Skip to main content

Duke of Berkshire Schwein zum Grillen: Die große Übersicht

Wie dem aufmerksamen Leser bestimmt schon aufgefallen ist, möchten wir viele interessante Schweinerassen als Alternative zum Supermarkt-Schweinefleisch aufzeigen. Dazu gehört auch das Duke of Berkshire Schwein zum Grillen. Dabei handelt es sich um eine Kreuzung zwischen dem Large White Schwein und der alten englischen Rasse Berkshire Schwein. Das Ergebnis: das Duke of Berkshire Schwein vereint praktisch die positiven Eigenschaften beider Rassen.

Die Aufzucht und Fütterung der Tiere wirkt sich ebenfalls auf die Qualität des Fleischs aus, weshalb das Duke of Berkshire Schwein zum Grillen fast schon ein Geheimtipp ist. Im Vergleich zu normalen Mastschweinen ist die Fleisch-Fett-Zusammensetzung zum Grillen deutlich besser. Das wirkt sich zum Beispiel auf den Geschmack aus. Auch die Fleischstruktur ist feinfaserig und bleibt auf dem Grill sehr saftig und zart.

Einige Gourmets bezeichnen das Fleisch des Duke of Berkshire Schwein auch als das „Kobe“ des Schweinefleischs. Dafür ist auch die hohe Qualität des Futters aus der Region verantwortlich.

Wenn Schweine artgerecht und ohne Stress gehalten werden, wirkt sich das immer positiv auf die Fleischqualität aus. Das ist natürlich nicht nur bei dieser Schweinerasse der Fall, sondern vor allem beim Mangalitza Schwein, das dann unfruchtbar wird und sich nicht mehr fortpflanzt.

 

Was sind die besten Cuts des Duke of Berkshire Schwein zum Grillen?

Durch die gute Qualität des Fleisches vom Duke of Berkshire Schwein bieten sich viele unterschiedliche Fleischschnitte dazu an. Beliebt sind die Cuts Hüftsteak, Nackensteak, Rückensteak, Karreesteak, Spare Ribs und natürlich die beliebten Filet Medaillons. Die feinen Fasern des Fleischs sorgen für eine zarte Struktur mit sehr guter Marmorierung, welche dem Wagyu Beef sehr ähnelt. Im Aroma ist es mild und bleibt auch bei hohen Temperaturen auf dem Grill sehr saftig. Da der Saft im Fleisch nicht so schnell verloren geht, schrumpft das Fleisch des Duke of Berkshire Schwein zum Grillen kaum. Nur bei dem Filet muss bei der Zubereitung aufgepasst werden, da dieser Cut besonders mager ist. Es stammt aus der Körperregion des Schweins, welche von dem Tier kaum beansprucht wird. Dadurch ist der Fettgehalt sehr niedrig und es reagiert empfindlich auf zu lange Garzeiten. So wird es dann schnell trocken, weswegen beim Filet besonders auf die Kerntemperatur zu achten ist. Natürlich ist das Filet oder die Filet Medaillons natürlich das edelste Stück Fleisch vom Duke of Berkshire Schwein zum Grillen. Mit einem Preis von ca. 28€ je Kilo ist das Filet dann aber auch der teuerste Cut vom Duke of Berkshire Schwein zum Grillen.

Bauchspeck Cut vom Duke of Berkshire Schwein

Aus welchem Teil von dem Schwein dieser Cut stammt verrät uns schon der Name, nämlich von der Unterseite – dem Bauch. Der Bauchspeck Cut vom Duke of Berkshire Schwein hat einen relativ hohen Fettanteil. Da Fett bekanntlich ein Geschmacksträger ist, wirst Du bei diesem Cut einen sehr aromatischen Genuss vom Grill erleben dürfen. Da dieses Fett auf dem Grill einen echten Fettbrand auslösen kann, nutzen wir hier oft Schalen und Platten. Bei unserem Rezept verwenden wir einen marinierten Bauchspeck. Die passende Marinade findest Du weiter unten vor.

Der Kilopreis liegt bei ca. 11,- Euro.Schinken vom Duke of Berkshire

Rezepte und Zubereitung

Zutaten

  • 1 Stück Bauchspeck vom Duke of Berkshire Schwein
  • Auf mindestens 180°C vorgeheizter Grill
  • Pinsel
  • Öl

Zubereitung

  • Den Grillrost reinigen und auf 160 bis 180°C in der indirekten Zone vorheizen.
  • Nicht vergessen den Grillrost vor dem Grillen gut einzuölen.
  • Den Bauchspeck ca. 30 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen, damit er sich etwas erwärmen kann.
  • Bevor der Bauchspeck auf den Grill kommt, mit einem Tuch etwas trocken tupfen.
  • Die Schwarte alle paar Zentimeter einschneiden, da sie sich sonst durch die Grillhitze nach oben biegt.
  • Dann den Bauchspeck in der indirekten Temperaturzone bei ca. 180°C indirekt grillen.
  • Durch den hohen Fettgehalt kann der Bauchspeck bis zu 75°C Kerntemperatur gegart werden, ohne dass er trocken wird.
  • Zum Schluss den Bauchspeck noch einmal kurz in die direkte Hitze legen, bis sich eine schöne Kruste bildet. Bitte darauf achten, dass wegen dem hohen Fettgehalt kein Fettbrand entsteht.
Beilagen Grilltipps
Duke of Berkshire Fettbrand

Fettbrand beim Duke of Berkshire

Dazu müssen die Grillbeilagen sorgfältig überdacht werden. Der Bauchspeck ist sehr fettig und viele Griller greifen hier gerne zu sehr deftige Beilagen, weil diese als perfekt zu dem rustikalen Bauch schmecken. Wir greifen hier jedoch bei den Beilagen lieber nicht noch zusätzlich tief in den „Fetttopf“. So gibt es bei uns meistens einen Schwäbischen Kartoffelsalat dazu. Dieser wird ohne Mayonnaise angemacht. Dazu gibt es immer noch frisches Brot, wenn möglich aus dem Holzofen. Fehlen darf bei uns auch ein Blattsalat zu dem Bauchspeck nicht. Wir entscheiden uns hier für ein leichtes Kräuter-Senf-Dressing. In unser Dressing kommen verschiedene klein geschnittene Kräuter, etwas scharfer Senf, etwas Maggi, Essig, Öl, ein Teelöffel weißer Zucker, Pfeffer, Salz und eine frisch gepresste Knoblauchzehe. Angemacht wird der Salat nicht sofort, damit er bis zum Essen nicht zusammenfällt. Stelle das Dressing separat mit einer kleinen Saucenkelle neben die Schüssel mit dem Blattsalat. Da der Bauchspeck über viel Fett verfügt verzichten wir hier im Grunde immer auf Kräuterbutter. Bei uns gibt es eine reichliche Auswahl von BBQ- Grillsaucen dazu.

  

Filet ganz und gefüllt vom Duke of Berkshire Schwein

Mit dem Filet Cut vom Duke of Berkshire Schwein kannst Du nichts falsch machen. Das Filet ist an der Unterseite von dem Kotelettstrang vorzufinden – zart, feinfaserig und dazu noch wunderbar mager. Es lässt sich wunderbar als ganzes Filet grillen, wird jedoch auch gerne in Medaillons geschnitten. Unbedingt solltest Du beides ausprobieren, denn Grillgenuss ist mit dem Filet vom Duke of Berkshire Schwein garantiert. Für Dich haben wir ein Rezept ausgewählt, bei diesem das ganze Filet gefüllt auf den Grill gelegt wird. Du kannst das Filet natürlich marinieren. Wir ziehen das Würzen nach dem Grillen vor.

Der Kilopreis liegt bei ca. 28,- Euro.

 

Rezepte und Zubereitung

Zutaten

  • 1 Stück Filet vom Duke of Berkshire Schwein
  • Auf mindestens 150°C vorgeheizter Grill
  • Pinsel
  • Öl
  • Gewünschte Füllung 

Zubereitung

  • Grill auf 150°C (indirekte Zone) vorheizen und reinigen.
  • Grillrost mit hitzebeständigem Öl einpinseln.
  • Das Filet ca. 1 Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen. Dadurch erwärmt es sich auf Umgebungstemperatur.
  • Das Filet der Länge nach bis knapp über die Mitte einschneiden und die Füllung hineingeben.
  • Als Füllung eignen sich beispielsweise Speck, Zwiebel, Frischkäse oder Spinat.
  • Den Schnitt wieder schließen und mit kleinen Spießen (Metall oder Holz) fixieren, damit die Füllung beim Grillen nicht hinausfällt.
  • Eine weitere Methode mit zusätzlichem Geschmackskick ist es, das gefüllte Filet mit Speck zu umwickeln. Auch dabei wieder mit Spießen aus Holz oder Metall fixieren.
  • Auf dem Grill kommt das gefüllte Filet dann in die indirekte Zone bei ca. 150°C.
  • Filet immer unter Beachtung der Kerntemperatur grillen, da es schnell austrocknet. Bei einer Kerntemperatur von 70°C ist das gefüllte Filet gar.
  • Wer die Zubereitung mit Speckmantel gewählt hat, kann das Filet zum Schluss noch einmal kurz bei hoher Temperatur direkt grillen. Dadurch wird der Speck besonders kross.

 

Duke of Berkshire Filet: auch als Medaillon gut

Natürlich musst Du das Filet nicht ganz grillen. Du kannst auch die einzelnen Medaillons perfekt auf dem Grill zubereiten. Wir empfehlen Dir das Medaillon mit ein oder zwei Scheiben rohen Frühstücksspeck zu umwickeln. Fixiert wird es nicht mit einem Faden wie so oft empfohlen. Dieser hält die hohe Hitze nämlich oft nicht aus. Wir nutzen die praktischen Zahnstocher aus Holz dafür. Auf diese Weise bleibt der Cut herrlich saftig und zart. Übrigens kannst Du auch um das gefüllte Filet Speck wickeln und ebenfalls mit Zahnstocher oder Metallspießen fixieren. Speck gibt ein herrliches Aroma. Bei dem ganzen Filet sollte der Speck jedoch nicht zu dünn geschnitten sein, da er sonst schnell verbrennt bevor die richtige Kerntemperatur erreicht wurde.

Beilagen Grilltipp zum Duke of Berkshire Filet

Zu dem gefüllten Filet schmecken viele verschiedene Grillbeilagen sehr gut. Wirklich empfehlenswert sind grüne Bohnen zu dem Filet. Wir haben zwei Vorschläge für Dich. Du kannst in einer Grillschale Prinzessbohnen mit Speckwürfel, Knoblauchscheiben, fein gewürfelte Zwiebel, Salz, Pfeffer und mit etwas Olivenöl in der indirekten Hitze grillen. Bei unserem zweiten Vorschlag geht es um den Bohnensalat. Hierfür müssen es keine frischen Bohnen sein. Du bekommst Bohnen geschnitzelt im Glas, welche gut dafür geeignet sind. Füge den Bohnen gebratene Bacon-Würfel, fein gehackte Zwiebel, gehackte Petersilie, etwas Maggi, Salz, Pfeffer, Öl und Essig hinzu. Der Salat sollte einige Stunden im Kühlschrank ziehen können. Als weitere Beilage wählen wir hier gerne die Kartoffelspalten vom Grill aus. Kräuterbutter und ein Dip werden ebenfalls dazu angeboten.

Spießbraten vom Duke of Berkshire

Spießbraten vom Duke of Berkshire: sehr saftig wegen des hohen Fettgehalts

 

Welche Marinaden sind für das Duke of Berkshire Schwein zu empfehlen?

Natürlich möchten wir auch das Thema des Würzens von den Schweine Cuts anschneiden. Wir gehören ja zu den Grillern, die großen Wert auf den Eigengeschmack von Fleisch legen. Dennoch gibt es Rassen und Cuts die wir gerne schon vor dem Grillen würzen oder marinieren. Dabei achten wir jedoch auf einen wichtigen Punkt: die Gewürze und Marinaden dürfen den Fleischgeschmack nicht überdecken, sondern nur verfeinern und ergänzen! Für unsere Marinaden nehmen wir häufig Öl, Gewürze und Kräuter. Ebenfalls individuelle Zutaten wie zum Beispiel Honig oder Bier. Gerade bei den Grillmarinaden sind die Möglichkeiten sehr groß. Experimentieren mit den Zutaten ist erlaubt. Auf diese Weise sind wir schon häufig auf sehr aromatische Marinaden gestoßen. Vielleicht schmecken Dir auch in unseren Marinaden-Rezepten die einen oder anderen Zutaten nicht. Das ist kein Problem. Du kannst sie ganz individuell deinem persönlichen Geschmack anpassen. Oftmals werden wir gefragt was wir eigentlich von fertig mariniertem Fleisch halten. Ganz ehrlich? Nicht viel! Uns ist wichtig die Frische und Qualität von unserem Grillgut bewerten zu können. Dazu gehört auch der Geruch. Ist das Fleisch bereits mariniert, ist dieses nicht mehr möglich. Aus diesem Grund setzten wir immer auf unsere selbst zubereiteten Grill Marinaden. Übrigens schmecken bei größeren Teilstücken die trockenen Rubs extrem gut. Sie machen eine herrliche Kruste auf dem Grillfleisch. Zusätzlich marinieren wir großes Grillgut innen mit einer flüssigen Marinade. Diese spritzen wir mit einer Marinierspritze ein. Unsere flüssige Marinade tragen wir mit einem Pinsel auf die Cuts auf. Nun viel Spaß beim Zubereiten der folgenden Marinaden. Diese eignen sich natürlich nicht nur für die Cuts des Duke of Berkshire Schweins.

 

Rezept und Zubereitung für Schweinebauch-Grillmarinade

Zutaten

  • 6 EL hitzebeständiges Öl (z.B. Avocadoöl)
  • 1 EL Curry-Ketchup
  • 1 TL Zitronensaft von einer Bio-Zitrone
  • 1 Zwiebel (klein gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 1 TL mildes Paprikapulver
  • Chilipulver
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Du beginnst damit Zutaten miteinander in einer Schüssel zu verrühren. Dazu gehört Öl, Ketchup, Paprikapulver, Chilipulver, Salz und Pfeffer.
  2. Nun hackst Du die Zwiebel klein und gibst sie zu den anderen Zutaten hinzu.
  3. Schäle die Knoblauchzehe und presse sie durch eine Knoblauchpresse. Falls keine vorhanden, kannst Du ihn auch in sehr kleine Würfel schneiden. Ebenfalls zu den anderen Zutaten geben.
  4. Presse nun aus einer Bio-Zitrone einen Teelöffel Saft aus, welcher auch zu der Marinade kommt.
  5. Alles gründlich vermengen und das Fleisch mit Hilfe von einem Pinsel damit einreiben.
  6. Das marinierte Grillgut kommt nun gut verpackt in den Kühlschrank.
  7. Ein bis zwei Stunden vor dem Grillen die Cuts aus dem Kühlschrank holen.
  8. Überschüssige Marinade vor dem Grillen leicht abstreifen.

 

Rezept und Zubereitung für Rosmarin-Grillmarinade 

Zutaten

  • 200 ml Avocado-Öl (alternativ hitzebeständiges Olivenöl)
  • 100 ml weißer Balsamico-Essig
  • 3 EL Sojasauce
  • 1-2 EL geschnittener Rosmarin
  • 5 TL brauner Zucker
  • Meersalz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Öl, Essig, Sojasauce, Zucker, Salz und Pfeffer gut miteinander verrühren.
  2. Den Rosmarin fein schneiden und zu der Marinade geben.
  3. Alles sehr gut verrühren und die Cuts damit sehr großzügig einstreichen.
  4. Die marinierten Cuts nun gut verpackt und verschlossen für mindestens 6 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Ein bis zwei Stunden vor dem Auflegen auf den Grillrost herausnehmen.
  6. Unbedingt was zu viel an Marinade ist abstreichen, sonst tropft diese in die Glut.

 

Duke of Berkshire Schweine Cuts qualitativ hochwertig bestellen und kaufen

Die Cuts von dem Duke of Berkshire Schwein gehören zu den extravaganten Fleischsorten, sodass sie natürlich auch nicht in jeder Fleischtheke vorzufinden sind. Da ist Iberico Schwein schon einfacher zu bekommen. Selbst kennen wir die Suche danach gut aus früheren Zeiten. Doch mit der Zeit haben auch wir gelernt, wie es einfacher geht. Bei uns werden diese Cuts bequem online von der heimischen Couch gekauft. Vielzählige Fleisch-online-Händler machen es einfach. Hier findest Du eine attraktive Auswahl verschiedener Cuts vor. Persönlich haben wir hier schon viele Schweinefleisch Tests und Cut Vergleiche angestellt. Die Erfahrungen waren oftmals sehr positiv, aber immer wieder sind wir auch mal auf eher nachteilige Punkte gestoßen. Unsere eigenen Erfahrungen teilen wir mit Dir, damit Du gleich zu Beginn zufrieden sein kannst. Wichtig ist ein gesundes und gutes Preis-/ Leistungsverhältnis. Die Fleischqualität steht bei uns immer im Vordergrund. Das ist wichtig, denn sie entscheidet über den Fleischgenuss vom Grill. Die beste Grilltechnik und Zubereitungs-Anleitung hilft nichts, wenn das Fleisch von minderwertiger Qualität ist. Lass den Preis von dem Berkshire Schweine Cut nicht zu sehr im Vordergrund stehen. Auch bei Fleisch hat Qualität seinen Preis.

Du möchtest uns schon verlassen?

Lass uns doch bitte in Verbindung bleiben! :-P

grill-kenner.de Team 2019

grill-kenner Newsletter Anmeldung

2 x pro Monat senden wir Dir relevante Rezepte / Infos

You have successfully subscribed to our mail list.

Zu viele Versuche für diese E-Mail Adresse

*
grill-kenner.de wird Deine Daten nutzen, um Dir ab und an Rezepte, Gewinnspiele und Produktinfos zu senden. Du kannst Dich jederzeit von unserem Newsletter abmelden.