Skip to main content

Was ist die ideale Größe der Grillfläche?

Du möchtest Dir einen Grill zulegen und da stellst Du Dir unteranderem die Frage, wie groß soll die Grillfläche sein. Je größer die Grillfläche ist, umso flexibler kannst Du die Dinge die Du grillen möchtest zubereiten. Wenn Du für eine bestimmte Anzahl Gäste grillen möchtest bist Du schon froh wenn Du eine große Grillfläche hast und diese für Würstchen und Nackensteaks ausnutzen kannst.

Wenn Du Dir einen Grill zulegst, eskaliert das Ganze auch gerne mal. Du beginnst mit einfachen Sachen wie Würstchen und Steaks und es wird dann auch gerne mal was Größeres wie ein Braten oder eine Pizza. Wenn Dir dann die Grillfläche ausgeht, weil Du sparen wolltest, ist es im nach hinein sehr ärgerlich.

Große Grillflächen gibt es nicht nur auf teuren Luxusgrills, sondern auch schon auf günstigen Modellen. Auch da ist für jeden was die Grillrost Größe angeht, etwas dabei.

kleine Grillfläche

Solltest Du überwiegend Bratwürste grillen, nur ab und zu ein Steak oder Fisch und meistens nur für zwei bis drei Personen, dann eignet sich ein kleiner Grill mit rund 1000 bis 1200 Quadratzentimeter Grillfläche. Ein Gasgrill in dieser Größenordnung verbraucht aufgrund der geringen Fläche, wenig Gas. Ein Gasgrill in dieser Größe ist zudem mobil und flexibel, dieser ist auch als Camping- oder Balkongrill einsetzbar. Solltest Du jedoch öfter mit mehreren Personen grillen, wird ein Gasgrill dieser Größe schnell zu klein.

mittlere Grillfläche

Solltest Du mit vier bis sechs Personen grillen wollen, eignet sich ein mittelgroßer Grill mit einer Grillfläche von 2000 bis zu 2500 Quadratzentimetern. Einige Grills dieser Größe haben zwei Roste, sodass ein Rost auch getauscht werden kann duch eine eine Grillplatte. Auf der Grillplatte lassen sich beispielsweise Gemüse und Beilagen sehr gut grillen. Neben der Grillfläche kannst Du auch auf die Brennerzahl achten: bei kleineren Geräten bis zu zwei Brenner,  bei größeren sind 4 Brenner für die optimale Benutzung sinnvoll.

große Grillfläche

Grillflächen Größe bestimmen

Große Grills verfügen oftmals über mehrere große Grillroste und liegen bei einer Größe um die 3000 Quadtratzentimeter und weisen meistens besonders Features auf. Beim Gasgrills wären das zum beispielsweise, eine Kochplatte , ein Heckbrenner, eine Rotiserrie ,eine Sizle Zone, ein Warmhalterost, seitlich angebrachtes Ablagefach. Diese Grills eignen sich insbesondere für Familien mit vielen Kindern oder einem großen Freundeskreis. Vorteilhaft sind einzelne Hitzezonen für die jeweiligen Roste, damit jeder Bereich des Grills mit einer eigenen Temperatur genutzt werden kann.

Vorteil einer großen Grillfläche

Bei einem Gasgrill ist es ein Vorteil eine große Grillfläche, dann auch die Anzahl der Brenner, die Du bei dem einen oder anderen Gericht benötigst. Wenn Du nur zu zweit grillen möchtest, langt in diesem Fall ein bis zwei Brenner einzuschalten.

Aber auch beim Kohlegrill hast Du die Möglichkeit bei einer großen Grillfläche für wenige Personen zu grillen. Du heizt die Kohle an und verteilst die im Grill, dass eine beheizte und eine nicht beheizte Zone entsteht. Mit einer unterschiedlich gehäuften Kohle hast Du dann auch verschiedene Heizzonen.

Denk jetzt nicht nur weil Ihr zu zweit im Haushalt seit ihr braucht unbedingt einen kleinen Grill. Auch mit zwei Personen schaffst Du es locker, die Grillfläche auszunutzen. Dann grillst Du für Dich ein schönes Steak. Deine Frau möchte lieber einen Fisch und dann die ganzen Beilagen die Ihr beide gerne dazu essen möchtet, die Du noch auf dem Grill zubereiten kannst. Wenn Du dann schon einmal am Grill stehst, bietet es sich ja dann auch an, soviel wie möglich auf dem Grill zuzubereiten. So, dass die Küche sauber und Geruchsfrei bleibt. Durch die verschiedenen Garzeiten, kannst Du ohne weiteres und jeder Zeit, das ein oder andere Grillgut nachlegen, ohne Platz schaffen zu müssen und Grillgut vom Grill nehmen. Du verlagerst das Grillgut einfach im Grill auf die Indirekte Zone, dass es dort noch warmgehalten wird.

Wenn dann mal eine größere Feier ansteht ist es natürlich möglich sich einen Grill auszuleihen um den ganzen gerecht zu werden. In der Regel ist es so, dass meist nach gegrillt wird, da die Garzeiten vom Grillgut sehr unterschiedlich ist. Mach Dir es nicht so stressig, denn meist nehmen es die Grillgäste einem nicht übel, wenn man nach und nach mit den leckeren Grillsachen ankommt. Also einfach dem Gefühl folgen und selbst entschieden was man an Fleisch braucht um die ersten Hungergefühle zu stillen. Die meisten Kinder sind schon glücklich, wenn sie eine Bratwurst bekommen.

Wenn Du öfters größere Feierlichkeiten mit vielen Gäste hast, ist hier die Frage einen bis mehrere Grills in Benutzung zu nehmen. Da lohnt sich dann auch der Gedanke an eine Outdoorküche. Eine Outdoorküche bietet Dir allerhand Optionen zum Kreieren von tollen Speisen und beeindruckt natürlich auch. Outdoorküchen können ebenfalls transportabel sein.

Welche Faktoren sind wichtig zur Bestimmung der Grillfläche?

Für die Größe der Grillfläche sind verschiedene Faktoren zu beachten.

Das Grillgut

Dabei solltest Du darauf achten das eine Bratwurst weniger Platz in Anspruch nimmt, als ein T-Bone Steak. Ein guter Richtwert pro Person, wäre 200cm² Grillfläche für gemischtes Grillgut. Was Du nicht warm halten musst und direkt nach dem grillen auf den Teller kommt.

Die Beilagen

Neben Fleisch und Fisch wird auch gerne mal Bratkartoffeln oder eine Gemüsepfanne gebraten. Dazu benötigst Du Platz. Wir empfehlen Dir pro Person, 400cm² für Grillgut und Beilage.

Die Personen

Hier kommt es darauf an, wie viele Personen verköstigt werden wollen. Die Anzahl bestimmt die benötigte Grillfläche und was gegrillt und wie es gegrillt werden soll.

Vergleiche in Ruhe verschiedene Grill-Modelle und Ihre Features, die für Dich in Frage kommen. Überlege, wie viele Personen zukünftig von Deinem Grill profitieren sollen und wie häufig Du den Grill einsetzen möchtest. Nach diesen Kriterien lässt sich gut ein Grill mit der richtigen Grillfläche finden, welche sowohl zu Deinen Bedürfnissen als auch zu Deinem Budget passt. Bist Du ein Gelegenheitsgriller, lohnt sich kein XXL-Grill. Selbst mit einem kleineren Grill kannst Du bei Deinen Gästen mächtig Eindruck hinterlassen. Mit einer sicheren Handhabung, dem richtigen Equipment und exquisitem Grillgut siehst Du, dass es nicht nur auf große Grillflächen ankommt. Es einem aber sehr hilft, wenn man genug Fläche zur Verfügung steht.



Ähnliche Beiträge

Die besten Salzsteine

Möchtest Du Dir einen oder mehrere Salzsteine kaufen, wird Dir unser Salzstein Test sicherlich sehr gelegen kommen. Wir stellen einen Salzstein Vergleich an, damit für Dich die Wahl nicht zur Qual werden muss. Das Angebot ist groß und ohne Tests und Vergleiche kaum zu überschauen, wenn Du Deinen besten Salzstein finden möchtest.  Wir haben verschiedene Produkte miteinander verglichen…

Getestet: Die besten Grill Restaurants Deutschlands

Tisch in einem der besten Grill Restaurants

Wir lieben es selbst am Grill zu stehen und auch neue Cuts und Gerichte auszuprobieren. Was wir jedoch ebenfalls lieben ist, uns in einem der besten Grill Restaurants verwöhnen zu lassen. Diese Besuche dienen uns zur Inspiration und natürlich lassen wir uns auch hin und wieder gerne nach Strich und Faden kulinarisch verwöhnen. Dazu ein erfrischendes Bier oder einen sehr erlesenen Wein zu trinken, macht das Essen nur noch aromatischer. So haben wir im Laufe der Zeit viele Grillrestaurants testen…

Wie den Smoker richtig bedienen?

Kohle Smoker von Monolith

Hat ein Smoker Einzug in den Garten genommen, ist die Vorfreude auf das erste Mal darin Grillgut zu räuchern groß. Wahrscheinlich würdest Du am liebsten sofort loslegen, was verständlich ist. Jedoch gibt es hier in der Bedienung doch merkliche Unterschiede zu anderen Grills. Damit Du aber den einmaligen Rauchgeschmack für dein Grillgut richtig zu nutzen…


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *