Skip to main content

Das richtige Grillfleisch kaufen – Der Ratgeber

Es gibt eine große Auswahl von Grillgut, welches sich auf den unterschiedlichsten Grills zubereiten lässt. Fleisch und Würstchen, Fisch und Gemüse sind die gängigsten Lebensmittel, welche auf einem Grill gegart werden. Nun gibt es natürlich verschiedenes Fleisch, verschiedene Fische oder verschiedenes Gemüse für den Grill. Da meistens Fleisch zum Grillen verwendet wird, wollen wir Dir eine Übersicht über die erhältlichen Fleischsorten und die entsprechenden Cuts verschaffen, damit Du auch das für Dich richtige Grillfleisch kaufen kannst. Wir werden auf die Unterschiede eingehen und auch die entsprechenden Grillmethoden erklären. Dieses Thema wird weit über Grillwürstchen aus dem Supermarkt hinausgehen, sodass Du eine vielfältige Auswahl für Deine Grillfeste erhältst. Zudem werden wir auch darauf eingehen, wo Du besonders gut Grillfleisch kaufen kannst und auch Vergleiche zwischen unterschiedlichen Online-Shops anstellen. So kannst Du von unseren Erfahrungen profitieren und kannst Deinen Grillabend fehlerfrei beginnen. Da nicht jede Fleischpartie eines Tieres gleich ist und auch nicht gleich schmeckt, werden wir Dir auch viel über die entsprechenden Cuts (Fleischschnitte) erklären. Dann kannst Du beim erfahrenen Metzger oder einem Online-shop direkt das richtige Grillfleisch kaufen, was Deinen Wünschen entspricht. Wir werden diese Seite, aber auch andere Bereiche des Grillens, ständig erweitern, sodass ein „vorbeischauen“ sich für Dich lohnen wird.

Die verschiedenen Fleischsorten und ihre Cuts

Es ist jedem klar, dass zum Beispiel Fleisch von einem Rind anders schmeckt als das Fleisch von einem Schwein. Je nach Körperpartie aus der das Grillfleisch geschnitten wurde, gibt es wiederum Unterschiede. Auch unterschiedliche Rassen spielen eine große Rolle. Wie die Tiere gehalten und aufgezogen werden kommt als weiterer Faktor hinzu. Das ganze ergibt schnell einen Dschungel an Informationen und Wahlmöglichkeiten, durch den wir Dich in leicht verständlicher Weise lotsen werden. Dann wird es auch für jemanden ohne Vorkenntnisse leicht sein, das richtige Grillfleisch kaufen zu können. Die Fleischzuschnitte variieren nicht nur nach gewähltem Tier, sondern auch die Qualität des Fleisches kann die Zuschnitte bestimmen. Von einem „normalen Rind“ ist zum Beispiel nicht alles auch für den Grill geeignet. Einiges wird als Hackfleisch verwendet während zum Beispiel das Fleisch von einem Wagyu Rind sehr gut für Steaks geeignet ist, selbst die Partien welche sonst anders verwertet werden. Ist die Qualität des Fleisches von dem Tier sehr hoch, lassen sich entsprechend mehr Fleischteile für den Grill gewinnen. Die besonderen Fleischschnitte werden schon sehr lange in der Spitzengastronomie bewusst verwendet, weshalb es dort fast immer besser schmeckt als in der heimischen Küche. Übrigens können die Namen der einzelnen Cuts in jedem Land unterschiedlich sein. Wir wollen natürlich keinen Spitzenkoch aus Dir machen, aber Du wirst den Unterschied schnell schmecken, wenn Du für Deinen Grill das richtige Grillfleisch kaufst. Um ein Genießer zu sein bedarf es nicht so viel Wissen.

Rind

Ratgeber zum besten Grillfleisch kaufenRinderfleisch ist nicht nur in Deutschland sehr beliebt zum Grillen. Wer vom Rind Grillfleisch kaufen möchte, hat eine besonders große Auswahl an unterschiedlichen Cuts und Grillfleisch, sowie es auch sehr viele Rassen gibt. Fett ist in Grillfleisch ein sehr guter Aroma-Verstärker, aber nicht in jedem Grillfleisch und jedem Cut gleich stark enthalten. Einen höheren Fettanteil haben zum Beispiel Steaks aus der Hüfte des Rindes. Preislich kann es schon Mal Überraschungen geben, wenn jemand vom Rind Grillfleisch kaufen möchte. Bei edlen Rassen, zum Beispiel dem legendären Kobe-Rind, kann das Kilo Rindfleisch zwischen 400 und 600 € kosten. Dieses Grillfleisch wird mit Sicherheit nicht jeden Tag auf deinem Grill landen, wobei seine Zubereitung sich kaum von anderem Rindfleisch unterscheidet. Allerdings wird dann beim Grillenbestimmt der Grill mit Argusaugen überwacht, damit bloß nichts schief geht.

In Europa und Nordamerika werden hauptsächlich die Taurinen Hausrinder gehalten, welche ursprünglich aus dem Nahen Osten und Anatolien ihren Weg zu uns fanden. Ihre Domestizierung liegt über 10.000 Jahre zurück. Für den Menschen hatte und hat auch noch heute das Rind unterschiedlichen Nutzen, was in bestimmten Zuchtlinien je nach Verwendungsart weiter verfeinert wurde. Früher wurde das Rind auch als Zugtier für den Ackerbau verwendet, wie es heute noch in den Ländern der Dritten Welt üblich ist. In Industrie-Nationen haben motorgetriebene Ackergeräte das Rind als Arbeitstier abgelöst, sodass hier das Fleisch und die Milch im Fokus der Züchtungen liegt. Das Rind ist aber auch in der heutigen Zeit noch wichtiger „Lieferant“ für Gülle und Mist, also einem natürlichen Düngemittel für die Agrarwirtschaft. Einige Rassen, zum Beispiel das Galloway-Rind, das Sayaguesa-Rind, das Schottische Hochlandrind oder das Ungarische Steppenrind werden für die Almwirtschaft als Robustrassen gezüchtet.

Nun haben Griller nicht vor, ihren Gartendünger selbst mit Rindern zu erzeugen oder ihren Garten mit einem Rind umzupflügen, sodass wir mehr auf die fleischbetonten Rassen und die entsprechenden Cuts eingehen werden, damit Du beim Grillfleisch kaufen die besten Stücke für dich wählen kannst.

In Deutschland werden über 12 Millionen Rinder gehalten. Bei den Rassen wird zwischen Fleischrassen, Milchrassen und Zweinutzungsrassen unterschieden. Die Zweinutzungsrassen stellen in ihrer Züchtung eine Kombination der ersten beiden Rassen dar, lassen sich also sowohl als Schlachtvieh oder die Milchproduktion einsetzen.

Da es sehr viele Rinderrassen gibt, wollen wir in einer kurzen Übersicht nur die besonderen Rassen hervorheben, welche auch für den Griller ein Highlight darstellen.

  • Kobe-Rind: An erster Stelle ist trotz des hohen Preises natürlich das Kobe-Rindfleisch zu erwähnen. Sehr lange Zeit wurde Kobe-Rindfleisch als weltweit bestes Rindfleisch Dieses Fleisch kommt aus der Präfektur Hyogo in Japan, wo die Tajima-Rinder aufwachsen. Steaks und Filets dieser Tiere sind sehr fein durchmarmoriert und sind sehr zart. Kobe-Fleisch wird auch als „die Gänseleber vom Rind“ betitelt, da es praktisch auf der Zunge zergeht. Die Nachfrage ist in Deutschland wegen des hohen Preises eher gering, so dass es kaum von Händlern erhältlich ist.
  • Wagyu RinderfiletWagyu-Rind: Wer dieses Grillfleisch kaufen möchte, kommt leider auch nicht günstig weg. Bis zu 400 € können für das Kilo fällig werden. Diese Rinder werden in Züchtung und Haltung auf die feine Marmorierung des Kobe-Rinds optimiert. Sie werden in Australien und Neuseeland, Belgien, Deutschland und auch Amerika gehalten, wo zum Beispiel die Angus-Rinder mit japanischen Rindern gekreuzt werden.
  • Charolais-Rind: Das aus Frankreich (Charolle) stammende Charolais-Rind ist unter Feinschmeckern sehr beliebt und bei weitem nicht so teuer wie die zuvor genannten Rassen. Zwischen 50 bis 100 € pro Kg werden je nach Cut für das Charolais-Fleisch verlangt. Die Züchtung dieses Rindes als Fleischrasse begann Ende des 18. Jahrhunderts. Die Tiere setzen bei ihrer Aufzucht mehr Muskeln als fett an, weswegen dieses Fleisch mager ist. Nur kleine Fettäderchen durchziehen die Fleischstücke. Beliebt ist Charolais-Fleisch besonders bei Steaks oder dem Entrecôte. Zum Grillen der Schmoren ist dieses Fleisch ausgezeichnet geeignet, da es einen zarten und rustikalen Geschmack entfaltet.
  • US Beef: Amerika ist die Heimat des US Beef. Nicht nur die Amerikaner schätzen das US Beef wegen des deftigen und saftigen Aromas. Der Geschmacksträger Fett ist in diesem Fleisch deutlich stärker vertreten, auch in den Muskelfasern. Das Fleisch trocknet deshalb bei der Zubereitung kaum aus und bleibt zart und saftig. Wer vom US Beef Grillfleisch kaufen will, kommt preislich besser als bei den oberen Rassen davon, denn der Kilopreis für liegt je nach Cut zwischen 30 und 80 €.
  • Argentine Black Angus: Aus Argentinien kommt das Argentine Black Angus. Dieses Fleisch hat eine gute Mischung aus Fleisch und Fett, was auch an der Maserung des Fleisches erkennbar ist. Vom Preis ist es ähnlich wie das US Beef angesiedelt, zwischen 40 und 80 € je Kg. Durch den hohen Fettanteil ist es ein ideales Grillfleisch, welches auf dem Grill zart und saftig bleibt.

Typische Cuts für Rindfleisch sind:

  • Rib Eye / Entrecote
  • Filet
  • Hanging Tender
  • Flank Steak
  • Porterhouse Steak
  • Roastbeef / Rumpsteak
  • Flap Meat
  • Hüfte
  • Teres Major / Metzgerstück
  • Ochsenbacken
  • Semerrolle
  • Tafelspitz / Picanha
  • Kotelett/Txuleton
  • Skirt Steak

Unser liebster Rind Cut:

Empfehlenswert in unseren Augen ist das Hereford Ribeye Tomahawk Steak Dry-Aged Cut (Entrecôte – Hochrippe mit extralangem Knochen) vom Irish-Beef. Wir lieben dieses Steak vom Grill, wenn es zuvor schon durch Sous-Vide vorgegart wurde. Die Kruste bekommt es dann bei einem kurzen direkten Grillen im Hochtemperatur-Grill.

Zu Otto-Gourmets Angebot: Hereford Ribeye Tomahawk Steak

Rinder Tomahawk Steak

Kalbfleisch

Kalbfleisch ist das Fleisch junger Kälber. Was noch ein Kalb ist oder schon zum Jungrind gehört wird in Deutschland durch die „Handelsklassen für Rindfleisch“ eingeteilt, wobei es aber keine offiziellen Gewichtsbeschränkungen gibt. Üblicherweise wiegt ein geschlachtetes Kalb nicht mehr als 150 kg, nachdem bereits Innereien und festgelegte Körperteile entfernt wurden. Kalbfleisch wird von vielen Ernährungsberaten empfohlen da es wenig Fett, aber viel Eiweiß enthält. Das Fleisch ist hellrosa und sehr zart. Auch die Reifezeit ist bei Kalbfleisch mit zwei bis drei Tagen deutlich kürzer als bei Rindfleisch, welches 14 Tage reifen muss.

Kalb vom GrillCuts für Kalbfleisch sind:

  • Filet
  • Falsches Filet
  • Rücken
  • Sattel
  • Oberschale
  • Beinscheiben
  • Hüfte
  • Haxe
  • Brust
  • Kotelett
  • Wadenstück
  • Nacken
  • Nuss
  • Keule
  • Schulter
  • Dünnung
  • Unterschale

Unser favorisierter Kalb Cut:

Möchten wir einmal Abwechslung beim Grillen, entscheiden wir uns auch sehr gerne einmal für einen Kalbs Cut. Das Entrecôte Steak vom Kalb Rosé (Rib-Eye-Steak) verfügt über das typische Fettauge, auch Rib-Eye genannt. Es wird aus der Hochrippe geschnitten und sollte Minimum 200 Gramm wiegen.

Zu den Steaks bei Carne Culina

 

Schwein

Wer günstig Grillfleisch kaufen will wird bestimmt den Weg zu Schweinefleisch finden. In Deutschland ist Schweinefleisch sehr beliebt, da es kostengünstiger als Fleisch vom Rind ist und durch den höheren Fettgehalt auch intensiv im Geschmack ist. Sehr beliebt sind Schweinesteaks aus Rücken, Schulter oder dem Nacken des Schweins.

Die Domestizierung von Wildschweinen fand schon vor 9.000 Jahren statt. Damals entwickelten sich keine reinen Hausschweinrassen, da es immer wieder zu Kreuzungen zwischen Hausschweinen und Wildschweinen gab. Die heutigen Rassen der Hausschweine sind zwischen 100 und 300 Jahre alt. Es werden gezielt Schweine aus verschiedenen Rassen gekreuzt, um die positiven Eigenschaften zu verstärken (Hybridzucht). Weltweit gibt es über 700 Schweinerassen, wovon die meisten Schweinerassen in Deutschland, England und Russland vertreten sind.

Deutsche Schweinerassen sind:

  • Deutsche Landrasse
  • Deutsches Cornwallschwein
  • Deutsches Edelschwein
  • Angler Sattelschwein
  • Deutsches Sattelschwein
  • Bunte Bentheimer
  • Schwerfurter Fleischrasse
  • Düppeler Weideschwein
  • Leicoma
  • Schwäbisch-Hällisches Landschwein
  • Göttinger Minischwein
  • Münchener Miniaturschwein
  • Rotbuntes Husumer Schwein
  • Meißner Schwein

Besondere Schweinerassen

Das spanische Iberico-Schwein: Als Delikatesse wird das Fleisch von dem Iberico-Schwein gesehen. Sie sind halbwild und verbringen einige Monate in Eichenhainen. Ihre Ernährung von den dortigen Korkeichen verleiht dem Fleisch einen leichten nussigen Geschmack. Durch die vielseitige Bewegung der Schweine ist das Fleisch mit einer Vielzahl von feinen Fettäderchen durchzogen, was zu einer schönen Marmorierung des Fleischs und den hocharomatischen Geschmack sorgt. Das Fleisch enthält zudem viele ungesättigte Fettsäuren.

Beliebte Cuts des Iberico-Schweins sind zum Beispiel der Chuletero (Kotelettstrang), auch als Ibérico-Karree bezeichnet, das Costillas  (Kotelettrippchen), der Jamón Ibérico (Ibérico Schinken), die Pluma Ibérica ( Pluma oder Feder), das Secreto Ibérico oder Cruceta (Geheimes Filet), der Presa (Nackenkern), der Lomo Ibérico (Lachsrücken).

Das italienische Porco Italia: Der Name verrät es schon, dieses Schwein kommt aus Italien. Das Fleisch ist sehr würzig und hat einen hohen Fettanteil, weswegen es auch sehr gut zum Grillen geeignet ist. Richtig gegart ist es besonders zart. Traditionell werden die Tiere in flüssiger Form und mit zugefügter Molke gefüttert.

Unser favorisierter Schwein Cut

Oftmals entscheiden wir uns für den Ibérico Schweinekarreesteak Cut zum Grillen. Wir finden es optisch sehr appetitlich, lieben das zarte Fleisch und sein Aroma. Typisch ist eine zarte Marmorierung im Fleisch und der typische Fleischknochen.

Zu Otto-Gourmets Angebot: Ibérico Schweinekarree Bellota

 

Lammfleisch

Lammfleisch stammt von jungen Schafen. Vom Schaf gibt es auch Hammelfleisch und Schafsfleisch. Im Gegensatz zum Lammfleisch, welches von Tieren bis zu einem Alter von einem Jahr gewonnen wird, stammt Hammelfleisch von Tieren bis zu zwei Jahren alter und Schafsfleisch von Tieren welche bis zu drei Jahre alt sind. Wer sich vom Lamm Grillfleisch kaufen will, findet folgende Schlachteile im Handel vor:

Cuts vom Lamm

  • Schulter
  • Brust
  • Nacken
  • Rücken
  • Dünnung
  • Koteletts
  • Haxen
  • Keule

Unser liebster Lamm Cut

Die Neuseeland Lammkrone Cut legen wir am Stück auf den Grill. Du kannst diesen Cut natürlich auch in Scheiben schneiden und sozusagen Lamm am Stiel auf den Grill legen. Wir bestellen es mit 8 Rippen und freuen uns jedes Mal, dass wir das Fett nicht abschneiden müssen, da es bereits von unserem Lieferanten entfernt wurde.

Zu den Steaks bei Carne Culina

 

Wildfleisch

gegrillter Hirschrücken WildIm Gegensatz zu den üblichen Fleischsorten wird Wildfleisch in Deutschland sehr selten verzehrt, weniger als ein Prozent. Zu Wild gehören zum Beispiel:

  • Hase
  • Wildschwein
  • Reh
  • Hirsch
  • Kaninchen
  • Ente
  • Taube
  • Fasan

Eigentlich ist Wildfleisch aber sehr gesund, da der Eisen- und Eiweißgehalt hoch sind, wogegen der Fettanteil sehr gering ist. Durch ihre natürliche Ernährung und dass sie nicht mit Hormonen oder Medikamenten behandelt werden, ist Wildfleisch relativ unbelastet. Es enthält auch ungesättigte Fettsäuren sowie wichtige Spurenelemente und gilt ernährungsphysiologisch als sehr wertvoll. Wildfleisch hat auch einen ganz anderen aromatischen Geschmack wie Masttiere. Gute Fleischqualität lässt sich bei Wildfleisch an der dunkelroten Färbung erkennen. Wenn es bereits braun oder schwarz schimmert, ist es nicht frisch und bereits angetrocknet.

Das meiste angebotene Wildfleisch in Deutschland stammt aus der Jagd, ein geringer Teil auch aus der Gatterhaltung. Dementsprechend ist frisches Wildfleisch nur saisonal erhältlich, wenn es nicht aus dem Ausland importiert wurde:

  • Flugwild, Fasan und Hase – Oktober bis Januar
  • Rehfleisch – Mitte Mai bis Januar
  • Wildschwein – Juni bis Januar und die Jungtiere das ganze Jahr
  • Rotwild und Damwild – August bis Januar
  • Wildente – September bis Januar

Unser bevorzugter Wild Cut

Das wohl schmackhafteste Grillgut vom Wild ist der Rehrücken, auch als Ziemer bekannt. Als Steak besonders lecker vom Grill, da dieser Wild Cut ein intensives Aroma hat. Wir bestellen diesen Cut gerne, wenn es etwas ganz Besonders auf den Grill soll.

