Skip to main content

Die beste Currysauce selbst machen: Unser Top Currywurst Rezept

AutorOlaf

Die beste Currysauce: Unser Rezept

Die beste Currysauce muss nicht kompliziert herzustellen zu sein. Wir haben auch einige Jahre experimentiert, aber dann eine sehr einfache und extrem leckere Rezeptur gefunden, die man in unter 20 Minuten zubereiten kann ohne großen Aufwand. 

Unsere beste Currysauce passt wunderbar zu Currywurst mit Pommes und unsere Kinder lieben diese Sauce. Für die Erwachsenen mischen wir einfach ein wenig mehr Currypulver unter und ggf. eine kleine Menge Sambal Oelek. Du kannst also die Schärfe variieren und die hier verwendeten Angaben sind gut für Kinder geeignet. 

Die Currysauce aufbewahren

Diese Currysauce kannst Du auch hervorragend aufbewahren. Wir machen immer die doppelte Menge und haben dann neben einer Portion zum sofortigen Verzehr noch rund 2 Liter die wir in 5 Weckgläser zu je ca. 400 ml im heißen Zustand abfüllen. Die Currysauce hält sich dann im Kühlschrank für mindestens 6 Wochen. 400ml reichen immer für 6 Currywürste mit Pommes (also für 2 Erwachsen und 2 Kinder).

Unsere beste Currysauce schmeckte auch kalt sehr gut. Du musst dies vor dem Gebrauch also nicht erwärmen. Die Gläser vorher aus dem Kühlschrank zu nehmen und damit auf Zimmertemperatur zu bringen bringt aber noch ein wenig mehr Geschmack hervor. 

Currywurst mit Pommes und selbstgemachter Sauce

Wenn die Currysauce fertig ist, dann diese einfach warm über die gegrillte Currywurst und die Pommes geben. Oftmals wird auch noch Mayo eingemischt. 

Ergibt:1 Portion
Koch-/Grillzeit20 Min.Total Time20 Min.

Zutatenliste für die beste Currysauce

 1 Glas eingelegte Pflaumen ca. 680 gr.
 500 ml Tomatenketchup (ideal ist Heinz Bio)
 500 ml Cola Zero (ideal aus der Glasflasche)
 2 EL Garam Masala (gestrichene EL)
 2 EL Curry Madras oder ANKERKRAUT Hafencurry
 1 EL Worchestersauce
 50 ml frisch gepresster Zitronensaft
 1,50 TL Meersalz

Currysauce herstellen: Schritt für Schritt erklärt

1

Dies sind alle Zutaten für die unserer Meinung nach beste Currysauce. Wir stellen diese immer schon bereit, damit mal schneller arbeiten kann. Mehr als 20 Minuten wirst Du nicht benötigen bis Du essen kannst

2

die Kartoffel für die Pommes solltest Du bereits jetzt schneiden, denn diese benötigen am längsten. Du kannst auch bereits die Rostbratwürstchen bereitlegen.

3

Den kompletten Pflaumensaft aus dem Glas, sowie die Hälfte der Pflaumen (die andere Hälfte wird nicht benötigt) zusammen mit der Cola einkochen bis die Flüssigkeit leicht sirupartig wird.

4

Die Cola-Pflaumenmischung für die Currysauce pürieren. Das geht am besten mit einem Pürierstab.

5

Den Ketchup und die restlichen Zutaten hinzufügen und abschmecken. Wenn Du mehr Schärfe möchtest, dann füge ein wenig mehr Curry hinzu und ein wenig Sambal Oelek.

beste Currysauce Rezept

6

Nochmals kurz und rühren aufkochen und servieren.

7

die Pommes sollten jetzt auch fertig sein - diese benötigen meistens rund 30 Minuten.

8

Wir geben danach die gegrillten und geschnittenen Currywürste (= Rostbratwürstchen) in den Topf mit der Currysauce und diese danach über die Pommes.

Currywurst mit Pommes servieren

Idealerweise hast Du die Rostbratwurst, die Currywurst und die Pommes gleichzeitig fertig. Du kannst die Wurst schneiden und in der Currysauce rund 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Dannach das ganze über die fertigen Pommes geben.

Kategorie

Zutaten

 1 Glas eingelegte Pflaumen ca. 680 gr.
 500 ml Tomatenketchup (ideal ist Heinz Bio)
 500 ml Cola Zero (ideal aus der Glasflasche)
 2 EL Garam Masala (gestrichene EL)
 2 EL Curry Madras oder ANKERKRAUT Hafencurry
 1 EL Worchestersauce
 50 ml frisch gepresster Zitronensaft
 1,50 TL Meersalz

Zubereitung

1

Dies sind alle Zutaten für die unserer Meinung nach beste Currysauce. Wir stellen diese immer schon bereit, damit mal schneller arbeiten kann. Mehr als 20 Minuten wirst Du nicht benötigen bis Du essen kannst

2

die Kartoffel für die Pommes solltest Du bereits jetzt schneiden, denn diese benötigen am längsten. Du kannst auch bereits die Rostbratwürstchen bereitlegen.

3

Den kompletten Pflaumensaft aus dem Glas, sowie die Hälfte der Pflaumen (die andere Hälfte wird nicht benötigt) zusammen mit der Cola einkochen bis die Flüssigkeit leicht sirupartig wird.

4

Die Cola-Pflaumenmischung für die Currysauce pürieren. Das geht am besten mit einem Pürierstab.

5

Den Ketchup und die restlichen Zutaten hinzufügen und abschmecken. Wenn Du mehr Schärfe möchtest, dann füge ein wenig mehr Curry hinzu und ein wenig Sambal Oelek.

beste Currysauce Rezept
6

Nochmals kurz und rühren aufkochen und servieren.

7

die Pommes sollten jetzt auch fertig sein - diese benötigen meistens rund 30 Minuten.

8

Wir geben danach die gegrillten und geschnittenen Currywürste (= Rostbratwürstchen) in den Topf mit der Currysauce und diese danach über die Pommes.

Die beste Currysauce selbst machen: Unser Top Currywurst Rezept


Ähnliche Beiträge

Zupfbrot aus dem Dutch Oven

Zupfbrot mit Kräuterbutter aus dem Dutch Oven

Brot mit Kräuterbutter passt immer gut zu Grillgerichten. Wenn dieses Zupfbrot selber aus dem Dutch Oven kommt und warm serviert wird, beeindruckst Du deine Gäste auch mit der Beilage.

Gyros vom Grill

Gyros auf dem Grillspieß

Die einfachsten Rezepte sind oft die besten. Unser Gyros vom Grill gelingt mit dem Grillspieß schnell und sehr einfach – schmeckt dafür aber umso besser. Mit Tzatziki ist er dann ein Hochgenuss und bereichert den griechischen Abend am Grill!

Gefüllte Paprika aus dem Dutch Oven

Gefüllte Paprika aus dem Dutch Oven

Mit Hackfleisch und Reis gefüllte Paprika lassen sich perfekt vorbereiten und im Dutch Oven schmoren. Eine leckere Abwechslung für Fleisch- und Gemüse-Fans. Unser Dutch Oven Rezept für gefüllte Paprika ist nicht nur als Hauptgang, sondern auch als Beilage zu einem üppigen Grillfest geeignet. Im Dutch Oven kannst Du die Paprika auch lange warm halten, indem Du z.B. einfach ein glühendes Brikett unten den Dutch Oven legst.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *