Skip to main content

Die besten Raclette-Grills im Test

Das Angebot an Raclette-Grills ist ebenso riesig wie unübersichtlich. Damit das gesellige Beisammensein mit Familie und Freunden zu einem rundum perfekten Erlebnis wird, brauchst Du das für Dich optimale Modell. Bei der Suche nach dem perfekten Raclette-Grill spielen die Hersteller eine entscheidende Rolle. Nach meinem ausgiebigen Raclette-Grill Test kann ich sagen, dass einige Marken besonders herausstechen – und zwar unter anderem WMF, Tefal, Ambiano und Cusimax. Sie verdienten sich in der Welt der Raclette-Grills durch ihre hochwertige Qualität, die innovative Technologien und das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis einen Namen. Hier sind die Top-Modelle dieser Marken, die in meinen Tests besonders überzeugt haben:

  • WMF Lono Raclette-Grill mit wendbarer Grillplatte
  • WMF Lumero Gourmet Station 3-in-1 mit LED-Beleuchtung und integriertem Fondue
  • WMFKÜCHENminis Raclette für 2 als kleiner Grill für zwei Personen
  • Tefal Ambiance Raclette für bis zu zehn Personen
  • Tefal RE3200 Store’In Raclette mit Grill- und Crêpe-Funktion und Verstaumöglichkeiten
  • Cusimax CMRC-300 Raclette mit acht Pfännchen, drehbarer Grillplatte und stufenlos regulierbarer Temperatur

Beim Kauf eines Raclette-Grills gibt es einige wichtige Kriterien zu berücksichtigen. Dazu gehören die Größe des Grills, die Leistungsfähigkeit, die einfache Reinigung und nicht zuletzt das Design. Mein umfassender Test liefert Dir detaillierte Informationen zu diesen Kriterien und hilft Dir dabei, eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen.

Auf dieser Webseite finden wir heraus, welcher Raclette Grill am besten zu deinen Bedürfnissen passt!

Cusimax 1500W Indoor Raclette Grill

In unserem Raclettegrill Test haben wir Produkte mehrere Hersteller miteinander verglichen!

Raclette Grills im Direktvergleich

Tefal Raclette Ambiance RE4588 | für 10 Personen, inklusive Tischgrill-Funktion | Grillplatte antihaftbeschichtet + spülmaschinengeeignet | 2 Meter langes abnehmbares Kabel | Schwarz/Edelstahl | 1350W
Preis- Leistungssieger
WMF Lono Raclette Grill mit Pfännchen und Schiebern, Raclette 8 Personen, 1500 W, edelstahl matt
Tefal Elektrischer Raclette und Grill mit heißer Stein-Platte + Ingenio Pfannenwender + Schaber und 10 Pfännchen | bis 10 Personen | Antihaft beschichtet | spülmaschinengeeignet
SEVERIN Mini Raclette-Grill, kleines Raclette mit antihaftbeschichteter Grillplatte und 4 Raclette Pfännchen, Tischgrill für bis zu 4 Personen, 600 W Leistung, schwarz, RG 2370
Testsieger
WMF Lumero 3in1 Gourmet Station für 8 Personen, Raclette Fondue Kombi, elektrisch, Temperaturregulierung, Beleuchtung, 1800 Watt, platzsparend, edelstahl matt
Modell
Ambiance RE4588
Lono Raclette Grill
PIERRADE PR457B
Mini Raclette-Grill RG 2370
Lumero
Hersteller
Tefal
WMF
Tefal
SEVERIN
WMF
Preisklasse
Günstig
Mittelklasse
Günstig
Günstig
Luxusklasse
Leistung
1350 W
1500 W
1350 W
600 W
1800 W
Wie viele Personen?
10
8
10
2-4
8
Grillfläche
/
24 x 44 cm
55 x 32 cm
21 x 21 cm
35,5 x 35,5 cm
Länge des Kabels
2 m
2 m
2 m
0,8 m
1 m
Antihaftbeschichtung
Pfännchen enthalten
Einfache Reinigung
Besonderheiten
Für die Größe ein sehr günstiges Modell
Zuverlässige Temperatureinstellung
Steinplatte
Sehr kompakter Raclettegrill
Raclette, Fondue und Grillen möglich
Unser Fazit
Gutes Preis- Leistungsverhältnis / Allerdings ein paar negative Punkte (langsames Aufheizen)
Sehr gutes und zuverlässiges Modell. Nicht ohne Grund der Bestseller
Sehr zuverlässiger Raclette Grill
Wenn dir ein sehr kleiner Grill ausreicht, ist dieses Modell das perfekte Produkt um Geld zu sparen!
Top Produkt, wenn man Alle Funktionen aktiv nutzt. Ansonsten raten wir zum Lono
-
-
Tefal Raclette Ambiance RE4588 | für 10 Personen, inklusive Tischgrill-Funktion | Grillplatte antihaftbeschichtet + spülmaschinengeeignet | 2 Meter langes abnehmbares Kabel | Schwarz/Edelstahl | 1350W
Modell
Ambiance RE4588
Hersteller
Tefal
Preisklasse
Günstig
Leistung
1350 W
Wie viele Personen?
10
Grillfläche
/
Länge des Kabels
2 m
Antihaftbeschichtung
Pfännchen enthalten
Einfache Reinigung
Besonderheiten
Für die Größe ein sehr günstiges Modell
Unser Fazit
Gutes Preis- Leistungsverhältnis / Allerdings ein paar negative Punkte (langsames Aufheizen)
Preis- Leistungssieger
WMF Lono Raclette Grill mit Pfännchen und Schiebern, Raclette 8 Personen, 1500 W, edelstahl matt
Modell
Lono Raclette Grill
Hersteller
WMF
Preisklasse
Mittelklasse
Leistung
1500 W
Wie viele Personen?
8
Grillfläche
24 x 44 cm
Länge des Kabels
2 m
Antihaftbeschichtung
Pfännchen enthalten
Einfache Reinigung
Besonderheiten
Zuverlässige Temperatureinstellung
Unser Fazit
Sehr gutes und zuverlässiges Modell. Nicht ohne Grund der Bestseller
-
Tefal Elektrischer Raclette und Grill mit heißer Stein-Platte + Ingenio Pfannenwender + Schaber und 10 Pfännchen | bis 10 Personen | Antihaft beschichtet | spülmaschinengeeignet
Modell
PIERRADE PR457B
Hersteller
Tefal
Preisklasse
Günstig
Leistung
1350 W
Wie viele Personen?
10
Grillfläche
55 x 32 cm
Länge des Kabels
2 m
Antihaftbeschichtung
Pfännchen enthalten
Einfache Reinigung
Besonderheiten
Steinplatte
Unser Fazit
Sehr zuverlässiger Raclette Grill
-
SEVERIN Mini Raclette-Grill, kleines Raclette mit antihaftbeschichteter Grillplatte und 4 Raclette Pfännchen, Tischgrill für bis zu 4 Personen, 600 W Leistung, schwarz, RG 2370
Modell
Mini Raclette-Grill RG 2370
Hersteller
SEVERIN
Preisklasse
Günstig
Leistung
600 W
Wie viele Personen?
2-4
Grillfläche
21 x 21 cm
Länge des Kabels
0,8 m
Antihaftbeschichtung
Pfännchen enthalten
Einfache Reinigung
Besonderheiten
Sehr kompakter Raclettegrill
Unser Fazit
Wenn dir ein sehr kleiner Grill ausreicht, ist dieses Modell das perfekte Produkt um Geld zu sparen!
Testsieger
WMF Lumero 3in1 Gourmet Station für 8 Personen, Raclette Fondue Kombi, elektrisch, Temperaturregulierung, Beleuchtung, 1800 Watt, platzsparend, edelstahl matt
Modell
Lumero
Hersteller
WMF
Preisklasse
Luxusklasse
Leistung
1800 W
Wie viele Personen?
8
Grillfläche
35,5 x 35,5 cm
Länge des Kabels
1 m
Antihaftbeschichtung
Pfännchen enthalten
Einfache Reinigung
Besonderheiten
Raclette, Fondue und Grillen möglich
Unser Fazit
Top Produkt, wenn man Alle Funktionen aktiv nutzt. Ansonsten raten wir zum Lono

Die beliebtesten Hersteller der Raclette-Grills

Inhaltsverzeichnis

Auf Deiner Suche nach einem neuen Raclette-Grill wirst Du eine Sache schnell feststellen: Die Geräte werden im Handel von vielen verschiedenen Herstellern angeboten. Einige Marken stechen dabei besonders hervor. Im Test sammelte ich vor allem mit den Modellen folgender Hersteller fast durchweg positive Erfahrungen:

Teilweise haben auch diese Marken noch ein recht umfangreiches Angebot. Welcher Hersteller sich für Dich am besten eignet, hängt immer von Deinen konkreten Bedürfnissen ab. Ist Dir ein günstiger Preis besonders wichtig? Legst Du viel Wert auf eine große Grillfläche? Brauchst Du noch Zusatzfunktionen? Überlege Dir vorab genau, was Du bei Deinem Raclette-Grill dabeihaben willst. Gerne verschaffe ich Dir in den folgenden Abschnitten einen detaillierten Überblick über die beliebtesten Hersteller von Raclette-Grills. So informierst Du Dich bestens für Deine Kaufentscheidung und weißt vorab, bei welchem Hersteller Du Dich genauer umschauen kannst.

Wir empfehlen dir auf renommierte Hersteller zurückzugreifen. In einem weiteren Artikel haben wir die besten Raclette Grills von Tefal miteinander verglichen!

Cusimax Raclette-Grills

Cusimax ist eine Marke, die für hochwertige Küchengeräte und innovative Kochlösungen steht. Die Nutzer schätzen sie für ihre breite Palette an elektrischen Kochgeräten. Sie alle haben ein modernes Design, eine fortschrittliche Technologie und einen großen Funktionsumfang gemeinsam. Das Angebot beginnt bei Induktionsfeldern und reicht über Waffeleisen bis hin zu Raclette-Grills. Dem Hersteller Cusimax liegen die Effizienz, die bequeme Verwendung und das stilvolle Design am Herzen. Viele Verbraucher entscheiden sich für die Marke Cusimax, wenn sie sich innovative und zuverlässige Küchengeräte anschaffen.

Auch die Cusimax Raclette-Grills stehen für eine erstklassige Kombination aus modernem Design und funktionaler Vielseitigkeit. Die Marke bietet mehrere Modelle, die durch positive Erfahrungsberichte hervorstechen. In meinem Test begeisterte mich vor allem das Cusimax CMRC-300 Raclette. Es bringt eine reversible 2-in-1-Grillplatte mit und ermöglicht eine vielseitige Zubereitung Deiner Gerichte. Die glatte Seite eignet sich laut Hersteller für Crêpes oder Pfannkuchen, die Fläche mit den Rillen für klassische Grillgerichte.

Mit 47 x 23 Zentimetern kommt die Platte für bis zu acht Personen infrage. Der Drehregler ermöglicht die Anpassung der Temperatur von 190 bis 230 Grad Celsius. Die Höchsttemperatur erreicht der Grill bei einer Leistung von 1.500 Watt flott. Alle Teile sind spülmaschinenfest, weshalb sich der Cusimax Raclette-Grill als pflegeleicht erweist. Acht Pfännchen gehören zum Lieferumfang, die Holzschaber jedoch nicht.

Überdies hat Cusimax noch ein Raclette mit geteilter Grillplatte im Angebot. Die eine Hälfte ist eine traditionelle Grillplatte, die andere eine hochwertige Steinplatte. Mit diesem Modell hast Du noch vielseitigere Möglichkeiten für das Raclette mit Deinen Lieben. Ich empfehle Dir, das Sortiment von Cusimax genauer anzuschauen, wenn Du einen Raclette-Grill mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis suchst.

Vor Allem das moderne Design der Cusimax Raclettegrills ist ein großer Pluspunkt!

Cusimax 1500W Indoor Verpackung

Kann der Cusimax Raclette Grill auch in der Praxis überzeugen?

WMF Raclette-Grills

Richtig begeistern konnten mich die WMF Raclette-Grills, von denen ich gleich mehrere testete.  Die Marke steht generell für erstklassige Qualität und innovative Technologien. Da bilden die Raclette-Grills keine Ausnahme. Sie erwiesen sich in meinem Test als zuverlässige Begleiter für schmackhafte Raclette-Abende. Vor allem durch die präzise Verarbeitung und die durchdachten Funktionen überzeugten die WMF Raclette-Grills. Meiner Erfahrung nach sind sie eine zuverlässige Wahl für alle Raclette-Liebhaber da draußen.

Wirklich auffällig ist die breite Palette an Modellen. Es gibt kompakte Geräte für zwei Personen ebenso wie leistungsstarke Grills für große Familienfeiern oder Partys mit Freunden. Somit bietet WMF für jeden Bedarf die passende Lösung. In meinem WMF Raclette-Grill Vergleich stachen speziell die folgenden drei Geräte hervor:

  • Lono Raclette-Grill: Er überzeugt mit einer wendbaren Aluminiumgussplatte, individuell einstellbarer Temperatur und einem Komplettset für acht Personen. Das gesamte Zubehör ist spülmaschinenfest. Der Raclette-Grill kombiniert eine hervorragende Funktionalität mit einem eleganten Cromargan-Design.
  • Lumero Gourmet Station 3-in-1: Dieses Modell beeindruckt mit einem schicken Design und LED-Beleuchtung. Es handelt sich um eine clevere Kombination aus Tischgrill, Fondue und Raclette in einem kompakten Gerät. Die Raclette-Station mit acht Pfännchen und einer praktischen Ablageebene ist eine ideale Empfehlung für alle Genussliebhaber.
  • WMFKÜCHENminis Raclette für 2: Dieser Raclette-Grill eignet sich mit seinem edlen Design und der kompakten Größe perfekt für Paare. Die beidseitig einsetzbare Aluminiumguss-Platte, das Set mit Pfännchen und Spateln sowie das reichhaltige Zubehör sind die Highlights dieses Modells.

Was mir im Test bei den WMF Raclette-Grills ebenfalls positiv auffiel, sind die hochwertigen Materialien und das durchdachte Design. Somit ist auch eine hohe Langlebigkeit garantiert. Mit WMF tauchst Du in die Welt des Raclette-Genusses mit einem verlässlichen und hochwertigen Gerät ein.

Die WMF Raclette-Grills beeindrucken durch erstklassige Qualität und innovative Technologien. In einem anderen Artikel haben wir explizit Grills von WMF miteinander verglichen!

Tefal Raclette-Grills

Auch Tefal ist eine renommierte Marke. Sie erfreut sich für ihre innovativen und qualitativ hochwertigen Küchenprodukte weltweiter Beliebtheit. Die Marke zeichnet sich durch fortschrittliche Technologien, elegante Designs und langlebige Materialien aus. Insbesondere im Bereich Küchengeräte und Kochgeschirr genießt Tefal einen ausgezeichneten Ruf und steht für Leistung und Innovation. Angefangen bei Pfannen bis hin zu elektrischen Küchengeräten bietet Tefal eine breite Palette an Produkten für Deine Küche.

Die Raclette-Grills von Tefal setzten sich in meinem Test gegen ihre Konkurrenz durch. Sie bieten nicht nur innovative Features und ein modernes Design, sondern überzeugen auch mit ihrer hohen Leistung. Unter den Top-Geräten von Tefal befinden sich laut meiner Erfahrung das Raclette Ambiance und das Tefal RE3200 Store’In Raclette. Diese Raclette-Grills überzeugen in meinem Test durch gleichmäßige Ergebnisse beim Raclette und beim gewöhnlichen Grillen. Neben einer kurzen Aufheizzeit sammeln die Modelle mit ihrer mühelosen Reinigung viele Pluspunkte.

Außerdem sind Tefal Raclette-Grills benutzerfreundlich. Dies verdanken sie durchdachten Extras wie der integrierten Abstellfläche für nicht mehr benötigte Pfännchen und den großzügigen Kabellängen. Tefal konzentriert sich vor allem auf Raclette-Geräte für größere Gesellschaften. Viele Modelle bieten mindestens sechs Pfännchen, einige bringen sogar zehn Pfännchen mit. Übrigens sind Tefal Raclette-Grills nicht nur bei mir bliebt. Sie bekommen generell eine positive Resonanz in Kundenbewertungen und anderen Vergleichen. Du siehst also: Die Tefal Raclette-Grills überzeugten mich im Test ebenso wie viele andere Nutzer, weshalb ich diese Modelle guten Gewissens weiterempfehle.

Durch gleichmäßige Garergebnisse, einer kurzen Aufheizzeit und durchdachten Extras konnten die Tefal Raclettegrills im Praxistest sehr gut abschneiden!

Ambiano Raclette-Grills

Ambiano ist eine Marke, die für qualitativ hochwertige Haushaltsprodukte und Küchengeräte steht. Der Hersteller, der hinter Ambiano steckt, ist Aldi Süd. Die Kunden schätzen Ambiano wegen der erschwinglichen Preise und des modernen Designs. Dabei bietet die Marke ein umfangreiches Sortiment an Produkten für den täglichen Gebrauch. Von Küchenmaschinen über Kaffeemaschinen bis hin zu Elektrogrills ist alles dabei. Ambiano legt bei allen Geräten viel Wert auf eine einfache Nutzung und innovative Technologien. Die Marke hat das Ziel, Produkte anzubieten, die den Bedürfnissen der Verbraucher entsprechen und gleichzeitig ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnisbieten. Der Fokus liegt eindeutig auf erschwinglicher Qualität. Damit gelang es der Marke in der Vergangenheit, sich als beliebte Wahl für Haushaltsgeräte zu etablieren.

Auch die Ambiano Raclette-Grills verkörpern die bewährte Qualität und die komfortable Nutzung, die die Marke auszeichnen. Diese Geräte bieten Dir eine hervorragende Möglichkeit, gesellige Essen zu gestalten. Das Beste daran: Sie sind eine wirklich erschwingliche Lösung für alle Raclette-Liebhaber. Günstiger wirst Du bei kaum einer anderen Marke einen Raclette-Grill finden. Es gibt die Ambiano Raclette-Grills in verschiedenen Ausführungen. Angefangen bei kompakten Modellen für kleinere Runden bis hin zu größeren Varianten für umfangreichere Veranstaltungen ist alles dabei.

Die innovativen Funktionen sowie das schlichte und moderne Design machen Ambiano Raclette-Grills zu einer attraktiven Option. Das gilt vor allem, wenn Du Wert auf eine gelungene Mischung aus Leistung und Erschwinglichkeit legst. Diese Geräte haben das Ziel, einen ausgezeichneten Raclette-Genuss zu ermöglichen, ohne dass Du auf einen hohen Benutzerkomfort verzichten musst. Du siehst: Es lohnt sich, die Augen offenzuhalten, denn Aldi Süd hat die Raclette-Grills nicht immer im Angebot. Wenn doch, sind die Modelle wegen ihres herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses auch schnell wieder vergriffen.

Ambiano stellt solide Raclette Grills für erschwingliche Preise her. Andere Marken schneiden im Praxistest besser ab, doch wenn du nur einen simplen Basic-Raclettegrill sucht, bist du hier gut bedient.

Für wie viele Personen ist der Raclette-Grill ausgelegt?

Raclette Grill Größe

Die Größe des Raclette Grills ist ein wichtiges Kaukriterium!

Ein Raclette-Grill ist mehr als ein einfaches Küchengerät. Er ist das Herzstück für gesellige, gemeinsame Mahlzeiten direkt am Tisch. Umso entscheidender ist es, neben der Marke auf die richtige Größe zu achten. So garantierst Du, dass beim Raclette-Abend alle satt werden und keine langen Wartezeiten entstehen.

Es gibt Raclette-Grills in allen erdenklichen Größen, sodass Du für jeden Anlass die perfekte Option findest. Egal, ob Du eine große Feier veranstaltest, einen romantischen Abend zu zweit planst oder eine platzsparende Alternative suchst: Mit der Auswahl der passenden Größe trägst Du maßgeblich zu einem gelungenen Raclette-Erlebnis bei. In den nächsten Abschnitten erfährst Du, welche Größe am besten zu Deinen Bedürfnissen passt.

Die richtige Raclettegröße ist ein entscheidendes Kaufkriterium. So sorgst du dafür, dass Alle satt werden und vermeidest nervige Wartezeiten. Allerdings gibt es auch kleine Raclettegrill für 2 Personen.

Raclette für acht Personen: perfekt für gesellige Runden mit Freunden oder der Familie

Lädst Du gerne Freunde oder Familienmitglieder ein, um einen geselligen Raclette-Abend zu verbringen? Dann bist Du mit einem Raclette-Grill für bis zu acht Personen auf der sicheren Seite. Diese Modelle bieten ausreichend Platz auf der Grillfläche für eine umfangreiche Auswahl an Zutaten. Sie ermöglichen es jedem, das eigene Pfännchen individuell zu gestalten. Raclette-Grills für acht Personen sind ideal für Familienfeiern oder Treffen mit Freunden.

Raclette für vier Personen: die beste Wahl für Familien oder Pärchen-Abende

Für kleinere Runden sind Raclette-Grills für vier Personen ideal. Diese kompakteren Modelle eignen sich perfekt für gemütliche Abende mit engen Freunden oder romantische Pärchen-Abende. Dabei nehmen sie weniger Platz im Schrank weg, was sich gerade in kleinen Küchen als Vorteil erweist. Auch Familien, die gerne häufiger ein Raclette genießen, liegen mit einem Modell für vier Personen richtig.

XXL-Raclette: das Richtige für Großfamilien oder große Freundeskreise

Ein XXL-Raclette ist ein Gerät, das Platz und Zubehör für bis zu zehn Leute bietet. Falls Du eine große Familie oder regelmäßig viele Gäste hast, ist ein Raclette-Grill im XXL-Format optimal. Diese Modelle bieten allen Genießern ausreichend Platz und sorgen dafür, dass niemand hungrig bleibt. Gerade für festliche Anlässe oder Feiertage ist ein XXL-Raclette perfekt. Bedenke aber, dass es bei Nichtgebrauch viel Stauraum in Anspruch nimmt.

Kleine Raclettes: für Singles oder Pärchen optimal

Es gibt auch Raclette-Grills im Kleinformat. Sie sind ideal für Singles, Paare und kleine Haushalte. Dank der kompakten Maße lassen sie sich leicht verstauen und finden auch auf kleinen Tischen Platz. Natürlich eignen sich kleine Raclettes nicht für größere Zusammenkünfte. Singles oder Paare, die gerne ohne besonderen Anlass ein Raclette genießen, treffen damit aber eine gute Wahl.

Auf dieser Webseite haben wir auch die besten Raclettegrills, welche nur für zwei Leute ausgelegt sind getestet.

Raclette mit oder ohne Steinplatte – der Unterschied?

Die Entscheidung, ob es eine klassische Grillplatte oder eine Steinplatte sein soll, ist nicht so einfach. Sie kann nämlich den Geschmack Deines Grillguts maßgeblich beeinflussen. Ich verrate Dir, welchen Unterschied es zwischen beiden Optionen gibt. Bestimmt kann ich Dir bei der Frage helfen, welche Art von Platte sich am besten für Dich eignet.

Dieser Kriterium wird häufig unterschätzt. Wir verraten dir, was der Unterschied zwischen einem normalen Raclette und einem Raclette mit Steinplatte ist.

Raclette Grill Steinplatte

Ein Raclettegrill mit traditioneller Platte und Steinplatte!

Die traditionelle Grillplatte

Normalerweise besteht die Grillplatte eines Raclette-Grills aus Aluminiumguss oder einem Material mit Antihaftschicht. Die Oberfläche weist in der Regel Rillen auf. Dann eignet sich die Grillplatte ausgezeichnet für eine Vielzahl von Zutaten. Sie bereitet Gemüse, Fleisch und Fisch schmackhaft zu. Teilweise lässt sich die Grillplatte wenden und Du kannst zusätzlich eine glatte Oberfläche nutzen. Dort bereitest Du Pfannkuchen oder Crêpes zu.

Die Vorteile der traditionellen Grillplatte bestehen in der gleichmäßigen Hitzeverteilung und der einfachen Reinigung. Zudem heizt sie sich schnell auf. Die herkömmliche Grillplatte bietet ein Höchstmaß an Vielseitigkeit und ist ideal für allgemeines Grillen sowie für Raclette.

Eine traditionelle Grillplatte erhitzt sich gleichmäßig und ist einfach zu reinigen.

Die Steinplatte

Schon optisch sticht ein Raclette mit einer Steinplatte hervor. Meist besteht die Platte aus Naturstein – etwa aus Marmor oder Granit. Somit ist für eine hochwertige Optik bei Deinem Raclette-Erlebnis garantiert. Steinplatten halten die Wärme hervorragend. Aber: Sie heizen sich langsamer auf. Demzufolge sind sie optimal für eine langsame, aber gleichmäßige Garmethode. Viele Raclette-Liebhaber nutzen die Steinplatte für perfekte Ergebnisse bei Fleisch, Gemüse oder Meeresfrüchten. Das Grillen auf einer Steinplatte verleiht Deinen Speisen definitiv einen einzigartigen Geschmack. Überdies nimmt der Naturstein überschüssiges Fett auf und ermöglicht leichtere Gerichte. Beachte aber, dass Steinplatten eine speziellere Reinigung erfordern. Eine Reinigung in der Spülmaschine ist oftmals nicht möglich.

Steinplatten verleihen dem Raclette einen gewissen Eigengeschmack. Allerdings ist die Steinplatte aufwendiger zu reinigen.

Die Entscheidung hängt von Deinen Vorlieben ab

Ob Du eine Grillplatte oder Steinplatte bei Deinem Raclette-Grill bevorzugst, hängt von Deinen persönlichen Vorlieben ab. Schätzt Du die Vielseitigkeit eines traditionellen Grills und bereitest gerne eine breite Palette an Gerichten zu? Dann ist die Grillplatte die ideale Wahl. Liebst Du das Aroma von auf Stein gegrillten Speisen? Ist es für Dich okay, etwas mehr Zeit in die Zubereitung und die Pflege zu investieren? In diesem Fall ist die Steinplatte die bessere Option.

Du kannst Dich einfach nicht entscheiden? Dann halte nach einem Raclette-Grill Ausschau, das sowohl eine Grill- als auch eine Steinplatte bietet. Bei diesen Modellen gibt es meistens eine in zwei Hälften geteilte Platte, aber mitunter sind die Platten auch auswechselbar. Auf diese Weise genießt Du die maximale Flexibilität und kannst den Grill je nach Anlass und Vorlieben anpassen.

Es gibt auch Raclette Modelle, welche sowohl eine traditionelle Grillplatte als auch eine Steinplatte verbaut haben!

Wie viel Watt sollte ein Raclette-Grill haben?

Die Hersteller geben die Leistung ihrer Raclette-Grills üblicherweise in Watt an. Dieser Wert spielt eine entscheidende Rolle bei der Zubereitung Deiner Köstlichkeiten auf dem Raclette. Es ist wichtig, die richtige Wattzahl zu wählen, denn nur so genießt Du ein ungetrübtes Raclette-Erlebnis. In den nächsten Abschnitten erläutere ich Dir, wovon es abhängt, wie viel Watt ein Raclette-Grill haben sollte.

Raclette Grill Watt

XXL Raclette Grills sollten über genügend Power verfügen!

Die Wattzahl und die Größe des Grills

Die ideale Wattzahl hängt zunächst von der Größe des Raclette-Grills ab. Für kompakte Modelle, die für zwei bis vier Personen infrage kommen, reichen etwa 600 bis 800 Watt aus. Mittelgroße Grills für sechs Personen benötigen in der Regel zwischen 1000 und 1200 Watt. Wenn Du regelmäßig größere Gesellschaften verköstigen möchtest, sind Raclette-Grills mit 1500 Watt oder mehr die beste Wahl. Je größer die Grillplatte, desto mehr Leistung benötigt das Heizelement, um die Fläche auf die gewünschte Temperatur zu bringen.

Die Aufheizzeit als entscheidender Faktor

Die Wattzahl ist neben anderen Faktoren dafür verantwortlich, wie schnell der Raclette-Grill die Zieltemperatur erreicht. Je höher die Wattzahl, desto schneller ist der Grill in der Regel einsatzbereit. Eine kurze Aufheizzeit ist immer von Vorteil, denn niemand möchte lange auf die ersten Köstlichkeiten vom Raclette warten. Tatsächlich hatte ich schon etliche Raclette-Grills im Test, die lange zum Aufwärmen brauchten. Das trübte durchaus die Freude am gemeinsamen Raclette-Erlebnis. Gute Laune bei knurrendem Magen funktioniert einfach nicht.

Die Energieeffizienz im Blick behalten

Das Problem ist natürlich, dass der Energieverbrauch steigt, je höher die Wattzahl ist. Das tut weder der Umwelt noch Deinem Geldbeutel gut. Deshalb bieten moderne Raclette-Grills häufig auch mit einer etwas niedrigeren Wattleistung eine ausgezeichnete Heizleistung. Sie verfügen nämlich über energieeffiziente und moderne Heizelemente. Achte daher nicht nur auf eine möglichst hohe Wattzahl. Lies ebenso in den Testberichten nach, ob der Raclette-Grill sich schnell aufwärmt und richtig heiß wird. Dies sind gute Indizien für eine hohe Heizleistung, selbst wenn die Wattzahl niedriger ist.

Tipps für die optimale Wattzahl

Generell lassen sich meine Erfahrungen bezüglich der Wattzahl beim Raclette-Grill wie folgt zusammenfassen:

  • für kompakte Grills: 400 bis 800 Watt
  • für mittelgroße Raclettes: 800 bis 1200 Watt
  • für XXL-Raclette-Grills: mindestens 1200 Watt, besser mehr

Insgesamt ist die Wattzahl eines Raclette-Grills ein wichtiger Anhaltspunkt für die Leistung und Effizienz des Geräts. Das Motto „Je mehr, desto besser“ gilt aber angesichts des damit verbundenen hohen Energieverbrauchs trotzdem nicht zwangsläufig. Es ist bedeutsam, ein solides Mittelmaß aus hoher Leistung und niedrigem Energieverbrauch zu finden. Der Vergleich mehrerer Modelle anhand ihrer Testberichte und Kundenrezensionen lässt sich daher nicht vermeiden.

Fazit: Die Wattanzahl beeinflusst mehrere Faktoren, wie beispielsweise die Aufheizzeit. Allerdinhgs macht eine zu hohe Wattanzahl den Raclettegrill schnell zum Stromfresser. Kompakte Grills sollten zwischen 400 und 800 Watt, mittelgroße Grills zwischen 800 und 1200 Watt und XXL Grills gerne mehr Watt haben.

Ist der Raclette-Grill leicht zu säubern?

Eine einfache Reinigung des Raclette-Grills ist für viele Verbraucher von hoher Bedeutung. Niemand hat Lust, mit vollem Magen dann noch ewig in der Küche zu stehen und den Raclette-Grill zu putzen. Informiere Dich aus diesem Grund vor dem Kauf genau, ob ein Raclette-Grill einfach zu säubern ist oder eher nicht. Hierbei kann es ebenfalls helfen, die Kundenrezensionen und Testurteile zurate zu ziehen.

Viele Raclette-Grills sind zumindest teilweise spülmaschinenfest. Die Grillplatte, die Pfännchen und die Spatel dürfen fast immer in den Geschirrspüler. Teilweise gibt es weitere abnehmbare Elemente, die ohne Probleme in der Spülmaschine zu reinigen sind. Das reduziert den Aufwand nach dem Raclette-Abend natürlich erheblich.

Raclette Grill säubern

Ein guter Raclette Grill ist einfach zu reinigen!

Aber: Bevor Du Einzelteile Deines Raclette-Grills in die Spülmaschine stellst, ist es ratsam, die Bedienungsanleitung zu konsultieren. Mitunter sieht der Hersteller eine Reinigung im Geschirrspüler nicht vor. Das gilt oft für Elemente mit empfindlichen Oberflächen oder auch für das Zubehör mit Antihaftschicht. Die Beschichtung könnte sich durch die regelmäßige Reinigung in der Spülmaschine nämlich schneller abnutzen.

Bei allen Teilen, die nicht spülmaschinenfest sind, ist eine Handreinigung notwendig. Hierbei gilt: Verzichte auf scharfe Reinigungsmittel ebenso wie auf kratzende Schwämme. Es drohen sonst schnell Schäden. Gerade die Teile mit Antihaftschicht sind immer schonend zu säubern, damit die Beschichtung erhalten bleibt.

Generell gilt: Je mehr Zubehör des Raclette-Grills spülmaschinenfest ist, desto besser. Du bist dann einfach schneller mit der Arbeit fertig und hast Zeit, Dich weiter um Deine Gäste zu kümmern. Bevor Du Dich also für einen Raclette-Grill entscheidest, lies nach, wie es mit der Reinigung des Gerätes aussieht. So steht einem sorgenfreien Genuss und geselligen Abenden mit Freunden oder Familie nichts mehr im Wege.

Ein Raclettegrill sollte leicht zu reinigen sein. Achte darauf, dass möglichst viele Teile spühlmaschinenfest sind!

Handelt es sich um ein vollständiges Set / Funktionsumfang?

Neben normalen Raclettes, die einfach zum Grillen und Käseschmelzen dienen, gibt es innovative Sets. Sie erweitern Deine kulinarischen Möglichkeiten bei Deinen genussvollen Raclette-Abenden deutlich. Folgende Varianten erfreuen sich bei Raclette-Fans einer großen Beliebtheit und stießen ebenso bei mir im Test auf hohen Anklang:

Raclette-Grill mit Crêpe- und Spiegelei-Funktion

Normalerweise hat die Grillplatte beim Raclette-Grill eine leichte Riffelung. So gelingen Fleisch, Gemüse und Fisch richtig gut und bekommen das beliebte Streifenmuster. Bei manchen Modellen ist die Grillplatte drehbar. Das bedeutet: Du wendest sie und eine glatte Oberfläche kommt zum Vorschein. Darauf brätst Du leckere Crêpes, Pfannkuchen oder ein Spiegelei. Diese Vielseitigkeit eröffnet Dir neue Möglichkeiten für süße oder herzhafte Ergänzungen zu Deinem Raclette-Abend. Ein solches Set ist optimal, wenn Du umfangreichere Mahlzeiten im Kreise Deiner Lieben direkt am Tisch zubereiten möchtest.

Raclette-Grill als Tischgrill

Manche Raclette-Grill-Sets umfassen Zubehör, die für einen noch besseren Grillgenuss sorgen. Sie bringen etwa zusätzlich einen Grillrost mit. In diesem Fall hast Du die Möglichkeit, Deinen Raclette-Grill mit wenigen Handgriffen in einen Tischgrill umzufunktionieren. So wird es machbar, direkt am Tisch für perfekte Grillergebnisse zu sorgen – und zwar Sommer wie Winter.

Raclette-Grill mit Fondue-Funktion

Mein persönliches Highlight sind Raclette-Grills, die eine Fondue-Funktion integrieren. Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber bei uns daheim stellt sich jedes Jahr an Silvester die Frage: Raclette oder Fondue? Die einen lieben das Raclette, die anderen ziehen das Fondue vor. Mit einem Kombi-Gerät aus Raclette und Fondue ist beides gleichzeitig realisierbar. Dies ist eine wahre Erleichterung für unsere Familie. Meist befindet sich in der Grillplatte eine Einsparung für den Fondue-Topf. So entscheidet jeder selbst, worauf er gerade Lust hat. Ein Kombi-Gerät aus Fondue und Raclette vereint das Beste aus beiden Welten. Eine klare Empfehlung von mir!

Fazit: Es gibt Sets mit vielen Zusatzfunktionen. Diese können sehr sinnvoll sein, allerdings nur wenn diese auch regelmäßig genutzt werden. Wenn du die Spezialfunktionen nicht brauchst empfehlen wir dir auf meistens günstigeres Basic-Modell zurückzugreifen.

Das richtige Modell gefunden – jetzt geht’s los

Glückwunsch, gemeinsam wählten wir das richtige Raclette-Modell für Deine Bedürfnisse aus. Jetzt steht dem ersten kulinarischen Abenteuer mit Deinem Raclette-Grill nichts mehr im Wege. Damit hier nichts schiefgeht, findest Du nachfolgend meine persönliche Schritt-für-Schritt-Anleitung für das perfekte Raclette.

1. Schritt: Das passende Fleisch finden

Ob auf der heißen Steinplatte oder der Grillfläche, Fleisch ist bei den meisten Leuten die Basis fürs Raclette. Entscheide selbst, ob Du auf Geschnetzeltes, saftige Steaks oder zartes Filet zurückgreifst. Rind, Schwein und Geflügel bieten eine breite Vielfalt für ein schmackhaftes Raclette-Erlebnis. Ich bereite überdies gerne Hackbällchen auf dem Raclette zu: Erst brate ich sie oben, dann kommen sie nach unten in die Pfännchen und werden mit Käse überbacken.

Hast Du keine Lust, erst oben Fleisch zu grillen? Dann kannst Du Deine Pfännchen auch mit Cabanossi, Kochschinken, Chorizo oder Putenbrustscheiben füllen. Fisch und Meeresfrüchte wie Garnelen, Zander oder Lachs sind ebenfalls beliebte Zutaten für das Raclette.

Du kannst nahezu fest jede Fleischart auf dem Raclette zubereiten!

Raclette Fleisch

Nahezu jedes Fleisch kann als Raclette Fleisch verwendet werden!

2. Schritt: Die Beilagen planen

Das Raclette zeichnet sich durch kreative Zusammenstellungen aus. Hier darf jeder nach Herzenslust schlemmen – und dafür braucht es passende Beilagen. Hier mal eine Liste der Beilagen, die ich beim Raclette gerne nutze:

  • Tomate
  • Paprika
  • Champignons
  • Mais
  • Zucchini
  • Aubergine
  • Brokkoli
  • Kidneybohnen
  • Blumenkohl
  • Zwiebeln

All diese Beilagen passen hervorragend in die Pfännchen. Zum Inhalt der Pfännchen biete ich meinen Gästen dann gerne Brot, Kartoffeln, Pasta oder Reis an. Saure Gurken stehen immer auf dem Tisch. Und für alle, die es gerne exotisch mögen, habe ich stets ein paar Früchte parat – zum Beispiel:

  • Ananas
  • Pfirsich
  • Mandarine
  • Birne
  • Mango
  • Apfel

Die Obstsorten lassen sich oben auf der Grill- oder Steinplatte grillen. Das verleiht ihnen ein leckeres Aroma. Meine Gäste füllen aber gerade Ananas oder Pfirsich auch gerne in die Pfännchen und lassen darüber den Käse schmelzen.

Tipp: Man kann auch Obst auf dem Raclettegrill grillen! Bei uns ist das immer ein kleines Highlight zum Abschluss!

3. Schritt: Das Raclette-Vergnügen vorbereiten

Kaum eine andere Zubereitungsart bietet Raum für so viel Kreativität wie das Raclette. Wichtig ist aber immer eine gute Planung. Lege also nicht alles in die Hände Deiner Gäste, sondern hab einen Fahrplan im Kopf. Wähle Zutaten aus, die zueinanderpassen. Denke weiterhin daran, rechtzeitig mit den Vorbereitungen zu beginnen. Wenn Du erst das Gemüse schnippelst, sobald die Kinder schon hungrig sind, ist es viel zu spät. Raclette benötigt Zeit – bei der Vorbereitung und bei der Planung.

Aus Erfahrung spreche ich folgende Empfehlung aus: Beginne mindestens eine Stunde – je nach Gästezahl auch noch früher – vor dem Essen mit der Vorbereitung der Zutaten. Wasche und schneide Obst und Gemüse, zerlege das Fleisch in mundgerechte Stücke und koche gegebenenfalls Pasta oder Kartoffeln vor. Alle Zutaten präsentierst Du ansprechend in Schüsseln auf dem Esstisch. Du hast auf dem Tisch zu wenig Platz? Dann sorge mit einem Beistelltisch oder Hocker für mehr Raum. Stelle sicher, dass alle Gäste Getränke haben und platziere auch Soßen und Käse auf dem Tisch.

Tipp: Bevor es losgeht, ist es eine gute Idee, noch die Vorhänge und Kissen aus dem Raum zu entfernen. Dort setzt sich der Käse- und Fettgeruch nämlich gerne mal fest. Danach kannst Du den Raclette-Grill anwerfen und alle Gäste an den Tisch bitten.

4. Schritt: Das Raclette stressfrei genießen

Erkläre Deinen Gästen kurz, was alles auf dem Tisch steht: Welche Fleischsorten gibt es und welche Soßen hast Du vorbereitet? Danach lässt jeder seiner Kreativität freien Lauf. Meist bietet es sich an, rohes Fleisch oben auf der Grillplatte zu grillen. Wenn es fertig ist, kommt es mit weiteren Zutaten in eines der Pfännchen und wird mit geschmolzenem Käse vollendet.

Während alle beobachten, wie Fleisch, Fisch und Gemüse braten und der Käse schmilzt, sind tolle Tischgespräche möglich. Das ist ja gerade das Besondere am Raclette. Niemand steht allein in der Küche und verpasst die halbe Veranstaltung. Alle sind selbst die Köche! Jeder bereitet also seine Gerichte ganz nach seinem Geschmack zu. Aber Achtung: Jeder behält auch seine Gerichte selbst im Blick und stellt sicher, dass trotz anregender Unterhaltungen nichts anbrennt. Ich wünsche Dir einen genussvollen Raclette-Abend mit Deinem neuen Raclette-Grill!

Der großer Vorteil an Raclette ist einfach, dass jeder sich das Festmal so gestallten kann, wie es ihm am besten schmeckt!

Die häufigsten Fragen zur Wahl des Raclette-Grills – unser FAQ

Raclette-Grills erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit. Hast Du meinen Raclette-Grill Test bis hierhin gelesen? Dann weißt Du bereits eine Menge zur Anschaffung und Nutzung der Geräte. Womöglich sind bei Dir dennoch Fragen offen.

Damit bist Du nicht allein. Viele Interessenten sind etwa unsicher, wo sie den Raclette-Grill kaufen oder welcher Käse sich am besten eignet. Deshalb habe ich abschließend noch einen kleinen FAQ-Bereich für Dich angelegt. Hier beantworte ich die Fragen, die sich andere Kaufinteressenten häufig stellen, um die letzten Unklarheiten zu beseitigen.

Schweizer Raclette – was versteht man darunter?

Das Raclette, wie wir es kennen, stammt vom Schweizer Raclette ab. Es unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von dem Raclette, das wir alle so gerne mit einem modernen Raclette-Grill durchführen. Es handelt sich hierbei nicht nur um ein Gericht, sondern vielmehr um ein traditionelles Erlebnis. Finden beim modernen Raclette viele Zutaten Verwendung, setzen die Menschen beim Schweizer Raclette auf das Motto „Weniger ist mehr“. Traditionell essen die Schweizer zum Raclette nur Pellkartoffeln mit Pfeffer sowie eingelegte Gurken und Zwiebeln. Fleisch, Fisch, sonstiges Gemüse oder gar Obst gibt es beim Schweizer Raclette also nicht.

Schweizer Raclette

Das originale Schweizer Raclette wird aus Käse und Kartoffeln gemacht!

Anders sieht das bei den Getränken aus: Hier darf es etwas mehr sein. Wasser solltest Du vermeiden, weil es mit dem geschmolzenen Käse im Magen verklumpen und Bauchschmerzen verursachen kann. Stattdessen gehören schwarzer Tee oder Weißwein zum Schweizer Raclette. Es eignet sich zum Beispiel der Walliser Weißwein Fendant.

Natürlich kommt das Schweizer Raclette nicht ohne echten Schweizer Käser aus. Der geschützte Walliser Käse ist ideal. Möglich sind auch andere Sorten des Halbhartkäses aus der Schweiz. Wichtig ist, dass er drei bis sechs Monate reifen durfte. Nur dann hat er die perfekte Würzigkeit und lässt sich gut schmelzen. Für echtes Schweizer Raclette kaufst Du den Schweizer Käse am Stück und nicht in Scheiben.

Warum? Ganz einfach: Für Schweizer Raclette werden nicht die Pfännchen des modernen Raclettes verwendet. Stattdessen schmelzen die Schweizer den Käse entweder im Ofen oder am offenen Feuer. Traditionell kommt ein ganzer Laib Käse zum Einsatz, der am offenen Holzfeuer schmilzt. Dabei bekommt er auch direkt ein leichtes Raucharoma. Diese Methode ist aber heutzutage nur noch in wenigen Walliser Restaurants üblich. Mittlerweile ersetzt der Raclette-Ofen diese Zubereitungsart nämlich fast komplett. Der Ofen erwärmt den Käse, bis er schmilzt. Im Anschluss wird er mit dem Messer abgeschabt und mit den übrigen Zutaten genossen.

Das Schweizer Raclette ist eine besondere Form des Raclettes. Hier wird der Käse meistens im Ofen oder sogar am offenen Feuer geschmolzen

Was kann auf einem Raclette-Grill noch alles zusätzlich zubereitet werden?

Auf einem Raclette-Grill kann weit mehr als nur traditionelles Raclette zubereitet werden. Es eignet sich nicht nur, um Käse in den Pfännchen zu schmelzen. Dank der Grillplatte kommt es ebenso zum Grillen von Fleisch, Fisch oder Gemüse infrage. Die Vielseitigkeit dieses Küchengeräts ermöglicht eine kreative und abwechslungsreiche Zubereitung verschiedenster Köstlichkeiten. Lasse Deiner Kreativität einfach freien Lauf. Ich habe einige Ideen für Dich, damit Du Deinen Raclette-Grill optimal und vielseitig nutzen kannst:

  • Fleischvariationen: Mit einem modernen Raclette-Grill lassen sich verschiedene Fleischsorten sowie  Fisch auf der Grillplatte zubereiten. Geschnetzeltes Rindfleisch, Hähnchen, Schweinefilet oder marinierte Garnelen eignen sich hervorragend. Die Grillplatte ermöglicht eine gleichmäßige Garung und verleiht dem Fleisch ein köstliches Aroma. Auch Hackbällchen gelingen auf dem Raclette-Grill richtig gut.
  • Gemüse: Nutze den Raclette-Grill, um eine bunte Auswahl an Gemüse zu grillen und zu garen. Paprika, Zucchini, Champignons, Tomaten, Brokkoli und Spargel sind nur einige Beispiele dafür, was ich gerne auf dem Raclette-Grill zubereite. Das Grillen auf der Grill- oder Steinplatte bringt die natürliche Süße und das volle Aroma des Gemüses hervor.
  • Pfannkuchen und Eier: Manche Raclette-Grills besitzen eine ebene Grillfläche, die sich ideal für die Zubereitung von Pfannkuchen oder Spiegeleiern eignet. Dies bietet eine köstliche Abwechslung bei Deinem Raclette-Abend und erweitert Deine kulinarische Bandbreite um ein Vielfaches.
  • Meeresfrüchte: Liebhaber von Meeresfrüchten bereiten Muscheln, Garnelen oder kleine Fischfilets auf dem Raclette-Grill zu. Die Grillplatte ermöglicht eine schonende Garung, während der zarte Meeresgeschmack erhalten bleibt.
  • Früchte und Desserts: Nutze die ebene Grillfläche, um Früchte wie Ananas, Pfirsiche oder Bananen zu karamellisieren. Serviere sie als köstliches Dessert nach dem eigentlichen Raclette. Das schmeckt besonders gut mit einer Prise Zimt und einer Kugel Vanilleeis.
  • Beilagen und Soßen: Bereite verschiedene Soßen und Dips vor, um Deinem Raclette-Erlebnis eine besondere Geschmacksnote zu verleihen. Von Knoblauch-Dip über BBQ-Soße bis hin zu Kräuterbutter – hier kennt Deine Fantasie sicher keine Grenzen.

Das Tolle am Raclette: Jeder am Tisch wählt seine Zutaten nach seinem persönlichen Geschmack und stellt seine Mahlzeit individuell zusammen. Das macht den Raclette-Grill zu einem vielseitigen Gerät für verschiedene Anlässe und beliebige kulinarische Vorlieben.

Ein Raclette ist sehr vielseitig einsetzbar. Nur wenige wissen beispielsweise, dass man auf dem Raclette auch perfekt Früchte und Desserts zubereiten kann!

Was ist der beste Raclette-Käse?

Die Wahl des besten Raclette-Käses hängt von Deinen persönlichen Vorlieben ab, da verschiedene Sorten andere Geschmäcker bieten. Die einen lieben herzhaften Käse, die anderen ziehen milden Raclette-Käse vor. Traditionell empfehlen Raclette-Experten den originalen Walliser Raclette-Käse. Dieser Käse zeichnet sich durch eine kräftige, würzige Note aus und schmilzt gut. Auch andere Sorten des Halbhartkäses aus der Schweiz sind eine ausgezeichnete Wahl.

Grundsätzlich gilt aber: Du kannst im Prinzip jeden Käse für Raclette verwenden. Für französisches Raclette empfiehlt sich der Raclette de Savoie. Dieser Käse stammt aus der Savoyer Region und hat einen milderen Geschmack im Vergleich zum Walliser Käse. Er schmilzt ebenfalls gut und bietet nach dem Schmelzen eine cremige Konsistenz.

Deutscher Raclette-Käse ist eine weitere Option. Gerade, wenn Du ein Liebhaber des milderen Geschmacks bist, triffst Du damit die richtige Wahl. Viele Raclette-Fans wählen als deutschen Raclette-Käse den Tilsiter, denn er eignet sich gut zum Schmelzen. Ich empfehle Dir, den Käse fürs Raclette am Stück zu kaufen und ihn kurz vor dem Servieren zu schneiden. Damit gewährleistest Du, dass die Frische und Qualität bestmöglich erhalten bleiben. Bei der Auswahl des besten Raclette-Käses ist es hilfreich, lokale Sorten zu probieren und Deine persönlichen Geschmacksvorlieben zu berücksichtigen. Für die Verzehrmenge gelten 200 bis 250 Gramm Käse pro Person als Richtwert.

Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichen Raclettekäse. Wir persönliche bevorzugen die würzige Variante.

Wo sollte man den Raclette-Grill am besten kaufen?

Es gibt verschiedene Anlaufstellen, wenn Du einen Raclette-Grill kaufen möchtest. In Fachgeschäften vor Ort wirst Du ebenso Modelle finden wie online. Eine umfangreiche Auswahl gibt es in Fachgeschäften für Haushaltsgeräte und Küchenutensilien sowie in Elektromärkten. Hier stehen mehrere Marken und Modelle zur Auswahl. Vor Ort kannst Du die Geräte persönlich in Augenschein nehmen und Fragen an das Verkaufspersonal richten. Dafür ist das Angebot kleiner und kein richtiger Preisvergleich möglich.

Große Online-Händler und Internet-Elektromärkte präsentieren eine weitaus breitere Auswahl an Modellen. Hier kannst Du vor dem Kauf Produktbewertungen lesen, verschiedene Marken vergleichen und von Sonderangeboten profitieren. Ferner besteht die Möglichkeit, einen Preisvergleich durchzuführen. So findest Du in Handumdrehen den für Dich perfekten Raclette-Grill zum günstigsten Preis. Ein Pluspunkt des Online-Kaufs ist die Lieferung nach Hause, ohne dass Du für die Bestellung das Sofa verlassen musst.

Beliebte Online-Plattformen für den Kauf von Raclette-Grills sind beispielsweise Amazon, eBay und spezialisierte Händler für Küchenbedarf. Vor dem Kauf ist es ratsam, Kundenbewertungen zu lesen. Dadurch erhältst Du Einblicke in die Erfahrungen anderer Nutzer mit bestimmten Modellen. So gelingt es Dir am besten, eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen.

Im der Raclettekäse auf dem Supermarkt reicht aus, doch wenn es was besonderes sein soll, solltest kannst du dich in Fachmärkten genauer beraten lassen.

Wie würzt man das Fleisch beim Raclette richtig?

Das Würzen des Fleisches beim Raclette spielt eine entscheidende Rolle, um zu einem bestmöglichen Genussbeizutragen. Dabei gibt es kein Richtig oder Falsch. Trotzdem sind hier einige Tipps, die Dir helfen, Dein Fleisch optimal für das Raclette zu würzen:

  1. Vor dem Raclette marinieren: Bevor es ans Grillen geht, bietet es sich an, das Fleisch zu marinieren. Hierfür kannst Du Öle, Kräuter und Gewürze verwenden. Beliebte Zutaten sind unter anderem Knoblauch, Thymian, Rosmarin, Paprika, Senf oder Sojasoße. Lass das Fleisch in der Marinade am besten für ein paar Stunden oder über Nacht im Kühlschrank ziehen. Dann nimmt es die Aromen gut auf.
  2. Gewürztes Fleisch nicht zusätzlich würzen: Manchmal bieten die Supermärkte mariniertes Fleisch an. Dieses brauchst Du nicht noch einmal würzen. Das wäre zu viel des Guten und würde den Fleischgeschmack verderben.
  3. Erst beim Raclette würzen: Es gibt Leute, die kein mariniertes Fleisch mögen. In diesem Fall ist es möglich, dass jeder sein Fleisch bei der Zubereitung würzt. Platziere neben Salz und Pfeffer kleine Schälchen mit Gewürzen wie Knoblauch, Paprika oder Kräutern. So hat jeder Gast die Chance, sein Fleisch seinen Vorlieben entsprechend zu würzen.
  4. Dips und Soßen anbieten: Ergänzend zu den Gewürzen bietet es sich an, verschiedene Dips und Soßen bereitzustellen. Von Knoblauchsoße über BBQ-Soßen bis hin zu scharfen Chutneys: Die Auswahl ist grenzenlos und lässt sich auf den Geschmack Deiner Gäste abstimmen.
  5. Mit Aromen experimentieren: Sei ruhig kreativ und probiere verschiedene Gewürzmischungen aus. Für Geflügel eignet sich Zitronenaroma gut, während zu Rindfleisch kräftigere Gewürze wie Rosmarin und schwarzer Pfeffer hervorragend passen.
  6. Auf die Gäste Rücksicht nehmen: Berücksichtige beim Würzen die Vorlieben Deiner Gäste. Gerade, wenn Kinder mitessen, ist es nicht ratsam, das Fleisch zu stark zu würzen. Biete lieber eine Auswahl an Gewürzen am Tisch an, sodass jeder das Fleisch nach eigenem Gusto verfeinern kann.
Raclette Gewürze

Unser Tipp: Würze das Fleisch erst auf dem Raclette!

Das Würzen des Fleisches ist eine persönliche Angelegenheit. Daher ist es ratsam, verschiedene Optionen anzubieten und den Gästen die Freiheit zu geben, nach ihren eigenen Vorlieben vorzugehen.

Tipp: Würze das Fleisch erst auf dem Raclette. So kann jeder die Entscheidung selber fällen, was ihm am besten schmeckt!