Skip to main content

Vakuumierer Test

Neben der Möglichkeit Lebensmittel durch das Vakuumieren haltbarer zu machen, sind Vakuumierer ein wichtiges Zusatzgerät für das Sous-Vide Garen. Doch welches Vakuumiergerät ist das Beste für Sie? Nicht nur die Preise sondern auch Qualität und Ausstattung sind sehr unterschiedlich. Deswegen machen wir einen Vakuumierer Vergleich, damit Sie einfach das für Sie beste Vakuumiergerät finden. Wenn Sie jedoch auch noch ein Garer Suchen, können wir ihnen nur empfehlen mal bei unserem Sous Vide Garer Test vorbeizuschauen.

Welche sind die besten Vakuumierer aus unseren Tests?

ProfiCook® Vakuumierer | Vakuumiergerät inkl. 18 Beutel | Sous Vide und Vakuum-Garen | stabile Schweißnaht | Folienschweißgerät m. 12 l/Min Saugleistung | Lebensmittel 8x länger Frisch | PC-VK 1080
CASO VRH 690 advanced Vakuumierer - bis zu 150 Vakuumiervorgänge non-stop, doppelte Schweißnaht, 20 Liter/Min,integriertes Rollenfach mit praktischem Cutter,Edelstahlfront,inkl. 2 Profi- Folienrollen
Preis- Leistungssieger
CASO VC200 Vakuumierer - Vakuumiergerät, Lebensmittel bleiben bis zu 8x länger frisch, doppelte Schweißnaht, inkl. Folienbox und Cutter, inkl. 2 Profi-Folienrollen & Schlauch für Vakuumbehälter
KLAMER Vakuumierer Automatisch Classic Pro 80 (2023) - Vakuumiergerät für trockene oder feuchte Lebensmittel und Sous Vide, inkl. Vakuumier-Beutel und Schlauch
Testsieger
Solis Vakuumiergerät Vac Prestige 575 - Einschweißgerät für Lebensmittel - Vakuumierer/Folienschweißgerät mit Pulse- und Marinierfunktion
Modell
PC-VK 1080
VRH 690 advanced Vakuumierer
VC200 Vakuumierer
Classic Pro 80
Vac Prestige 575
Marke
Profi Cook
CASO
CASO
KLAMER
Solis Vakuumiergerät
Qualität der Schweißnaht
Gut
Sehr gut
Sehr gut
Gut
Sehr gut
Besonderheiten
Recht günstig
Hohe Zuverlässigkeit
Doppelte und damit auch sehr feste Schweißnaht
Klein und kompakt
Schnell und zuverlässig
Geschwindigkeit
Mittel
Sehr schnell
Schnell
Schnell
Sehr schnell
Zubehör
18 Vakuumierbeutel
2 Folienrollen + Vakuumierschlauch
2 Folienrollen
5 Beutel und eine Folienrolle
5 Beutel und 2 Folienrollen und ein Vakuumierschlauch
Besonders geeignet für
Kleinere und unkomplizierte Sous Vide Geräte
Einfache als auch komplexe Sous Vide Gerichte
Einfache als auch komplexe Sous Vide Gerichte
Einfache Sous Vide Gerichte
Professionelle und anspruchsvolle Gerichte!
-
79,18 EUR
149,99 EUR
99,90 EUR
69,99 EUR
152,84 EUR
ProfiCook® Vakuumierer | Vakuumiergerät inkl. 18 Beutel | Sous Vide und Vakuum-Garen | stabile Schweißnaht | Folienschweißgerät m. 12 l/Min Saugleistung | Lebensmittel 8x länger Frisch | PC-VK 1080
Modell
PC-VK 1080
Marke
Profi Cook
Qualität der Schweißnaht
Gut
Besonderheiten
Recht günstig
Geschwindigkeit
Mittel
Zubehör
18 Vakuumierbeutel
Besonders geeignet für
Kleinere und unkomplizierte Sous Vide Geräte
-
79,18 EUR
CASO VRH 690 advanced Vakuumierer - bis zu 150 Vakuumiervorgänge non-stop, doppelte Schweißnaht, 20 Liter/Min,integriertes Rollenfach mit praktischem Cutter,Edelstahlfront,inkl. 2 Profi- Folienrollen
Modell
VRH 690 advanced Vakuumierer
Marke
CASO
Qualität der Schweißnaht
Sehr gut
Besonderheiten
Hohe Zuverlässigkeit
Geschwindigkeit
Sehr schnell
Zubehör
2 Folienrollen + Vakuumierschlauch
Besonders geeignet für
Einfache als auch komplexe Sous Vide Gerichte
149,99 EUR
Preis- Leistungssieger
CASO VC200 Vakuumierer - Vakuumiergerät, Lebensmittel bleiben bis zu 8x länger frisch, doppelte Schweißnaht, inkl. Folienbox und Cutter, inkl. 2 Profi-Folienrollen & Schlauch für Vakuumbehälter
Modell
VC200 Vakuumierer
Marke
CASO
Qualität der Schweißnaht
Sehr gut
Besonderheiten
Doppelte und damit auch sehr feste Schweißnaht
Geschwindigkeit
Schnell
Zubehör
2 Folienrollen
Besonders geeignet für
Einfache als auch komplexe Sous Vide Gerichte
99,90 EUR
KLAMER Vakuumierer Automatisch Classic Pro 80 (2023) - Vakuumiergerät für trockene oder feuchte Lebensmittel und Sous Vide, inkl. Vakuumier-Beutel und Schlauch
Modell
Classic Pro 80
Marke
KLAMER
Qualität der Schweißnaht
Gut
Besonderheiten
Klein und kompakt
Geschwindigkeit
Schnell
Zubehör
5 Beutel und eine Folienrolle
Besonders geeignet für
Einfache Sous Vide Gerichte
69,99 EUR
Testsieger
Solis Vakuumiergerät Vac Prestige 575 - Einschweißgerät für Lebensmittel - Vakuumierer/Folienschweißgerät mit Pulse- und Marinierfunktion
Modell
Vac Prestige 575
Marke
Solis Vakuumiergerät
Qualität der Schweißnaht
Sehr gut
Besonderheiten
Schnell und zuverlässig
Geschwindigkeit
Sehr schnell
Zubehör
5 Beutel und 2 Folienrollen und ein Vakuumierschlauch
Besonders geeignet für
Professionelle und anspruchsvolle Gerichte!
152,84 EUR

Unsere wichtigstne Erkenntnisse über Vakuumierer

  • Vakuumierer sind für Sous-Vide-Garen und längere Haltbarkeit von Lebensmitteln wichtig
  • Vergleich verschiedener Vakuumiergeräte nach Preis, Qualität und Ausstattung
  • Kriterien für den besten Vakuumierer: Luftentfernung, Verschweißen, Flüssigkeitsmanagement
  • Automatische und manuelle Vakuumierungsoptionen für vielseitige Anwendung
  • Saugleistung und Geschwindigkeit variieren je nach Modell
  • Vorteile des Vakuumierens: längere Haltbarkeit, bessere Qualität, effiziente Aufbewahrung

Was sind die Unterschiede im Vakuumiergerät Test?

Vakuumierer gibt es schon ab 15 € aufwärts (Handvakuumierer) und pendeln sich in der gehobenen Klasse bei 300 bis 400 € ein. Natürlich gibt es auch Vakuumierer für Profiküchen bis weit über 3.000 €, welche aber nicht Gegenstand dieses Vakuumierer Vergleichs sein sollen. Wir wollen mehr auf die Geräte mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis eingehen. Welches Gerät im Vakuumierer Vergleich für Sie in Frage kommt, richtet sich nach gewissen Kriterien, welche wir im Einzelnen herausstellen werden. Wie immer spielt auch die Qualität und das Ergebnis des Vakuumierens eine Rolle, weswegen die günstigsten Vakuumierer nicht unbedingt auch das beste Preis-/Leistungsverhältnis haben.

Vakuumierer Test

Im großen Vakuumierer Test erfährst du auf welche Kriterien es wirklich ankommt!

Was sollte der beste Vakuumierer können?

Grundsätzlich sollte ein Vakuumierer die Luft blasenfrei aus dem Vakuumbeutel entfernen und ihn dann gegen eindringende luftdicht abschließen (Verschweißen). Nicht jeder Vakuumierer im Handel erfüllt diese Anforderung. Einige Geräte erzeugen nur ein Vakuum, andere schweißen nur die Beutel mit der enthaltenen Luft zu. Für Sous-Vide sollte schon beides stattfinden. Manche Geräte haben zudem ein Problem mit Flüssigkeiten, welche beim Vakuumieren mit der Luft in die Geräte gesaugt wird. Die besten Vakuumierer im Vergleich besitzen eine Abtropfschale, wo die Flüssigkeit sich sammelt. Einige ermöglichen auch eine Vorwahl, ob trocken oder feucht (dry/moist) vakuumiert wird. 

Ein weiteres Feature der besten Vakuumiergeräte ist eine Stopp-Taste des Vakuumiervorgangs. In Vergleichen der Vakuumierer fallen auch eine Regelung des Unterdrucks, sowie die Wahl zwischen Zuschweißen der Beutel mit oder ohne Luft positiv auf. Dabei handelt es sich um zusätzliche manuelle Möglichkeiten, welche die automatischen Funktionen erweitern.

Hier findest du eine Übersicht der besten Vakuumbeutel.

Funktionieren die besten Vakuumierer nur vollautomatisch?

Die Antwort auf die Frage lautet nein. Vakuumierer, welche automatisch die Beutel leersaugen und dann verschweißen, sind sehr einfach zu bedienen. Doch gerade bei Sous-Vide werden unterschiedliche Lebensmittel gegart und benötigen auch beim Vakuumieren eine unterschiedliche Behandlung. Eine Ausnahme dazu kann es jedoch sein, wenn der Sous-Vide Koch immer nur die gleiche Art von Lebensmittel (zum Beispiel nur Fleisch) vakuumieren will. Sollen auch andere Lebensmittel, zum Beispiel Gemüse oder Fleisch mit Marinaden vakuumiert werden, ist eine manuelle Steuerung wünschenswert. Die besten Vakuumiergeräte im Vergleich können deswegen beides. Sie können nach vorgegebenem Schema ruckzuck einen Beutel vakuumieren und automatisch verschweißen. Aber auch bei empfindlichen Lebensmitteln ist eine genaue Anpassung durch den Benutzer möglich. So lässt es sich vermeiden, das empfindliche Lebensmittel vom Unterdruck geradezu zerquetscht werden.

Zusätzlich zu dem automatischen Vakuumieren und Zuschweißen der Beutel ist also eine Stop-Taste oder Regelung des Unterdrucks von Vorteil, um Lebensmittel nicht zu schädigen oder auch Flüssigkeiten nicht in das Gerät zu saugen. 

Vakuumierer Saugleistung

Die Saugleistung eines Vakuumieres variiert von Modell zu Modell!

Wie hoch ist die Saugkraft der besten Vakuumiergeräte?

Ein totales Vakuum wäre ein 100 prozentiger Luftausschluss, was jedoch nur von Hochleistung-Vakuumierern erreicht wird. Die im Handel üblichen Vakkumierer begnügen sich mit 85 bis 95 %. Umso höher das Vakuum erreicht wird, umso weniger Luft verbleibt im Beutel. Stärkere Geräte sind also besser für die Haltbarkeit und auch das Sous-Vide Garen. Verbleibt mehr Luft im Beutel, wirkt sich das negativ auf die Sous-Vide Garmethode aus und Lebensmittel verderben dann auch schneller. Wir empfehlen ein Vakuum von mindestens 90%, wozu die Vakuumpumpe einen Unterdruck von mindestens 0,8 bar erreichen muss. Nicht immer, aber doch oft, spielt dabei die Wattzahl der Geräte eine Rolle. Die besten Vakuumierer besitzen deswegen leistungsfähigere Pumpen, welche neben einem hohen Vakuum oft auch schneller arbeiten. Zur Geschwindigkeit und der Bedeutung dazu kommen wir im nächsten Absatz unseres Vakuumiergerät Vergleichs.

Angebot
Kammer Vakuumierer von Caso
Vor Allem Kammer Vakuumierer können mit einer sehr hohen Saugleistung punkten.

Tipp: In diesem Artikel findest du einen Vergleich der besten Kammer Vakuumierer. Außerdem gehen wir in einem anderen Artikel explizit auf die Caso Vakuumierer ein!

Welche Geschwindigkeit ist für Vakuumierer am besten?

Mit den Vakuumiergeräten geht das Vakuumieren sehr schnell. Die besten Vakuumierer benötigen ca. 7 Sekunden, langsamere bis zu 30 Sekunden. Wer nur geringe Mengen an Lebensmittel vakuumieren möchte, wird mit den Zeiten gut leben können. Wer natürlich oft und viel zu vakuumieren hat, profitiert erheblich mehr von kurzen Zeiten. Familien benötigen meistens mehrere Portionen und da kann sich ein schnellerer Vakuumierer lohnen. Aber auch Sous-Vide Köche wollen natürlich die Vorteile dieser Garart so oft wie möglich nutzen, sodass auch hier die Geschwindigkeit zu einem Kriterium werden kann.

Wie gut sind die Schweißnähte der besten Vakuumiergeräte?

Schweißnähte Vakuumierer

Achte ebenfalls auch noch auf die Qualität der Schweißnähte bei deinem Vakuumierer!

Neben dem erzeugten Unterdruck sind auch die Schweißnähte der Vakuumbeutel** ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Es nützt nichts, wenn ein hohes Vakuum schnell erzeugt wird, die Beutel dann aber wegen schlechter Schweißnähte wieder Luft ziehen. Zu den besten Vakuumierer gehören Geräte, welche auf Nummer Sicher gehen und den Beutel direkt mit einer doppelten Schweißnaht versehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass gleich zwei Nähte undicht werden ist verschwindend gering. Die meisten Vakuumierer stellen jedoch nur eine Schweißnaht her, welche dann umso sorgfältiger sein sollte. Dabei haben Vakuumierer in Tests gezeigt, dass selbst teurere Geräte an der Schweißnaht patzen können.

Die Schweißnähte werden übrigens mit einem Heizdraht (Schweißband) hergestellt. Dieser bringt den Kunststoff der Verschlussstelle kurzfristig zum Schmelzen, wodurch der Beutel luftdicht versiegelt wird. Ein Problem kann dabei entstehen, wenn der Kunststoff bei dem Schmelzen an dem Heizdraht kleben bleibt. Deswegen ist es am besten Vakuumierer mit einem beschichteten Heizdraht (zum Beispiel Teflon) zu wählen. Das erspart viel Ärger und Fummelei. Die meisten Vakuumierer können bis zu 30 cm breite Schweißnähte erzeugen, die besten Vakuumiergeräte schaffen sogar 40 cm. Dadurch sind aber auch die Abmessungen und das Gewicht der Geräte höher.

Wie laut sind Vakuumierer?

Während das Verschweißen der Beutel geräuschlos geschieht, sind die Vakuumpumpen relativ laut. Sie liegen zum Großteil zwischen 60 bis 75 Dezibel (dB). Zum Vergleich bewegt sich die Geräuschentwicklung damit zwischen Waschmaschinen (ca. 55 dB) und Staubsaugern (ca. 70 dB). Das ist natürlich alles andere als leise, aber kurzzeitig noch erträglich. Auch hierbei spielt die Menge bzw. die Häufigkeit des Vakuumierens eine Rolle, welche Lautstärke noch vertretbar ist. Grundsätzlich ist natürlich ein leiseres Gerät im Vorteil, wenn die anderen Parameter stimmen. Aber hier trennen sich auch häufig die Wege, da leise Geräte oft auch leistungsschwächer sind. Die besten Vakuumiergeräte sind aber keine Kompromissgeräte, sondern einfach in allen Kriterien der Vakuumierer in Tests gut. Dafür sind sie oft dann aber teurer, was kein schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis bedeuten muss.

Allpax Vakuumierer F 210
55 Bewertungen
Allpax Vakuumierer F 210
Bei diesem Produkt handelt es sich um einen vergleichsweise leisen Vakuumierer.

Hier kommst du zu weiteren Allpax Vakuumgeräten!

Schließen der Vakuumierer

Damit die Vakuumbeutel sicher und fest im Gerät fixiert werden, ist ein fest schließender Deckel notwendig. Hier zeigen sich jedoch im Test unserer Vakuumierer   Unterschiede, wieviel Kraftaufwand dazu nötig ist. Wer kräftig ist oder nur gelegentlich Vakuumiert, wird diesem Detail nicht so viel Bedeutung beimessen. Aber zierliche Hausfrauen zum Beispiel sollten auf einen niedrigen Kraftaufwand achten. Gleiches gilt für Personen, welche größere Mengen öfters vakuumieren wollen.

Gewicht und Abmessungen

Viele Vakuumierer sind für 30 cm breite Rollen geeignet, woraus sich eine Breite von ca. 35 bis 40 cm ergibt. Größere Modelle für zum Beispiel 40 cm breite Rollen, sind dann auch entsprechend sperriger und ca. 60 cm breit. Auch das Gewicht ist sehr unterschiedlich. Leichte Vakuumierer wiegen gerade Mal 1,5 kg, während mittlere bis schwere Vakuumierer 3 bis 7 kg wiegen können. Das Gewicht wird eigentlich erst wichtig, wenn das Gerät nach der Benutzung jedes Mal wieder weggeräumt wird. Vor dem Kauf gilt es auch zu überlegen, welcher Vakuumierer die besten Abmessungen für die Küche hat. Ein Standplatz ist schnell gefunden, aber passt er auch in die dafür vorgesehene Schublade oder das Regal nach dem Vakuumieren?

Bedienung und Ausstattung

Oben erwähnten wir bereits, dass die besten Vakuumiergeräte aus den Vergleichen automatisch und manuell benutzt werden können. Eine gut dosierbare Regelung des Unterdrucks vereinfacht es, die Vakuumierung an die jeweiligen Lebensmittel anzupassen. Einige Modelle ermöglichen auch unabhängig voneinander zu Verschweißen und zu Vakuumieren. So lässt sich auch leicht eine zweite Schweißnaht zur Sicherheit anbringen, ohne erneut den Vakuumierungsprozess starten zu müssen. Umgekehrt kann auch ohne Schweißnaht vakuumiert werden.

Ab der mittleren Preisklasse besitzen die besten Vakuumiergeräte einen zusätzlichen Schlauch, um auch andere Vakuumbehälter luftleer zu saugen. Geräte mit dieser Funktion haben den benötigten Schlauch schon im Lieferumfang meistens dabei liegen. Hier gilt es auf den Lieferumfang zu achten, welcher zudem auch Folienrollen oder Vakuumbeutel enthalten kann. Vergleichen lohnt sich!

Bei Geräten mit Folienrollen sind fast alle Geräte mit Cutter ausgerüstet, oder sollten es zumindest bei den besten unter den Vakuumiergeräten sein.

Vakuumierer Bedienung

Ein guter Vakuumierer sollte einfach und intuitiv zu bedienen sein!

Überhitzungsschutz sollte selbstverständlich sein

Durch die Funktionsweise der Erhitzung des Schweißdrahtes, sollte nicht nur bei den besten Vakuumierern ein Überhitzungsschutz integriert sein. Es sorgt für die Abschaltung bei zu hohen Temperaturen und ist ein Sicherheits- wie auch Qualitätsmerkmal. Gerade bei sehr billigen Geräten haben wir den Überhitzungsschutz in Vakuumierer und den Vergleichen einige Male vermisst. Der Überhitzungsschutz verhindert auch ein durchschmelzen der Schweißnähte, welche dann meisten nicht mehr luftdicht sind.

Tipp: Die meisten Hersteller von Vakuumierer**  bieten ein neues Schweißband als Ersatzteil an. Sollte also das luftdichte Verschweißen schlechter werden und auch die Reinigung nichts ändern, ist es Zeit für einen Austausch. Der Einbau ist kinderleicht, aber bitte vorher den Stromstecker ziehen.

Wie wird richtig Vakuumiert?

Die Vakuumiergeräte aus unserem Vergleich benötigen nur wenige Sekunden, um die Arbeit zu erledigen. Neben dem Vakuumierer und den Beuteln bzw. der Folie, werden nur noch die Lebensmittel benötigt. Sie sollten kalt und möglichst abgetropft sein. Dazu kann nach dem Abtropfen auch ein Tuch zum trocken Tupfen hilfreich sein. 

Es reicht, wenn die Folie oder der Vakuumbeutel geringfügig größer als die Lebensmittel sind. Wichtig ist auf saubere Ränder der Beutel oder Folie zu achten. Hier wird nachher die Schweißnaht gesetzt. Ist der Rand nass oder verschmutzt, kann nach dem Vakuumieren die Naht undicht sein. Zur Not einfach nochmal mit einem sauberen Lappen nachwischen.

Der Beutel wird einfach mit den Lebensmitteln in den Vakuumierer einlgelegt und dann bis zur Einrastung den Deckel zudrücken. Bei den besten Vakuumiergeräten geht das einfach und benötigt nicht viel Kraft. Aber es gibt auch andere Modelle. Danach wird der Vakuumierer die Luft aus dem Beutel saugen und den Beutel verschweißen. Einige der Besten unter den Vakuumierern ermöglichen es sogar, noch eine weitere Schweißnaht zu setzen.

Zu Einfrieren kann der Beutel dann sofort in das Gefrierfach. Beim Sous-Vide Garen auf Vorrat ist es wichtig, das Gargut schnell von der Gartemperatur herab zu kühlen. Das geht zum Beispiel schnell mit Eiswasser. Aber unbedingt auf die Abkühldauer achten. Sie verlängert sich mit höheren Gartemperaturen, sowie auch dickere Fleischstücke länger als dünnere Stücke benötigen. Danach kann es einige Tage im Kühlschrank auf Vorrat gelagert werden.

Wie gesund sind vakuumierte Lebensmittel?

Vakuumierte Lebensmittel sollten keinesfalls mit irgendwelchen Fertiggerichten auf eine Stufe gestellt werden. Frische Lebensmittel, welche durch ein Einschweißen haltbar gemacht wurden, enthalten Mineralien, Vitamine, Spurenelemente und Nährstoffe. Dazu verderben sie längst nicht so schnell, wie wenn sie einfach nur irgendwo aufbewahrt werden. Dennoch halten sich leider die Gerüchte, dass Sous Vide Kochen gesundheitsschädlich ist. Klicke auf den farblich markierten Link um zu unserem Blogartikel über dieses Thema zu gelangen.

Was kann bestens mit dem Vakuumierer verschweißt werden? 

Was viele sicherlich wissen ist, dass sich Vakkumieren bestens zum Einschweißen von verschiedenen Lebensmitteln eignet. Feuchte aber auch trockene Lebensmittel lassen sich dadurch in ihrer Haltbarkeit verlängern. Perfekt auch, wenn befüllte Beutel danach im Gefrierschrank für später gelagert werden. So sind unsere besten Vakuumierer aus dem Vergleich hervorragend für Sous-Vide Kochen geeignet, jedoch auch sonst fast unverzichtbar.

Vakuumierte Lebensmittel

Man kann wirklich nahezu jedes Lebensmittel vakuumieren.

Wie Fleisch vakuumieren?

Wird Fleisch Sous-Vide zubereitet, benötigen Sie grundsätzlich ein Vakuumiergerät. Was Sie vielleicht nicht wissen ist, dass sich Fleisch wunderbar dafür vorbereiten lässt. So können Sie ruhig einen Tag vor dem Kochen ihr Fleisch vakuumieren, was natürlich Arbeit für später erspart. Präparieren Sie falls nötig ihr Fleisch und marinieren Sie es vor dem Vakuumieren. Auf diese Weise zieht die Marinade gut ein. Wird es dann in den Sous-Vide Garer gelegt, gart es im eigenen Saft und der Marinade, was natürlich herrlich aromatisch ist. Nach dem Vakuumieren muss es natürlich in den Kühlschrank gelegt werden. Sie können rohes oder gegartes Fleisch in den Vakuumbeutel geben. Ebenso eignen sich fleischhaltige Gerichte fertig gekocht. Zum Vakuumieren sind folgende Fleischsorten gut geeignet:

  • Rindfleisch
  • Schweinefleisch
  • Geflügel
  • Wild
  • Lamm
  • Büffel

Auf unserer Webseite kannst du dich übrigens auch über die verschiedenen Garzeiten bei Sous Vide Gerichten informieren.

Wie Fisch vakuumieren?

Sie dürfen ganzen Fisch und zum Beispiel auch Fischfilet roh vakuumieren. Ideal, um ihn im Gefrierschrank zur späteren Verwendung aufzubewahren. Vor dem Vakuumieren muss der Fisch ausgenommen und auch entschuppt sein. Im Kühlschrank würden wir den Fisch nicht länger wie drei bis vier Tage lagern. Im Gefrierschrank hingegen bis 24 Monate. Vor dem Vakuumieren mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Gemüse und Obst vakuumieren 

Lebensmittel Vakuumieren

Nahezu jedes Lebensmittel kann einvakuumiert werden!

Gemüse lässt sich gut vakuumieren. Einfach gründlich waschen, trocken tupfen und portionsweise einfrieren. Im Gefrierschrank hält es sogar problemlos über zwei Jahre, im Kühlschrank ca. 14 Tage bis 20 Tage. Zwiebel und alle Kohlsorten sollten jedoch vorab blanchiert werden. Auf dieser Webseite findest du einige Sous Vide Rezepte mit Gemüse. Besonders lecker finden die grünen Sous Vide Bohnen.

Obstesser wissen wie schnell ihr Obst verderben kann. Gerade im Sommer zieht es magisch Fruchtfliegen und Wespen an. So macht es auch Sinn die Vitaminbomben im Kühlschrank aufzubewahren. Soll das Obst jedoch lange halten, empfehlen wir es zu Vakuumieren und im Gefrierschrank zu lagern. Hier hält es dann sogar fast 3 Jahre, was wir jedoch nie so lange tun würden. Gerade im Winter ist es toll, wenn Früchte vom Sommer gegessen werden können. Gut eignen sich alle Arten von Beeren und Aprikosen. Nicht zu empfehlen sind tropische Früchte wie zum Beispiel Bananen.

Suppen und Eintöpfe vakuumieren 

Bei Suppen und Eintöpfen bleibt oftmals noch etwas übrig. Diesen Rest können Sie vakuumieren und sich für den nächsten Tag oder auch viel später aufheben. Kurzzeitig im Kühlschrank praktisch, langfristig im Gefrierschrank eine gute Idee. Das gilt übrigens auch für Saucen. Praktisch ist grundsätzlich beim Vakuumieren und späterem Einfrieren, dass Sie auf Vorrat kochen können und auf die Schnelle mal ein leckeres Essen parat haben.

Brot vakuumieren 

Sie können Brot im Ganzen haltbar machen, aber auch einzelne Scheiben eignen sich gut dafür. Besonders als Single sind die Brotmengen immer zu viel. Das geht für ein paar Wochen, jedoch nicht Jahre. Nach dem Auftauen einfach kurz in den heißen Backofen legen.

Was eignet sich sonst zum Vakuumieren?

Nicht nur für Lebensmittel sind Vakuumiergeräte aus unseren Tests bestens geeignet. Es gibt vieles was eingeschweißt sicher aufbewahrt werden kann. Leicht kann hier für mehr Ordnung gesorgt werden. Sei es für Fotos, Kleinteile, Schrauben und sogar Silberbesteck. Bestens mit dem Vakuumiergerät verschweißt, läuft das Besteck nicht an. Was auch gerne eingeschweißt wird ist Tabak. Wer selber seine Zigaretten dreht oder auch Tabak für die Pfeife benötigt, weiß wie schnell Tabak trocken und ungenießbar werden kann. Aus Kostengründen lohnen sich große Tabakdosen, und in kleineren Portionen vakuumiert bleibt er lange frisch.

Teilweise nutzen einige Menschen diese Möglichkeit um ihre Medikamente aufzubewahren. Dadurch wird übrigens auch die Gefahr deutlich gemindert, dass Kleinkinder sich an offenen Medikamenten zu schaffen machen. Geld und Papiere erhalten dadurch auch einen Schutz gegen Verschmutzungen und Feuchtigkeit.

Wo im Kühlschrank ist der beste Platz für vakuumierte Lebensmittel?

Im Kühlschrank finden Sie unterschiedliche Zonen vor. Wirklich kalt und passend für vakuumiertes Fleisch und auch Fisch ist es direkt über dem Gemüsefach (ca.2°C bis 3°C). Etwas wärmer geht es dann in oberen Bereichen zu. Je nach Lebensmittel können Sie Vakuumiertes auch in den oberen Zonen lagern. Fleisch und Fisch gehört für uns jedoch nach unten – einfach zur eigenen Sicherheit.

Welche Vor- und Nachteile haben auch die besten Vakuumiergeräte?

Für die Entscheidung ob Sie sich ein Vakuumierer aus unserem Vergleich anschaffen sollten oder nicht, macht es Sinn Vor- und Nachteile zu kennen. Entscheiden Sie selbst, wir sind jedoch von den Möglichkeiten begeistert.

Die besten Vorteile von einem Vakuumiergerät 

  • Ärgerlich ist es immer, wenn Gefriergut vom Gefrierbrand geschädigt ist. Bei vakuumierten Lebensmittel ist das durch das Vakuumieren nicht mehr möglich, da keine Luft mehr im Gefrierbeutel vorhanden ist.
  • Wer möchte dass seine Lebensmittel möglichst viele der Mineral-, Nährstoffe und Vitamine behalten, kann das durch ihr Vakuumieren erreichen.
  • Lebensmittel halten vakuumiert ca. 3- 6 Mal länger.
  • Der Geschmack bleibt deutlich länger erhalten. Ebenso können die Lebensmittel weder austrocknen noch sich farblich negativ verändern.
  • Fleisch oder Fisch nimmt im Vakuum schneller die Marinade auf.
  • Die Größe der Portionen können Sie selbst bestimmen und der Personenanzahl im Haushalt anpassen.
  • Praktisch, wenn vorgekocht wird und die Gerichte für später dienen sollen. Einfach in den Gefrierschrank geben.
  • Extrem riechende Lebensmittel sind so nicht mehr mit der Nase beim Öffnen der Kühlschranktür wahrnehmbar.

Nachteile des Vakuumierens

  • Es entstehen Kosten durch die benötigten Vakuumierbeutel oder Folie. So mancher der gerne Sous-Vide kocht kam schon auf die Idee billige Frischhalte-Folienbeutel zu nehmen. Dieses geht jedoch ins Auge, denn diese eignen sich lediglich zum Verschweißen.
  • Während des Vakuumierens kann es je nach Modell etwas lauter zugehen. Wir sprechen hier jedoch nur von ein paar Sekunden.

Welches Zubehör ist sinnvoll zum Vakuumiergerät?

Mit einem Vakuumiergerät aus unserem Vergleich bist Du bestens für Sous-Vide gewappnet. Aber es gibt noch das ein oder andere Zubehör dazu. Wichtig sind natürlich die dazu passenden Beutel oder Folien. Hier würden wir gleich auf Vorrat bestellen. Was wir immer parat haben sind Etiketten, falls Du die vakuumierten Lebensmittel in den Gefrierschrank packen möchtest. Einfach unentbehrlich sind für uns Etiketten, da wir sehr gerne fertig zubereitete Gerichte einfrieren. Vakuumiert nehmen diese nach unserer Erfahrung im Gefrierschrank weniger Platz weg wie Frischhaltedosen. Mit der Zeit weiß man oftmals nicht mehr was im Gefrierschrank liegt und wann es eingefroren wurde. Auf dem Etikett kann Inhalt und Datum des Einfrierens geschrieben werden. Alternativ dazu eigenen sich auch Permanent-Marker gut. Hilfreich sind ebenfalls Kochbücher, die sich mit dem Thema Vakuumieren beschäftigen.

Tipp: Zwar bieten einige Vakuumbeutel die Möglichkeit sie zu reinigen und mehrmals zu nutzen, aber wir empfehlen das nicht bei jedem Nahrungsmittel zu tun. Gerade bei Fisch und Geflügel raten wir von einer Wiederverwendung ab!

Leckere Sous Vide Gerichte

Zudem stellen wir dir hier auf dieser Webseite auch die leckersten Sous Vide Gerichte vor!

Wie lassen sich Vakuumierer am besten reinigen?

Vakuumierer holen nicht nur die Luft aus den Beuteln, sondern je nach Lebensmittel auch Saft oder Marinade. Am besten sind Vakuumiergeräte aus unserem Vergleich, welche Flüssigkeiten in einen Abtropfbehälter überführen. Ist dieser dann auch noch herausnehmbar, ist die Reinigung schnell abgeschlossen. Oft vergessen wird jedoch der Schweißdraht bzw. das Schweißband. Setzt sich mit der Zeit daran Schmutz fest, werden die Schweißnähte immer öfters undicht. Deswegen sollte auch bei jeder Reinigung mit einem feuchten Lappen das Schweißband gereinigt werden. Jedoch vor einer Reinigung unbedingt den Stromstecker ziehen und das Gerät abkühlen lassen (Schweißdraht)! Lauwarmes Wasser mit etwas Spülmittel reicht aus. Bitte verwenden Sie keine scharfen Haushaltsreiniger!

Was mit einem defekten Vakuumiergerät tun? 

Selbst die besten Vakuumiergerät aus unseren Vergleichen können irgendwann einmal defekt sein. Dieses gilt natürlich für jedes Küchengerät. Wer jedoch meint es reicht ein Schraubenzieher um alles wieder in Ordnung zu bringen irrt sich. Sobald Sie hier selbst Hand anlegen erlischt die Garantie. Dazu kommt noch, dass bei elektrischen Geräten Vorsicht oberstes Gebot ist. Lesen Sie bitte schon vor der ersten Inbetriebnahme alle Herstellerangaben gut durch. Hier finden Sie auch Kontaktinformationen zum Kundendienst vor.

Hersteller von Vakuumgeräten