmaterials ist dann nämlich nicht notwendig, sodass Deine Pizza in kürzester Zeit fertig ist. Der Gaseinsatz ist perfekt für alle, die es für Hunger kaum noch aushalten.

Hast Du hingegen mehr Zeit und willst den authentischen Geschmack eines Holzbackofens genießen? Dann kannst Du den Pizzaofen als klassischen Pelletofen nutzen. Dieses hohe Maß an Flexibilität empfinde ich wirklich als praktisch. Deshalb kann ich Dir definitiv empfehlen, Dich für die Hybrid-Variante zu entscheiden – gerade, wenn Du weißt, dass Du es beim Zubereiten Deiner Pizza auch gerne mal eilig hast.

Problemlose Reinigung nach dem Einsatz

Wenn Du Deine Pizza genossen hast, steht dann ein nicht ganz so schöner Arbeitsschritt an: der Abwasch. Doch auch in dieser Hinsicht hast Du beim Heidenfeld Pizzaofen Neapel nichts Schlimmes zu befürchten. Die Reinigung ging bei mir im Test nämlich wirklich schnell und ohne viel Aufwand vonstatten.

Lass den Ofen erstmal abkühlen und wische ihn dann sauber. Reinige auch den Pizzastein. Dafür genügt in der Regel ein feuchtes Tuch, sodass Du auf spezielle Putzutensilien oder Reinigungsmittel verzichten kannst. Zum Schluss entnimmst Du noch die Feuerbox und entleerst sie, um die Asche zu entsorgen. Setze die Feuerbox wieder ein und schon ist Dein Heidenfeld Pizzaofen Neapel wieder einsatzbereit, um die nächste Pizza zu backen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So gelingt Dir die Pizza im Heidenfeld Pizzaofen Neapel perfekt

Sofern Du den Hybrid-Pizzaofen Neapel wählst, kannst Du ganz nach Lust und Laune entscheiden, ob Du die Hitze im Ofen mit Pellets oder Gas erzeugst. Im Folgenden erläutere ich Dir für beide Varianten Schritt für Schritt, wie Du mit dem Heidenfeld Pizzaofen Neapel perfekte Pizza bäckst – genauso wie bei Deinem Lieblingsitaliener.

  1. Willst Du den Pizzaofen klassisch als Pelletofen verwenden, dann fülle zuerst einen Brennstoff in die Feuerbox. Neben Pellets sind auch Holz, Kohle oder ähnliche Brennmaterialien geeignet.
  2. Bei der Variante mit Gas montierst Du den Schlauch der Gasflasche am Anschluss des Pizzaofens und öffnest die Gasfläche.
  3. In beiden Fällen muss der Pizzaofen nun erstmal aufheizen. In der Zwischenzeit kannst Du Deine Pizza belegen, bis die optimale Betriebstemperatur erreicht ist. Der Pizzastein sollte sich zu diesem Zeitpunkt schon im Pizzaofen befinden, damit er ebenfalls heiß ist.
  4. Sobald das Brennmaterial vollständig durchgebrannt ist, kann die Pizza in den Pelletofen.
  5. Beim Gasofen sollte das integrierte Thermometer mehr als 400 Grad Celsius anzeigen.
  6. Platziere Deine Pizza – am besten mit einem Pizzaschieber – mittig auf dem Pizzastein. Dann ist die Pizza der Hitze gleichmäßig ausgesetzt.
  7. Drehe die Pizza nach etwa der Hälfte der Backzeit um 180 Grad, um für ein optimales Ergebnis zu sorgen. Achtung: Gerade, wenn Du mit Gas arbeitest, darfst Du das Drehen keinesfalls vergessen, denn sonst brennt Dir die Pizza hinten im Ofen an. So ging es mir zumindest im Test. Der Brenner strahlt zu stark in den Garraum, weshalb Du hier wirklich aufpassen musst. Du kannst auch Alufolie vor den Brenner legen, dann verbrannte die Pizza zumindest bei mir im Test nicht mehr. An dieser Stelle müsste der Hersteller aber gegebenenfalls noch einmal nachbessern.
  8. Während des Backens sollte die Ofentür möglichst geschlossen bleiben, um einen unnötigen Wärmeverlust zu vermeiden. Öffne den Ofen nur zum Drehen. Beobachten kannst Du Deine Pizza beim Backen einfach durch das Sichtfenster, damit Du weißt, wann Du Deine Pizza aus dem Ofen nehmen kannst.
  9. Meist dauert es nur wenige Minuten, bis die Pizza fertig ist – je nach Belag und Dicke des Bodens. Verwende zum Herausnehmen am besten einen Pizzaschieber.

Jetzt kannst Du Dir Deine Pizza schmecken lassen.

Heidenfeld Pizzaofen mit Pizza

Pizza aus dem Heidenfeld Pizzaofen Neapel ist ein echtes Geschmackserlebnis

Ich muss sagen: Sowohl mir als auch meinen Gästen hat die Pizza aus dem Heidenfeld Pizzaofen Neapel sehr gut geschmeckt. Ob Pizza Salami, Margherita, Schinken oder Hawaii – mit dem Ofen gelingt Dir Deine Pizza wirklich so, wie Du sie von Deinem Lieblingsitaliener oder aus Deinem letzten Italienurlaub kennst. Der Belag bleibt saftig, der Käse schmilzt und zieht Fäden, der Teig aber wird schön kross und knusprig. Woran das liegt? Meiner Meinung nach sorgen vor allem die folgenden Funktionen und Eigenschaften dafür, dass die Pizza aus dem Pizzaofen Neapel so rundum gut gelingt:

Große Hitze für beste Pizza

Im Vergleich zu einem herkömmlichen Backofen erzeugt ein Pizza-Backofen eine viel größere Hitze. Das ist auch beim Heidenfeld Pizzaofen Neapel der Fall. Nach ein paar Minuten erreicht er seine Arbeitstemperatur von maximal 500 Grad Celsius. Diese große Hitze sorgt dafür, dass die Pizza in wenigen Minuten fertig gebacken ist. Das ist wiederum wichtig, damit der Belag nicht austrocknet, der Teig aber dennoch schön knusprig wird.

Die Temperatur im Garraum überwachst Du beim Heidenfeld Pizzaofen Neapel ganz einfach mit dem integrierten Thermometer am Schlot. Sie zeigt Dir genau an, wie viel Grad aktuell im Backofen herrschen. Damit überlässt Du nichts dem Zufall, sondern kannst die Backzeit genau abschätzen – und die Pizza zum perfekten Zeitpunkt wieder aus dem Ofen nehmen.

Pizza wie aus dem Holzofen – dank Pellets als Brennstoff

Gerade, wenn Du mit dem Pelletofen arbeitest, bekommt Deine Pizza natürlich den typischen Holzofen-Pizza-Geschmack. Mit dem Heidenfeld Pizzaofen Neapel bekommst Du also einen Holzbackofen für Deine Pizza nach Hause geliefert – nur eben in einer sehr kompakten und praktischen Form.

In die entnehmbare Feuerbox füllst Du einen geeigneten Brennstoff wie Holz, Kohle, Briketts oder Pellets ein und entzündest anschließend das Brennmaterial. Es dauert nur ein paar Minuten, bis der Ofen für die Pizza bereit ist und ihr das typische Holzofen-Pizza-Aroma verleiht. Musst Du einmal Brennmaterial nachfüllen, kannst Du das übrigens direkt über den praktischen Füllschacht erledigen. Es droht also kein unnötiger Hitzeverlust!

Hochwertiger Pizzastein für krosse Pizza

Zu guter Letzt ist es natürlich auch der Pizzastein, der zu den hervorragenden Ergebnissen beiträgt. Ein solcher darf beim Pizzabacken daheim keinesfalls fehlen, weshalb es ein Pluspunkt ist, dass er beim Heidenfeld Pizzaofen Neapel schon zum Lieferumfang gehört. Er hat Maße von 33 x 33 Zentimeter und bietet somit viel Platz auch für eine große Pizza. Trotzdem passt er problemlos in die Einschuböffnung des Pizzaofens.

Hergestellt ist der Pizzastein aus dem robusten Naturstein Cordierit. Das Naturmaterial garantiert eine perfekte Wärmespeicherung und reguliert die Feuchtigkeit der Pizza optimal. Außerdem ist der Naturstein sehr widerstandsfähig, sodass für eine lange Lebensdauer gesorgt ist. Lege Deine Pizza immer möglichst mittig auf den heißen Pizzastein, damit sie Dir rundum perfekt gelingt.

Krosse Pizza aus dem Heidenfeld Pizzaofen Neapel

Fazit: Kaufempfehlung für den Hybrid-Pizzaofen Neapel von Heidenfeld

Fest steht: Gerade mit Holzpellets arbeitet der Heidenfeld Pizzaofen Neapel wirklich super und ich habe hier kaum etwas zu beanstanden. Das einzige kleine Manko ist vielleicht der etwas spärliche Lieferumfang, denn wenigstens einen Pizzaschieber hätte ich mir für das Geld doch noch als inklusives Zubehör gewünscht. Davon abgesehen sorgt der Pelletofen für Pizza mit dem typischen Aroma. Er lässt sich einfach bedienen und kinderleicht säubern, sodass ich nichts zu meckern habe.

Etwas Kritik habe ich ja an der Variante mit dem Gasbrenner geübt. Hier kann es Dir passieren, dass Dir die Pizza hinten anbrennt, wenn Du vergisst, sie einmal nach der Hälfte der Garzeit um 180 Grad zu drehen. Soll es ein reiner Gas-Pizzaofen sein, ist daher vielleicht ein anderer Pizzaofen aus dem Sortiment von Miweba besser für Dich geeignet. Falls Du dennoch nicht auf die Vorteile des Hybrid-Pizzaofens verzichten möchtest, dann kannst Du Dir mit etwas Alufolie behelfen, damit Deine Pizza nicht verbrennt. Ansonsten musst Du einfach daran denken, die Pizza einmal um 180 Grad zu drehen, wie es der Hersteller empfiehlt. Ich finde, die Vorteile des Hybrid-Pizzaofens überwiegen, denn damit kannst Du jederzeit selbst entscheiden, ob Du Deine Pizza mit Gas oder mit einem anderen Brennstoff zubereiten möchtest.

Alles in allem kann ich also trotz der kleinen Kritik eine Kaufempfehlung aussprechen. Ich liebe die Flexibilität, die der Hybrid-Pizzaofen von Heidenfeld Dir bietet. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair. Die Ergebnisse beim Pizzabacken überzeugen definitiv, denn damit gelingt Dir schmackhafte Pizza wie von Deinem Lieblingsitaliener.

PizzaofenartGas- & Holz-Pizzaofen
FormRechteckig
Abmessung56 x 52 x 56 
Gewicht15.9 Kg
BesonderheitenEdelstahl-Schlot mit Regenschutz
BeheizungsartGasbetrieb oder Holz
Maximale Temperatur400 °C
Temperatur regelbar
Ober- und Unterhitze separat einstellbar
Aufheizzeit4 min
Backfläche32,8 x 32,8 x 1 cm
Für Außeneinsatz geeignet
Für Inneneinsatz geeignet
Für selbstgemachte Pizzen geeignet
Für Tiefkühlpizzen geeignet
Zum Aufwärmen geeignet
Zum Backen geeignet
Zum Grillen geeignet
Mit Pizzastein
Maximaler Pizzadurchmesser32.8 cm
Backzeit der Pizza2 min
Thermometer
Abschaltautomatik
Timer
Innenbeleuchtung
Sichtfenster
Kontrollleuchte
Standfüße
Schornstein
Pizzastein entfernbar

Preisverlauf


299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. April 2024 09:46

299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. April 2024 09:46