Skip to main content

Warum Grillen mit Alufolie ein zweischneidiges Schwert ist

Es sprechen Gründe für ein Grillen mit Alufolie, sowie auch dagegen. Griller sind sich hier erfahrungsgemäß uneinig und finden darin Stoff für heiße Debatten, schon vor dem Grillen. Lange Zeit galt die Alufolie als ideale Möglichkeit, Lebensmittel haltbar zu verpacken. Griller haben die Alufolie für sich entdeckt, um gesundheitsschädliche Stoffe beim Grillen erst gar nicht entstehen zu lassen. Zudem ist sie sehr Hitzebeständig und lässt sich beliebig formen. Studien haben jedoch nachgewiesen, Alufolie hat auch seine Nachteile. 

Die Schattenseite von Alufolie beim Grillen

Bekanntlich ist herabtropfendes Fett vom Grillgut auf die Holzkohle gesundheitsschädigend. Marinade und Fleischsaft sorgen auf der heißen Glut für die Entstehung von Benzopyren, ein krebserregender Stoff. Er dringt durch die aufsteigende Rauchbildung in das Grillgut ein, was sicherlich nicht als gesund anzusehen ist. Spätestens nach diesem Wissen begann Grillen mit Alufolie einen wahren Boom bei Grillern auszulösen. Beliebt sind ebenso Grillschalen, welche das Risiko von der Entstehung von Benzopyren verhindern oder mindestens minimieren sollen.

Alufolie bedeutet jedoch für Dich auch, freigesetztes Metall durch das Grillgut im Körper aufzunehmen. Hohe Aluminiummengen im Körper stehen in Verdacht Alzheimer auslösen zu können. Zu dieser Aussage kam es durch den Nachweis von größeren Mengen Aluminium im Gewebe des Gehirns. Erkrankungen der Knochen, Hemmung des Hirnzellenwachstums und weitere Risiken stehen im Zusammenhang mit Aluminium im menschlichen Körper. Selbst bei kosmetischen Produkten wird in der Zwischenzeit von den Herstellern geworben, die Produkte aluminiumfrei produziert zu haben. Was nicht auf den Körper gehört, sollte eigentlich schon gar keine Möglichkeit haben in den Magen zu gelangen.

Grillst Du häufig ist es anzuraten nach Alternativen Ausschau zu halten. Hersteller von Grillzubehör haben einige praktische Produkte in ihrem Sortiment, welche Alternativen zum Grillen mit Alufolie nicht schwer machen. Bleibt nach dem Grillen auch noch Essen übrig wirst Du es sicherlich gut verpackt in dem Kühlschrank für später oder den nächsten Tag aufbewahren. Aber Vorsicht, falls Du dieses auch in Alufolie einwickelst! Das Aluminium wird im kalten Zustand ebenso den Weg in das eingepackte Essen finden. Aluminium gilt in entsprechenden Mengen als unschädlich für den Körper: pro jedem Kilo Körpergewicht bis zu 1mg Aluminium wöchentlich (BfR – Bundesministerium für Risikobewertung). Hierbei darf nicht vergessen werden, dass Aluminium schon durch viele andere Lebensmittel, welche Aluminium in ihrer Verpackung haben, aufgenommen wird, z.B. Schokolade. Bedenke auch die Verantwortung gegenüber den Kindern, die Grillgut aus der Alufolie zu essen bekommen. Übrigens gilt das nicht nur für Grillen mit Alufolie, sondern ebenso für die Grillschalen aus Leichtmetall.

Fisch mit Alufolie grillenAlternativen zu Grillen mit Alufolie

 Wer Fisch vom Grill liebt und ihn nicht zerfallen in der Grillglut vorfinden möchte, hat ihn vielleicht schon häufiger zum Grillen in Alufolie gewickelt. Eine wirkliche tolle Alternative zu der Alufolie stellen Fischkörbe dar. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Größen und Preisklassen, selbstverständlich nicht nur für Fisch. Für alles andere Grillgut (Kartoffeln, Gemüse, Würste, Fleisch, Meeresfrüchte und ebenfalls Fisch) sind zum Beispiel Grillpfannen aus Edelstahl perfekt. Alles lässt sich so schonend garen und dabei muss nicht ganz auf den rauchigen Grillgeschmack verzichtet werden.

Grundsätzliches zum Grillen mit oder ohne Alufolie

Das Grillgut darf nicht zu dicht über der Holzkohle garen. Hier ist ein Mindestabstand von ca. 15 cm empfehlenswert (auch bei der Verwendung von Alufolie). Viele Griller unterschreiten diesen Abstand, weil sie ihr Grillgut besonders dunkel und kross gebraten wollen. Dies gelingt jedoch auch in größerem Abstand, wenn die Grilltemperatur entsprechend höher ist oder die Garzeit verlängert wird. Gesünder ist es, Fleisch erst gar nicht so stark durchzubraten. Gesundheitlich gesehen ist ebenfalls auf Brandbeschleuniger (Spiritus) bei Holzkohlegrills zu verzichten, wobei dafür noch viel gravierendere Gründe anzumerken sind (siehe unseren Beitrag: Grill anzünden mit Spiritus).



Ähnliche Beiträge

Low Carb Grillen: Schmeckt das überhaupt?

Low Carb Grillen Grillgemüse

Mit dem Sommer ist auch die Grillsaison angebrochen, sodass regelmäßig deftige Speisen auf dem Teller landen. Wer nun möglichst leichte Grillgerichte bevorzugt, der sollte sich mit der Low Carb Ernährung vertraut machen. Wir stellen Dir in unserem heutigen Artikel ein paar schmackhafte Low Carb Grillspeisen vor und verraten Dir, worauf Du bei dieser Ernährungsform achten […]

Low Carb – Grillen: günstig, schnell und einfach

Secreto vom Iberico vom Grill als Low Carb Grillgut

Grillen mit wenig Kohlenhydraten ist überhaupt nicht schwer. Es geht aber vor allem auch günstig, einfach und ohne großen Aufwand. Geschmacklich musst Du auf nichts verzichten. Alle unsere Tipps für Low Carb Grillen und ein paar Links zu tollen Rezepten haben wir Dir hier zusammengestellt – Basisinformationen zu Low Carb findest Du hier. So kannst […]

Grillen wie in den USA – so gelingt das perfekte amerikanische Barbecue

BBQ wie in USA Rippchen

Kaum ein anderes Land ist für seine Grillspezialitäten so berühmt wie die USA. Das traditionelle amerikanische Barbecue findet auch unter deutschen Grillmeistern einen immer höheren Anklang, so dass der Grill-Genuss aus den USA immer öfter auch in Deutschland praktiziert wird. Dabei unterscheidet sich das Grillen in Deutschland von dem Barbecue aus den USA grundsätzlich voneinander. […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *