Skip to main content

So verfeinerst Du jedes Gericht – Röstzwiebeln aus der Heißluftfritteuse

Röstzwiebeln sind der Klassiker zu Hotdog, verfeinern aber auch viele weitere Gerichte. Gerne esse ich sie zu Roastbeef oder auf Schmalzbrot. Auch als Topping zur Gemüsepfanne, zum Auflauf oder zur Suppe sind Röstzwiebeln beliebt. Du kannst natürlich einfach die Variante aus der Tüte nehmen, um Deine Speisen zu verfeinern. Das volle Aroma haben diese Röstzwiebeln aber nicht. Glücklicherweise lassen sich Röstzwiebeln auch relativ einfach und schnell selber machen.

Ich persönlich bereite Röstzwiebeln gerne in der Heißluftfritteuse zu. Hier werden die Zwiebelringe nämlich besonders lecker und sind gleichzeitig kalorienarm. In diesem Beitrag verrate ich Dir meine besten Tipps für die Zubereitung von Röstzwiebeln aus dem Air Fryer. Probiere gerne mal mein Rezept aus, wenn Du Röstzwiebeln genauso liebst wie ich.

Röstzwiebeln in der Heißluftftritteuse zubereiten

Röstzwiebeln aus der Heißluftfritteuse sind wesentlich gesünder als Fertigprodukte oder in Öl frittierte Röstzwiebeln. Zudem liegt die reine Backzeit im Airfryer bei gerade mal 15 bis 20 Minuten.

 

Wie lange brauchen Röstzwiebeln in der Heißluftfritteuse?

Die reine Backzeit im Airfryer liegt bei etwa 15 bis 20 Minuten. Diese Zeit benötigen die Zwiebeln, um richtig zu trocknen. Die Vorbereitung ist zum Glück recht schnell erledigt: Du musst lediglich die Zwiebeln schälen und schneiden. Obendrein wird noch eine Marinade für die Röstzwiebeln vorbereitet. Das geht aber ebenfalls sehr schnell. Insgesamt dauert es daher in der Regel keine halbe Stunde, bis die selbstgemachten Röstzwiebeln aus dem Airfryer fertig sind.

 

Röstzwiebeln aus dem Airfryer: die kalorienarme Alternative

Röstzwiebeln selber zu machen, scheint gar nicht so einfach zu sein. In den meisten Rezepten wird empfohlen, Röstzwiebeln in der Pfanne oder im Topf mit viel Butterschmalz zu braten. Das soll verhindern, dass sie anbrennen. Überdies gibt das Fett ihnen das typische Aroma. Man kann die Zwiebel alternativ in der Fritteuse in Fett frittieren. So entstehen aber echte Kalorienbomben, die wirklich viel Fett enthalten. Wer darauf keine Lust hat, kauft seine Röstzwiebeln oft fertig und abgepackt im Supermarkt. Ehrlich gesagt ist das aber nicht besonders lecker: Oft sind die Zwiebeln dann krümelig und fad. Außerdem sind auch die fertigen Röstzwiebeln aus der Tüte alles andere als kalorienarm.

Eine einfache Zubereitungsmöglichkeit für Röstzwiebeln mit wenig Kalorien stellt das Frittieren mit heißer Luft in der Heißluftfritteuse dar. Dabei werden die Zwiebeln ähnlich wie im Ofen gebacken – und zwar ohne viel Fett. Dennoch werden sie gleichmäßig braun und knusprig. Sie schmecken wirklich fast wie das Original aus der Pfanne oder der Fettfritteuse. Theoretisch können die Röstzwiebeln auch im Backofen zubereitet werden. Allerdings gelingen sie meiner Erfahrung nach viel krosser, wenn man sie in der Heißluftfritteuse frittiert. Nicht ohne Grund sind Lebensmittel aus der Heißluftfritteuse gesünder.

Röstzwiebeln mit Heißluftftritteuse zubereiten

Die Zutaten – vor allem die Gewürze – für deine Röstzwiebeln kannst Du frei nach deinem Geschmack wählen. Die Zubereitung in der Heißluftftritteuse bleibt grundsätzlich immer die gleiche.

 

Zutaten für Röstzwiebeln aus der Heißluftfritteuse

Für mein Rezept benötigst Du folgende Zutaten, wenn Du Röstzwiebeln in der Heißluftfritteuse zubereiten möchtest:

  • 5 mittelgroße Zwiebeln
  • 15 Gramm Mehl oder Semmelbrösel
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Pfeffer
  • 3 Esslöffel Olivenöl (oder ein anderes Öl)

Zum Würzen eignen sich natürlich ganz nach Deinem Geschmack auch andere Gewürze. Ich nutze manchmal zum Beispiel noch gerne etwas Cayennepfeffer. Dann werden die selbstgemachten Röstzwiebeln richtig schön scharf. Magst Du Deine Röstzwiebeln leicht süßlich, kannst Du für die Mischung zudem Honig verwenden.

 

Zubereitung: So gelingen Dir leckere Röstzwiebeln im Airfryer

So gehst Du Schritt für Schritt vor, um Röstzwiebeln in der Heißluftfritteuse zuzubereiten:

  1. Ziehe die Schale der Zwiebeln ab und schneide sie in etwa drei Millimeter dünne Scheiben. Danach zerlegst Du sie in einzelne Ringe.
  2. Verwende eine Schüssel mit Deckel und gib Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchpulver sowie Mehl oder Semmelbrösel
  3. Schließe den Deckel der Schüssel. Nun alles einmal gut schütteln, damit sich die Gewürze vermischen.
  4. Gib die Zwiebelringe ebenfalls hinein, verschließe die Schüssel wieder und schüttle noch einmal alles gut durch.
  5. Jetzt die panierten Zwiebeln herausnehmen und in ein Sieb geben, welches Du etwas rüttelst. So kann das überflüssige Mehl abfallen.
  6. Die Zwiebelringe kommen wieder in die Schüssel. Gib jetzt das Öl hinzu und mische alles gut durch. Tipp: Wünschst Du Dir Deine Röstzwiebeln besonders fettarm, kannst Du auch noch weniger Öl verwenden. Am besten dann nur mit etwas Pflanzenöl aus der Sprühflasche besprühen.
  7. Gib die Zwiebeln in den Garkorb Deiner Heißluftfritteuse. Stelle sie auf 180 Grad Celsius Vorheizen ist bei den meisten Heißluftfritteusen nicht erforderlich, da sie sehr schnell erhitzen.
  8. Warte ungefähr zehn Minuten. Am besten solltest Du die Röstzwiebeln zwischendurch ein- oder zweimal vorsichtig umrühren. So verhinderst Du, dass sie durch die Hitze aneinander kleben.
  9. Nach zehn Minuten den Garkorb herausnehmen und die Zwiebelringe umdrehen. Reduziere die Temperatur auf 160 Grad Celsius. Jetzt backen die Zwiebeln nochmal fünf bis zehn Minuten.
  10. Rühre währenddessen noch einmal um. Sobald die Zwiebeln knusprig und goldbraun sind, sind sie fertig. Du kannst zwischendurch auch einfach mal probieren.

Jetzt kannst Du die Röstzwiebeln herausnehmen. Bestreue sie noch mit Salz, dann kannst Du sie servieren – als Beilage, als Topping, als Snack oder auch als Vorspeise. Wichtig ist bei diesem Rezept, nicht zu viele Zwiebelringe in den Airfryer zu geben. Du solltest sie lieber portionsweise frittieren, da sie andernfalls verkleben.



Ähnliche Beiträge

Lecker und kalorienarm – Hähnchenfilet aus der Heißluftfritteuse – unser Geheimrezept

Hähnchen in der Heißluftfritteuse zubereiten

Zartes Hähnchenfilet schmeckt lecker, passt zu vielen Beilagen und ist nebenbei auch noch kalorienarm und gesund. Dein Hähnchen kannst Du nicht nur in der Pfanne braten oder im Ofen backen, sondern auch in der Heißluftfritteuse zubereiten. Ich selbst nutze mittlerweile fast nur noch den Airfryer. So wird das Hühnchen innen schön saftig und bekommt außen […]

Ein ungewöhnliches Rezept – Popcorn aus der Heißluftfritteuse

Popcorn in der Heißluftfritteuse zubereiten

Ob als Nachspeise, zum Knabbern zwischendurch oder ganz klassisch zum Filmabend auf der Couch: Popcorn gehört zu den beliebtesten Snacks. Knusprig und lecker wie im Kino kannst Du es Dir nicht nur traditionell im Topf zubereiten. Es gelingt auch in der Heißluftfritteuse ganz hervorragend. Lies hier, worauf Du achten solltest, wenn Du Popcorn im Airfryer […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du möchtest uns schon verlassen?

Lass uns doch bitte in Verbindung bleiben! :-P

grill-kenner.de Team 2019

grill-kenner Newsletter Anmeldung

2 x pro Monat senden wir Dir relevante Rezepte / Infos

You have successfully subscribed to our mail list.

Zu viele Versuche für diese E-Mail Adresse

*
grill-kenner.de wird Deine Daten nutzen, um Dir ab und an Rezepte, Gewinnspiele und Produktinfos zu senden. Du kannst Dich jederzeit von unserem Newsletter abmelden.