Skip to main content

Einige Fragen und Antworten rund um den Kontaktgrill

Die häufigsten Kontaktgrill Fragen

Immer mehr Menschen wollen sich bewusster ernähren und dabei trotzdem nicht auf lecker gegrilltes Essen verzichten. Da kommt ein Kontaktgrill gerade richtig. Denn ein Kontaktgrill bereitet Speisen schnell und fettarm zu. Das wirft natürlich einige Fragen auf. Was kann ein Kontaktgrill, was andere Grills nicht vermögen?

Diese und einigen weiteren Fragen schauen wir uns in diesem Artikel mal etwas genauer an.

Braucht man für die Zubereitung mit dem Kontaktgrill Öl oder Fett?

Das kommt ganz auf den Kontaktgrill und die Beschaffenheit der Grillflächen an. Bei vielen Kontaktgrills sind die Platten teflonbeschichtet. Auf diesen Antihaftbeschichtungen bleibt beim Grillen nichts kleben. Und auch nach dem Gebrauch lassen sich die antihaftbeschichteten Grillflächen im Allgemeinen einfach und umstandslos wieder reinigen. Je nach Qualität des Kontaktgrills und der Oberflächenbeschichtung der Platten gibt es hier natürlich Unterschiede in Bezug auf die verschiedenen Hersteller und deren Modelle.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich die Kundenrezensionen zu den entsprechenden Modellen bei den Online-Verkaufsportalen mit einem besonderen Auge auf die Qualität und die Langlebigkeit der Oberflächenbeschichtung  ansehen. Bei den meisten Geräten sieht die Antihaftbeschichtung nach dem Kauf Top aus. Es bleibt nichts kleben und die Platten lassen sich einfach reinigen.

Die wirkliche Qualität beweist eine Beschichtung aber erst nach längerem Gebrauch. Und wenn die (abnehmbaren) Grillplatten laut Hersteller spülmaschinengeeignet sind (was bei den meisten modernen abnehmbaren Grillplatten der Fall ist), dann zeigt sich die wahre Tauglichkeit oft auch erst nach Monaten.

Als Faustregel gilt:

Ein neu erstandener Kontaktgrill sollte das Grillgut auch ohne zusätzliches Fett oder Öl ohne ankleben und anbacken zubereiten können. Und die Platten sollten sich anschliessend einfach säubern lassen.

Denn das ist schließlich ein Merkmal des Kontaktgrills: Die fettarme und gesunde Zubereitung des Grillguts.

 

 

Ein Kontaktgrill sollte Grillgut wie z.B. Gemüse auch ohne zusätzliches Fett oder Öl ohne ankleben und anbacken zubereiten können.

Kontaktgrills mit gusseisernen Platten

Neben den teflonbeschichteten Grillplatten gibt es auch Kontaktgrills mit gusseisernen Platten. Diese gelten als besonders robust und langlebig. Aufgrund ihrer schieren Unzerstörbarkeit werden Modelle mit gusseisernen Grillplatten häufig im Profibereich, also von Gastronomiebetrieben genutzt. Ein beliebtes Modell dieser Art ist der Panini Bartscher.

Sandwiches und Steaks im Akkord

Mit Kontaktgrills mit gusseisernen Heizflächen können Sandwiches und Steaks im Akkord geliefert werden. Diese dickeren und schwereren Heizplatten speichern besser die Hitze, so dass man nach dem Herunternehmen des fertigen Grillguts gleich wieder kalte Steaks darauflegen kann und der Grill macht mit dem gleichen Tempo weiter. Im Vergleich hierzu kühlen die dünneren teflonbeschichteten Blechplatten anderer Modelle natürlich schneller ab und brauchen dementsprechend jedesmal wieder eine gewisse Zeit zum Aufheizen zwischen den Grillvorgängen.

Gusseiserne Platten mit einem Tropfen Öl

Bei gusseisernen Grillplatten sollte man vor dem Braten von Fleisch einen Schuss Öl auf die heissen Platten geben. Nicht zu viel. Nur einen Tropfen und soviel, dass die Platten ein bisschen glänzen. Sandwiches werden natürlich auch bei gusseisernen Platten ohne zusätzliches Öl zubereitet.

Säuberung gusseiserner Grillplatten

Bei gusseisernen Platten kann man mit der Drahtbürste und dem Metallspatel nach Herzenslust hantieren. Hier gibt es keine anfällige Oberflächenbeschichtung und man braucht keine Angst haben, dass irgendetwas kaputt geht. Ob festgebackener Käse oder Fleischreste. Man kratzt es einfach ab.

Nachdem die gröbsten Reste entfernt sind, kann man die Platten ein paar Minuten mit etwas Wasser und einem Tropfen Spülmittel einweichen. Anschliessend lassen sich auch diese Grillplatten sehr einfach reinigen. Sie sind ja aus dem gleichen Material wie die altbekannten und altbewährten gusseisernen Pfannen aus Grossmutters Zeiten. Altbewährt und heute wieder in Mode.

Fettabfluss und Fettauffangschale

Neben dem Verzicht auf Öl oder Fett beim Braten mit einem Kontaktgrill (Ausnahme Kontaktgrills mit gusseisernen Heizplatten wo sich ein Tropfen Öl zum Grillen empfiehlt), trägt die Neigung der Grillfläche zur fettarmen Zubereitung der Lebensmittel bei.

Grillgemüse Kontaktgrill

Manche Kontaktgrills wie der OptiGrill von Tefal haben gar eine Grillflächen-Neigung von 7%. Eigenfett von Fleisch oder Fleischprodukten wie Burger oder Würstchen fliesst über die Fettabflussrinnen zuverlässig in die Fettauffangschalen ab. Manche Geräte haben die Fettauffangschale direkt im Gehäuse integriert. Bei anderen muss der kleine Behälter per Hand vor oder hinter das Gerät gestellt werden.

Was beim Holzkohlegrill auf die Holzkohle tropft, fliesst beim Elektrogrill in einen Extrabehälter. Obwohl auf diese Art das Eigenfett abfliesst, wird das auf dem Kontaktgrill zubereitete Grillgut trotzdem nicht trocken. Ganz im Gegenteil. Es bleibt schön saftig.

Was passiert mit dem Fleisch während des Grillvorgangs?

Im Durchschnitt verfügen viele Kontaktgrills über eine Leistung von ungefähr 2000 Watt. Mit dieser starken Wattzahl brauchen sie nach dem Einschalten nur wenige Minuten, bis sie volle Temperatur erreicht haben. Legt man nun das Fleisch auf diese sehr heissen Platten, werden die Poren des Fleischs aufgrund der starken Hitze sofort verschlossen, was zur Folge hat, dass der Eigensaft im Fleisch erhalten bleibt und das Grillgut aussen schön knusprig wird. Das Fett schmilzt und fliesst in die Fettauffangschale.

Bei dieser starken Hitzeentwicklung sind die Steaks bei vielen Kontaktgrill-Modellen (abhängig von der ausgewählten Grillstufe) bereits nach 2 bis 4 Minuten fertig. Aussen knusprig, innen saftig, fettarm und gesund!

Mit herausnehmbaren Platten oder Wechselplatten

Herausnehmbare Platten sind praktisch hinsichtlich der Reinigung des Elektrogrills. Dabei muss man dazu sagen, dass fest installierte Platten durch das direkte Aufliegen auf der Heizspirale oft eine bessere Hitzeentwicklung haben, als solche Platten, die herausgenommen werden können.

Manche Nutzer bestehen allerdings auf herausnehmbare Platten bei ihrem Kontaktgrill, eben aus dem Grund der einfacheren Reinigung. Anderen Verbrauchen ist dieser Aspekt nicht so wichtig und sie legen Wert auf andere Details. Die Welt der Elektrogrills ist vielfältig und oft etwas undurchsichtig.

Wechselplatten bei Multifunktionsgeräten

Wechselplatten sind vor allem bei Multifunktionsgeräten oder sogenannten Multigrills nützlich. Dank austauschbarer und kombinierbarer Wechselplatten können so mehrere Funktionen in einem Gerät kombiniert werden. Es gibt ja Geräte – wie den Cuisinart Griddler – die Kontaktgrill, Sandwichmaker und Waffeleisen in einem Gerät unter die Haube bringen.

Je nach gewünschter Funktion werden hier einfach die entsprechenden Platten eingesetzt. Das Auswechseln funktioniert einfach und ist in wenigen Sekunden erledigt. Es gibt Wechselplatten für Barbecue, Panini-Platten, für spezifische Waffelformen, etc.

Auf Kontaktgrill Fleisch grillen

Durch die starken Hitzeentwicklung sind die Steaks bei vielen Kontaktgrill-Modellen innerhalb von 2 bis 4 Minuten fertig. Aussen sind sie knusprig, innen saftig, fettarm und gesund!

Unser Tipp bei der Wahl nach dem richtigen Elektrogrill

Wer mehrere Funktionen in einem Gerät vereint haben möchte, sollte beim Kauf nicht zu sehr auf das Geld achten sondern mehr auf die Kundenbewertungen und die Langzeiterfahrungen der Kunden mit den entsprechenden Geräten.

Es gibt sehr gute Kontaktgrills für wenig Geld. Die Zahl der richtig guten und noch dazu preiswerten Multifunktionsgrills ist jedoch überschaubar. Manchmal möchte man alles in einem Gerät haben und hat dann doch nur halbe Sachen, die nicht wirklich Spass machen. Gerade bei einem Kontaktgrill, den man häufig oder gar täglich nutzen möchte, lohnt es sich, ein paar Euro mehr auszugeben. Das ausgegebene Geld hat man bald wieder herein, in Form von guten Grillergebnissen. Und das Tag für Tag und für eine lange Zeit.



Ähnliche Beiträge

Ausstattung der Outdoor-Küche: Auf diese Punkte habe ich geachtet

Outdoorküche

Ich habe am letzten Wochenende begonnen, meine Outdoor-Küche für den Sommer fit zu machen. Natürlich wird diese jede Saison ein wenig umgestaltet und neue Ausstattung kommt hinzu. Dieses Jahr fokussiere ich sehr auf das tägliche Kochen in der Outdoorküche, um wieder mehr Video Material für Euch zu erstellen. Worauf ich bei der Ausstattung, Erweiterung und […]

Gasgrill ausbrennen

Ausbrennen des Weber Gasgrills

Den Gasgrill ausbrennen machen wir mindestens einmal im Monat. Dies ist auch unabhängig davon, wie oft der Gasgrill in der Zwischenzeit genutzt wurde. Nur wenn Du den Grill seit dem letzten Ausbrennen nicht genutzt hast, ist ein Ausbrennen nicht erforderlich. Beim Ausbrennen des Gasgrills werden über die Pyrolyse alle fettigen Rückstände im Grill aufgelöst in […]

Perfektes Steak grillen: Nutze einen Gasgrill mit Backburner

Perfektes Steak vom Gasgrill mit Backburner

Du stehst in deinem Garten, die Sonne scheint, und du bist bereit, das perfekte Steak zu grillen. Doch das Ergebnis lässt oft zu wünschen übrig? Vielleicht liegt es nicht an deinen Grillkünsten, sondern am Werkzeug in deiner Hand. Hier kommt der Gasgrill mit Backburner ins Spiel. Doch was genau ist ein Backburner, und wie hebt […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *