Skip to main content

Gemüse in der Heißluftfritteuse zubereiten – so gehst Du richtig vor!

Gemüse ist gesund – aber nicht jeder mag es. Vielen Menschen fällt es schwer, die empfohlenen drei Portionen Gemüse am Tag zu sich zu nehmen. Hier kann ein Airfryer Abhilfe schaffen (hier kommst du zu unserem umfangreichen Heißluftfritteusen Test), der Dir bei der Zubereitung von Gemüse wertvolle Dienste erweist. Neben Pommes Frites, Fischstäbchen, Chicken Nuggets und Chicken Wings kann auch Gemüse in der Heißluftfritteuse so zubereitet werden, dass es selbst dem größten Gemüsemuffel schmeckt. Egal, ob als Hauptmahlzeit oder als Beilage zu Steak, Fisch oder Hähnchenbrust: Gemüse aus dem Airfryer bleibt innen knackig und saftig, während es außen schön knusprig wird.

Ich habe Dir hier etliche Tipps mitgebracht, die Du berücksichtigen kannst, wenn Du Gemüse in der Heißluftfritteuse garst. Neben Hinweisen zu den Garzeiten und Gartemperaturen für verschiedene Gemüsesorten findest Du hier auch ein paar kleine Rezeptideen für Gemüse-Pommes und Gemüsechips. Meine Zubereitungsvorschläge machen garantiert Lust auf mehr Gemüse in Deiner Ernährung. 

Gemüse in Heißluftfritteuse

Tabelle – Garzeiten und Temperatur für unterschiedliches Gemüse

Die Zubereitungszeit und Gartemperatur können je nach Gemüsesorte stark variieren. Nutze gerne die folgende Tabelle, um die passende Garzeit und Temperatur für Dein Gemüse zu ermitteln:

Gemüsesorte Garzeit Gartemperatur
Brokkoli 30 Minuten 160 Grad Celsius
Blumenkohl  30 Minuten 160 Grad Celsius
Süßkartoffel 30 Minuten 180 Grad Celsius
Möhren  30 Minuten 180 Grad Celsius
Pastinake  30 Minuten 170 Grad Celsius
Zwiebeln 20 Minuten 120 Grad Celsius
Spargel  30 Minuten 180 Grad Celsius
Aubergine  35 Minuten 150 Grad Celsius
Zucchini  35 Minuten 150 Grad Celsius
Paprika 30 Minuten 160 Grad Celsius
Tomate  15 Minuten  160 Grad Celsius

 

Bitte beachte: Es handelt sich hierbei um Richtwerte, die nicht in Stein gemeißelt sind. Es hängt auch immer von der Menge der Zutaten im Airfryer ab, wie lange und bei welcher Temperatur gegart werden muss. Auch die Form spielt eine Rolle: Eine ganze oder halbierte Süßkartoffel musst Du länger im Airfryer frittieren als Süßkartoffel-Sticks. Die Dicke und Länge der Stäbchen sind ebenfalls von Bedeutung. 

Ich empfehle daher, während der Garzeit hin und wieder einen Blick in den Frittierkorb zu werfen. So verschaffst Du Dir einen guten Eindruck über den Garzustand und stellst sicher, dass das Gemüse nicht verbrennt. Letztlich ist es auch immer Geschmackssache, ob Du Dein Gemüse lieber bissfest oder weich hast. Es spricht daher nichts dagegen, zwischendurch einmal ein Stück zu probieren, um festzustellen, ob Dir das Gemüse schon weich genug ist. 

Für jede Gemüsesorte gibt es andere Richtwerte für die Gartemperatur und die Zubereitungszeit. Einige Empfehlungen findest Du in der Gartabelle für Gemüse aus der Heißluftfritteuse.

Gesund und lecker – die Vorteile von Gemüse-Pommes

Bei Pommes denken die meisten Menschen an Kartoffelsticks, die in der Fritteuse in viel Fett frittiert werden und alles andere als gesund sind. Doch mit Gemüse-Pommes aus dem Airfryer geht das auch anders. Im Gegensatz zu klassischen Pommes Frites haben Gemüse-Pommes mehr gesunde Inhaltsstoffe – vor allem Vitamine und Mineralien. Besonders gut für Pommes aus Gemüse eignen sich Süßkartoffel, Karotten, Kohlrabi, rote Bete und Pastinake. Köstliche, gesunde und vitaminreiche Gemüse-Pommes aus der Heißluftfritteuse gelingen Dir mit folgender Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Wasche und schäle das Gemüse. 
  2. Schneide es in lange und dünne Stifte. Die einzelnen Streifen sollten möglichst gleich groß sein, damit sie in der Heißluftfritteuse gleichmäßig garen. Ein Pommesschneider kann hierbei helfen. Wichtig ist hier natürlich, dass die Heißluftfritteuse ebenfalls dementsprechend groß ist! Hier kommst du zu einem Vergleich der XXL Heißluftfritteusen
  3. Mit einem Küchentuch kannst Du noch einmal über die Gemüseticks tupfen, um überschüssige Feuchtigkeit aufzunehmen. Dann werden die Gemüse-Pommes schön knusprig. 
  4. Gib ein bis zwei Esslöffel Olivenöl in eine große Schüssel. Du kannst nun noch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräutern würzen, um eine Marinade für Deine Gemüse-Pommes zu zaubern. Als Gewürze eignen sich auch Muskat, Curry oder Pommes-Salz – ganz nach Belieben. Beim Abschmecken darf die Mischung ruhig versalzen und überwürzt sein, damit Deine Gemüse-Pommes dann ein schönes Aroma bekommen. 
  5. Vermische Deine Gemüsesticks mit dem Öl, sodass alle Sticks mit etwas Marinade bedeckt sind. 
  6. Gib das marinierte Gemüse in den Garkorb Deiner Heißluftfritteuse. 
  7. Stelle die Temperatur auf 180 bis 200 Grad Celsius ein und lass Deine Gemüse-Pommes etwa 25 bis 35 Minuten frittieren – je nach der Dicke der Stifte. 
  8. Nach etwa der Hälfte der Garzeit solltest Du die Gemüsesticks vorsichtig wenden. Dann werden Deine Gemüse-Pommes von allen Seiten schön knusprig und braun.
  9. Ganz am Ende muss die Heißluftfritteuse noch gereinigt werden!
Maiskolben in der Heißluftfritteuse

Neben Gemüsepommes bin ich übrigens auch ein sehr großer Fan von Maiskolben aus der Heißluftfritteuse!

Servieren kannst Du die Gemüse-Pommes ganz klassisch mit Ketchup und Majo oder mit einer anderen Soße – zum Beispiel aus Avocado oder auf Basis von Crème fraîche. Sie eignen sich auch als gesunde Beilage zu Fischstäbchen, Schnitzel oder anderen Fleischgerichten.

Gemüse-Pommes sind gesünder und kalorienärmer als die Klassiker aus Kartoffeln. Sie enthalten wertvolle Vitamine und Mineralien und deutlich weniger Kohlenhydrate, weshalb sie auch für eine Low-Carb-Diät in Frage kommen. 

Gemüse auftauen in der Heißluftfritteuse – ist das möglich?

Du möchtest leckeres und gesundes Gemüse zubereiten, hast aber keine Lust, selbst ewig zu schälen und schnippeln? Dann ist Tiefkühlgemüse natürlich eine optimale Alternative. Ich selbst habe immer mehrere Pakete TK-Gemüse im Tiefkühlfach, um einfach schnell eine gesunde Mahlzeit zu zaubern. Das Beste daran: Tiefkühlgemüse lässt sich auch in der Heißluftfritteuse ganz einfach auftauen und zubereiten. Dabei solltest Du lediglich folgende Ratschläge beachten:

  • Vor dem Erwärmen nicht auftauen lassen: Das Gemüse wird matschig, wenn Du es vorab auftauen lässt. Gib es gefroren in den Frittierkorb, damit die Heißluft es knusprig garen kann, während es schön knackig bleibt.
  • In einer Schicht in den Garkorb legen: Es ist nicht ratsam, das Gemüse übereinander zu stapeln, denn dann wird es weich und gar nicht knusprig. Versuche, es in einer Schicht nebeneinander zu platzieren.
  • Die Garzeit lang genug wählen: Tiefgekühltes Gemüse benötigt ein paar Minuten länger im Airfryer als frisches Gemüse. 
  • Rühren nicht vergessen: Auch TK-Gemüse solltest Du nach etwa der Hälfte der Garzeit einmal umrühren. Dabei kannst Du auch gleich mal probieren, wie der Garzustand ist, damit Dein Gemüse am Ende nicht zu weich wird. 

Die Heißluftfritteuse ist perfekt geeignet, um TK-Gemüse aufzutauen und so zu garen, dass es außen knusprig und innen knackig wird. 

Gemüse trocknen im Airfryer – eine gute Idee?

Gemüse trocknen Airfryer

Gemüse trockenen im Airfryer? Kein Problem!

Du kannst Deinen Airfryer auch verwenden, um Gemüse zu trocknen und beispielsweise Gemüse- oder Kartoffelchips herzustellen. Normalerweise werden solche Chips ja in viel Fett frittiert, doch im Airfryer können sie fettarm gebacken werden, sodass Du einen gesunden Snack bekommst. Um Kartoffel- und Gemüsechips im Airfryer zuzubereiten, sind folgende Punkte wichtig:

  • Wähle möglichst trockene Gemüsesorten wie Karotte, Pastinake und Süßkartoffel.
  • Die Chips werden in möglichst dünne Scheiben geschnitten. 
  • Die Garzeit muss relativ lang sein. Dabei gilt: Je feuchter das Gemüse, desto länger die Zubereitungszeit.

Achte bei der Auswahl Deiner Heißluftfritteuse darauf, dass sich die Garzeit entsprechend lange einstellen lässt. Dies funktioniert nämlich nicht bei allen Geräten. Viele Heißluftfritteusen haben sogar eine spezielle Dörrfunktion. Diese ist natürlich ideal, wenn Du Gemüse im Airfryer trocknen möchtest. In einem anderen Artikel auf dieser Webseite beschäftigen wir uns explizit mit  dem Thema, wie eine Heißluftfritteuse funktioniert!

Es ist kein Problem, die Heißluftfritteuse zum Trocknen von Gemüse zu verwenden. Wichtig ist lediglich, dass das Gerät Dir die Möglichkeit bietet, eine entsprechend lange Garzeit einzustellen. 

Gemüse richtig überbacken – diese Möglichkeiten hast Du!

Im Prinzip arbeitet eine Heißluftfritteuse ähnlich wie ein klassischer Backofen. Daher kommt sie auch zum Überbacken von Gemüse in Frage. Du kannst das Gemüse mit Mozzarella, Feta oder geriebenem Gouda überbacken – ganz, wie es Dir beliebt. Dabei empfehle ich Dir folgende Tipps:

  • Lass das Gemüse zunächst ohne Käse im Airfryer garen. Dann kann die Luft gut zirkulieren und Dein Gemüse von allen Seiten gleichmäßig erhitzen.
  • Nach der Hälfte der Garzeit rührst Du das Gemüse einmal gut um.
  • Nun gibst Du eine Schicht mit Käse über Dein Gemüse. Es sollte komplett vom Käse bedeckt sein.
  • Damit der Käse richtig braun und knusprig wird, empfiehlt es sich, die Gartemperatur für den Rest der Garzeit um 10 bis 20 Grad Celsius zu erhöhen.

Danach kannst Du das überbackene Gemüse aus dem Airfryer holen und genießen.  

Gemüse lässt sich in der Heißluftfritteuse mit Gouda, Mozzarella, Feta oder einer anderen Käsesorte nach Deinem Geschmack überbacken, sodass eine knusprige Käsekruste entsteht. 

Gehen in der Heißluftfritteuse Vitamine verloren?

Vitamine in der Heißluftfritteuse

Je geringer die Temperatur und je kürzer die Garzeit umso mehr Vitamine bleiben in der Heißluftfritteuse erhalten!

Ja, beim Erhitzen in der Heißluftfritteuse verliert Gemüse einige Vitamine. Das liegt daran, dass viele Vitamine hitzeempfindlich sind – wie zum Beispiel Vitamin C. Dazu kommt noch, dass Du das Gemüse im Airfryer ja meist bei recht hohen Temperaturen und lange erhitzt. Manche Vitamine können diesen Temperaturen nicht standhalten und werden zerstört. 

Das gilt aber längst nicht für alle Vitamine. Das in Karotten reichlich enthaltene Vitamin A beispielsweise kann Hitze gut vertragen. Zudem behält das Gemüse immer noch einen Restanteil an Vitaminen. Es ist besser, häufiger Gemüse im Airfryer zuzubereiten, wenn es Dir so eben am besten schmeckt, anstatt gar kein Gemüse zu essen. Mit folgenden Tricks kannst Du die Vitamine im Gemüse auch in der Heißluftfritteuse gut erhalten: 

  • Wähle die Temperatur nicht höher als nötig. Oft reichen 160 bis 180 Grad Celsius.
  • Je kürzer die Garzeit, desto besser für die Vitamine. 
  • Verzichte auf langes Warmhalten oder mehrmaliges Aufwärmen, weil dabei immer wieder Vitamine zerstört werden.

Die Hitze im Airfryer zerstört einige Vitamine im Gemüse. Dennoch ist auch Backgemüse aus der Heißluftfritteuse noch sehr vitaminreich und allemal gesünder, als überhaupt kein Gemüse zu essen.

Auflistung beliebter Gemüse-Rezepte aus der Heißluftfritteuse

Ganz egal, ob Du eine Tefal ActiFry, einen Philips Airfryer oder einen Princess Aerofryer besitzt – in der Heißluftfritteuse gelingt Dir Gemüse knackig und lecker. Dabei gibt es endlos viele Zubereitungsmöglichkeiten. Die folgenden Rezepte für Gemüse aus dem Airfryer schmecken anderen Menschen besonders gut – egal, ob sie selbst Gemüseliebhaber oder eher Gemüsemuffel sind: 

  • buntes Ofengemüse
  • italienisches Pfannengemüse
  • Gemüsechips
  • Gemüse-Pommes aus Karotten oder Süßkartoffel
  • gerösteter Rosenkohl mit Zwiebeln 
  • Gemüsemuffins 

Auch einfache Karotten-, Süßkartoffel- oder Kohlrabisticks werden gerne im Airfryer zubereitet und als Beilage zu Fleisch oder Fisch serviert. Du siehst, der Kreativität sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Ein Ausprobieren der Rezepte lohnt sich auf jeden Fall. 

Zu den beliebtesten Gemüse-Rezepten für den Airfryer gehören ganz klar Ofengemüse, Gemüse-Pommes und Gemüsechips. Mit einem Klick auf den farblich markierten Link kannst du dich übrigens über weitere Heißluftfritteusen Zubereitungstipps informieren! So beispielsweise verraten wir dir hier auch, wie du Brötchen in der Heißluftfritteuse backen kannst! 



Ähnliche Beiträge

Chicken Wings in der Heißluftfritteuse so gelingt Dir die perfekte Zubereitung!

Chicken Wings Heißluftfritteuse

Es gibt wohl kaum jemanden, dem knusprige Hähnchenflügel mit ihrer würzigen Marinade nicht schmecken. Egal, ob Du tiefgefrorene Chicken Wings oder in Produkt aus der Kühlung zubereiten möchtest, alle Varianten gelingen kinderleicht und lecker in der Heißluftfritteuse. In der Luftfritteuse werden die Flügel sogar krosser als auf einem Backblech im Ofen und dabei gesünder und […]

Heißluftfritteuse Fischstäbchen zubereiten – diese Tricks solltest Du kennen! 

Fischstäbchen Heißluftfritteuse

Fischstäbchen sind ein beliebtes Gericht – nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen. Gerade, wer Fisch nicht so gerne mag, findet mit Fischstäbchen eine gute Möglichkeit, hin und wieder eine Fischmahlzeit in die Ernährung zu integrieren. Dabei musst Du die Sticks nicht immer in der Pfanne braten. Im Gegenteil: Deutlich kalorienbewusster, einfacher und komfortabler […]

Heißluftfritteuse Pommes – das musst Du wissen!

Heißluftfritteuse Pommes zubereiten

Hand aufs Herz: Knusprige Pommes aus der Fritteuse schmecken eigentlich jedem. Leider sind die in Fett frittierten Kartoffelsticks weder kalorienbewusst noch gesund. Willst Du dennoch ab und an Pommes Frites als Beilage zu Schnitzel, Fischstäbchen oder Chicken Nuggets genießen, bist Du gut damit beraten, sie in der Heißluftfritteuse statt in der Fettfritteuse zuzubereiten. Dadurch nimmst […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du möchtest uns schon verlassen?

Lass uns doch bitte in Verbindung bleiben! :-P

grill-kenner.de Team 2019

grill-kenner Newsletter Anmeldung

2 x pro Monat senden wir Dir relevante Rezepte / Infos

You have successfully subscribed to our mail list.

Zu viele Versuche für diese E-Mail Adresse

*
grill-kenner.de wird Deine Daten nutzen, um Dir ab und an Rezepte, Gewinnspiele und Produktinfos zu senden. Du kannst Dich jederzeit von unserem Newsletter abmelden.