DON CARNE: Premiumfleisch online bestellen

 

 

Geflügel

Wer Grillfleisch kaufen will sollte sich auch bei Geflügel einmal umschauen. Besonders kalorienbewusste Griller wissen das magere Fleisch von Geflügel zu schätzen. Der geringe Fettanteil sorgt dafür, dass beim Grillen besonders auf das Grillgut geachtet werden muss, damit es nicht austrocknet. Unser Tipp ist es, Geflügel vorher zu marinieren. Dadurch kann einem zu schnellen Austrocknenentgegengewirkt werden. Fertig mariniert gibt es Geflügel auch im Handel, jedoch raten wir davon genauso wie bei anderem fertig mariniertem Grillfleisch kaufen ab. Denn durch die Marinade ist eine Beurteilung der Qualität des Grillguts nur noch schwer möglich, und besonders bei Geflügel besteht grundsätzlich eine Salmonellengefahr, besonders wenn es nur unzureichend gegart wird. Neben Hähnchen und Pute gibt es einiges was von dem Geflügel auf dem Grill kommen darf. Zum Beispiel:

  • Hühnerbrust vom GrillHähnchenbrustfilets
  • Putenbrust
  • Entenbrust
  • Wachteln
  • Stubenküken
  • Fasanenbrust
  • Deutsche Gänsekeule
  • Französisches Maishähnchen

Zudem gibt es auch Würstchen aus Geflügelfleisch. Wer Geflügelteile auf dem Grill gart, sollte darauf achten ungefähr gleich große Stückezu nehmen. Sonst würden unterschiedliche Garzeiten entstehen, welche das gleichmäßige Garen erschweren. Das Fleisch kann schnell durch die Hitze auf einem Grill austrocknen, weswegen es öfters mit Öl zu bestreichen ist. Die verpönte Garprobe bei Fleisch, indem ein Stück abgeschnitten wird isst bei Geflügel kein Problem. Geflügel muss solange gegart werden, bis sich keine rosafarbenen Stellen mehr zweigen. Erst dann ist es richtig durchund birgt nicht mehr die Gefahr von Salmonellen.

Unser empfohlener Geflügel Cut

Französische Enteninnenfilets von Château du Pont schmecken extrem gut, da sie mager und zugleich bei richtiger Zubereitung auf dem Grill von einer herrlichen Zartheit sind. Da sie auch noch gesund sind, werden wir sie mit Sicherheit bei Geflügel Cuts dauerhaft auf unserer Topliste haben.

Zu den Steaks bei Carne Culina

 

Exotische Fleischsorten

Wer für sein Grillfest besonderes und exotisches Grillfleisch kaufen möchte, kann auch diesen Wunsch erfüllt bekommen. Es muss nicht immer Rind, Schwein oder Huhn sein, genauso kannst Du Grillfleisch kaufen, welches vom Strauß, Känguru oder sogar dem Krokodil stammt. Es wird eine geschmackliche Überraschung sein, wie gut dieses exotische Grillfleisch schmeckt. Wichtig ist dabei allerdings ein Händler, welcher auf die Einhaltung der Hygiene- und Qualitätsstandards des aus Afrika oder Australien stammenden Fleisches achtet.

Erhältlich sind zum Beispiel:

  • Krokodil Tournedos
  • Känguru Rücken Loin Filet
  • Straußensteak
  • Krokodilschwanz Filet
  • Straußen Fan-Filet
  • Büffelfleisch

und noch vieles mehr. Bei uns sind die exotischen Grillfleischsorten relativ unbekannt und nicht alltäglich. Aber das Fleisch vom Känguru zum Beispiel ist sehr gesund und mager.

Wir empfehlen Dir auch unbekanntes einmal zu probieren, wodurch sich deine Auswahl an Grillgut steigern wird. So wird es auch deinen Gästen geschmacklich nie langweilig.

Unser Cut Favorit der exotischen Fleischsorten

Aus der Keule und ohne Knochen eigenen sich unter den exotischen Cuts Straußensteaks. Sie sind eiweißreich und dazu auch noch cholesterinarm, was sie zu einem gesunden Grillgut werden lässt. Sie lassen sich perfekt auf dem Grillrost zubereiten, sind zart und haben ein sehr eigenes Aroma.

Zu den Steaks bei Carne Culina

 

Wo Grillfleisch kaufen?

Nachdem wir Dir jetzt einen ersten informativen Einblick in die Welt der Fleisch-Cuts gegeben haben wirst Du Dich bestimmt fragen, wo Du diese entsprechenden Cuts kaufen kannst. Wir haben für dich die Möglichkeiten zusammengestellt, sodass Du selbst entscheiden kannst was für Dich der perfekte Anbieter sein könnte.

Fleisch vom Metzger

Da Du sicherlich auch Wert auf frisches Grillfleisch legst, wird der Metzger eine gute Wahl zum Kauf von Fleisch sein. In der Regel ist die Qualität hoch und Du erfährst sogar woher das Fleisch stammt. Ebenso über die Haltung, denn die Bezeichnung „vom BIO-BAUERN“ beruhigt doch sehr. Die Preise sind natürlich etwas höherwie im Supermarkt, jedoch gibt es auch bei fast jedem Metzger wöchentliche Angebote, sodass Du auch auf Vorrat Grillfleisch kaufen kannst. Je nach Region kann es jedoch sein, das Du hier nicht die gewünschten Cuts bekommst.

Chuleta von alter Kuh

Grillfleisch vom Bio-Bauern

Legst Du großen Wert auf eine artgerechte Tierhaltung, wirst Du bei einem Bio-Bauern sicherlich fündig werden. Das Grillfleisch ist qualitativ hochwertig und definitiv frisch, was sich natürlich auch im Preis bemerkbar macht. Viele Bio-Bauern verkaufen ihr Fleisch auch auf Märkten. Was jedoch nicht angeboten wird sind alle Cuts. Hier bekommst Du mit Sicherheit ein Schweinerückensteak oder ein Roastbeef, aber exotische Fleischsorten und weniger bekannte Cuts sind eher eine Seltenheit.

Grillfleisch kaufen im Feinkostladen

Eine Möglichkeit verschiedene Grillfleisch Cuts zu kaufen wird in Feinkostgeschäften geboten, sofern sie eine Fleischabteilung haben. Hier lassen sich exotische Fleischsorten finden und auch weniger bekannte Cuts können hier bekannt sein. Diese Einkaufsmöglichkeit ist natürlich teuer und nicht jeder hat so einen Feinkostladen in der Nähe. Aus diesem Grund tendieren wir schon deutlich mehr zu den Fleisch Online Shops.

Die besten Grillfleisch Cuts aus Fleisch Online Shops

Sehr attraktiv präsentieren sich Fleisch Online Shops. Selbst haben wir schon viel bei Online Shops bestellt, sodass wir auch Bewertungen abgeben können. Probleme hatten wir nie. Die Bestellungen kamen pünktlich,die Qualität war sehr gut und von der Kühlverpackung waren wir immer begeistert, bis auf wenige Ausnahmen wo Fleisch und Kühlpacks nicht ganz perfekt getrennt waren. Was uns gefällt bei den Fleisch-Online-Shops ist die große Auswahl an Fleischsorten und den Cuts. Selbst der größte Grill-Gourmet kann hier seinen gewünschten Cut vorfinden. Du findest bei uns Testergebnisse zu den Fleisch-Online-Shops vor. Selbstverständlich haben wir diese gründlich selbst einem Test Vergleich unterzogen.

online Grillfleisch kaufen

Cuts aus dem Supermarkt

Grillfleisch kaufen kannst Du natürlich auch im Supermarkt. Bist Du jedoch auf der Suche nach verschiedenen Grillfleisch Cuts, wirst Du hier eher nicht fündig werden. Die Preise sind günstig, so günstig jedoch, dass die Frage sich automatisch aufdrängt, unter welchen Bedingungen die Tierhaltung und Schlachtung stattgefunden haben. Für uns ist da eher keine wirkliche zufriedenstellende Option um Grillfleisch zu kaufen.

Wir halten für Dich viele weitere Informationen zu Grillfleisch Cuts bereit. Du findest so leicht dank Grillfleisch Vergleiche und Grillfleisch Tests was genau zu deinen Ansprüchen passen wird. Mit Sicherheit wecken wir so auch das Interesse, einfach einmal beim Grillfleisch kaufen völlig neue Fleischsorten und Cuts auszuprobieren. Selbst für die Zubereitung wirst Du von uns viel Informatives und Anleitungen vorfinden können.