Skip to main content

Pute Grillen: Unsere große Übersicht

Puten oder Truthähne sind besonders zum Grillen interessant. Beide Namen bezeichnen die domestizierte Form des Truthuhns. In Deutschland wird in nördlichen Regionen der Begriff Truthahn verwendet, in südlichen Regionen Pute. Truthahn oder Puter bezeichnet dabei die männlichen Vertreter, Pute oder Truthenne die weiblichen. Obwohl es viele verschiedenen Rassen der Hühnervögel gibt, unterscheidet der Handel sie vorwiegend nur nach den Gewichtsklassen. Ein ausgewachsener Truthahn kann bis zu 15 kg auf die Waage bringen. Puten oder Puter werden in Teilstücken, zum Beispiel Putenbrust oder Keulen angeboten, können aber auch im Ganzen gekauft und zubereitet werden. In Amerika ist es zum Thanksgiving (Erntedankfest) Tradition, einen ganzen Truthahn zu rösten.

Putenfleisch ist in Deutschland beliebt, da es fett- und kalorienarmist. Der Eiweißgehalt liegt mit 17 bis 25% ähnlich hoch wie bei Rind- oder Schweinefleisch. Zudem bietet Putenfleisch Zink, Kalium, Eisen, Kupfer und einen hohen Gehalt von B-Vitaminen.

Pute zum Grillen bietet unterschiedliches Fleisch. Das weiße Fleisch, zum Beispiel Putenbrust, ist sehr hell und dezent im Aroma. Dunkler ist das Fleisch der Keulen, welche auch einen intensiveren Geschmack haben. Auf dem Grill benötigt Pute ein wenig Aufmerksamkeit, da mageres Putenfleisch trocken wird wenn die Garzeit zu lang gewählt wurde. Ein Grillthermometer zur Messung der Kerntemperatur vereinfacht das Pute Grillen.

Wer Pute grillen möchte, sollte sich mit direktem Grillen und indirektem Grillen befassen. Putenfleisch ist empfindlicher als zum Beispiel Schweinefleisch auf dem Grill. Deswegen entfällt das direkte Grillen mit großer Hitze. Pute wird schonend durch indirektes Grillen zubereitet. Das Problem bei Geflügel ist generell die Salmonellengefahr. Deswegen muss Fleisch von Geflügel mindestens eine Kerntemperatur von 70°C erreichen. Bei dieser Kerntemperatur werden Mikroorganismen abgetötet. Über 85°C sollte die Kerntemperatur bei Putenfleisch aber nicht hinausgehen, da das Fleisch durch den niedrigen Fettgehalt dann schnell trocken wird.

gefüllte Putenbrust vom Grill

Was sind die besten Cuts der Pute zum Grillen?

Neben einer ganzen Pute bzw. einem ganzen Truthahn gibt es auch einige beliebte Cuts der Pute zum Grillen. Sehr beliebt sind zum Beispiel Puten Schnitzel. Sie können von der Brust der Pute stammen oder von den Keulen. Die Keulenschnitzel sind kräftiger im Aroma als Putenbrust Schnitzel. Zudem eignen sich zum Pute Grillen noch Flügelkeulen oder Puten Filet. Als Grundlagen für Suppen oder Soßen lassen sich gut der Putenhals oder die Innereien wie Herz und Magen verwenden. Die Leber kann auch gebraten werden. Grundsätzlich werden Cuts der Pute wie Hühnchen gegrillt, wobei sich jedoch die Garzeiten verkürzen.

Putenbrust

Die Putenbrust bietet ein sehr mageres und zartes Fleisch. Sie ist im Handel leicht erhältlich und relativ preisgünstig. Bei Bio-Höfen ist Putenbrust für 10 bis 12 € je Kilo erhältlich. Discounter haben Putenbrust noch deutlich günstiger in ihren Angeboten und praktisch ganzjährig verfügbar.

Preis je Kilo ca. 10 bis 12 €

 

Rezept und Zubereitung

Zutaten

  • 1 Putenbrust
  • Vorgeheizter Grill mit Deckel für indirektes Grillen
  • Grillzange
  • Olivenöl
  • Pinsel
  • Grillthermometer (Kerntemperatur)

Zubereitung

  • Die Putenbrust schon 90 Minuten vor dem Grillen zum Aufwärmen aus dem Kühlschrank nehmen. So erreicht sie die Umgebungstemperatur.
  • Den Grill vorheizen für 180°C in der indirekten Zone.
  • Der Grillrost sollte mit einer Grillbürste gereinigt werden, bevor Grillgut darauf kommt.
  • Den saubere Grillrost mit Öl einpinseln, damit nichts festbrennen kann.
  • Die Putenbrust abwaschen und mit einem Tuch vor dem Grillen noch trocken tupfen.
  • In der indirekten Grillzone wird die Putenbrust bei 170 bis 180°C gegart. Für Putenbrust ohne Knochen kann das Garen ca. 55 bis 65 Minuten dauern. Mit Knochen dauert das Putenbrust grillen länger, ca. 65 bis 90 Minuten. Deckel des Grills verschließen.
  • Gar ist die Putenbrust, wenn 80 bis 85°C Kerntemperatur erreicht wurden. Wurde die Putenbrust mit Knochen gegrillt, sollte an mehreren Stellen mit dem Grillthermometer gemessen werden. Keine Stelle darf unter 70°C aufweisen (Salmonellengefahr!).

Leichte und kalorienarme Grillbeilagen für die Putenbrust

Zu der Pute zum Grillen passen natürlich sehr leichte Beilagen gut. Puten Cuts in Verbindung mit leichten Grillbeilagen helfen auch die Figur wieder in Form zu bringen. Wollen wir mal das eine oder andere Pfund verlieren, wählen wir zum Grillen Pute aus. Dazu gibt es reichlich Salat und Gemüse. Auf den heiß geliebten kalorienreichen Dip und die fetthaltigen Grillsaucen verzichten wir dann aber auch. Leichte Salate schmecken erfrischend dazu. In das Dressing kommt dann natürlich weder Mayonnaise noch Sahne. Frische Zitrone, Olivenöl, viele frische Kräuter, Salz und Pfeffer machen den Salat zu einer leckeren Grillbeilage. Du kannst aber gerade beim Grillen von Pute eine Grillgemüsepfanne anbieten. Diese lässt sich wunderbar mit dem Sattmacher Reis aufwerten. Zuerst kochst Du Basmati Reis im Topf. Er sollte nach dem Kochen noch etwas kernig sein. Dann nimmst Du eine Grillschale und schnippelst Gemüse rein, welches Dir besonders gut schmeckt. Wir nehmen Paprika, Zucchini, Tomaten, Maiskörner, Zwiebelringe, grüne Bohnen, Knoblauchscheiben und geben diese in die Grillpfanne. Du kannst dafür auch den Grill Wok nehmen. Viele schneiden sogar noch feine Putenbrust Streifen hinein. Aus Olivenöl, vielen Kräutern, Currypulver, Salz und Pfeffer bereiten wir eine Marinade zu. Die geben wir über das Gemüse. Den Basmati-Reis fügen wir 10 Minuten bevor das Gemüse fertig ist in die Grillschale hinzu. Verrühre alles und lasse alles in der indirekten Hitze noch eine Weile ziehen. Schmeckt übrigens hervorragend und ist kalorienarm und leicht verdaulich. Gegen den Durst hilft Weißwein oder ein kalorienreduziertes Bier.

 

Putenoberkeule vom Grill

Die Putenoberkeule stammt vom oberen Bereich des Putenschenkels, wie der Name bereits vermuten lässt. Es gibt auch Putenunterschenkel, welche kleiner sind. Das Fleisch der Putenoberkeule ist dunkler als zum Beispiel von der Putenbrust. Da die Putenoberkeule mehr Fleisch als die Unterkeule bietet, verlängert sich die Garzeit entsprechend. Die Putenoberkeule ist mit oder ohne Knochen erhältlich.

Preis je Kilo ca. 13 bis15 €

Rezepte und Zubereitung

Zutaten

  • 1 Putenoberkeule mit oder ohne Knochen
  • Vorgeheizter Grill für indirektes Grillen bei 170°C (mit Deckel)
  • Grillzange
  • Olivenöl
  • Pinsel
  • Grillthermometer für die Messung der Kerntemperatur

Zubereitung

  • Die Putenoberkeule sollte Zimmertemperatur haben, bevor sie auf den heißen Grill kommt. Dazu die Keule 90 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Den Grill auf 170°C in der indirekten Zone vorheizen.
  • Mit einer guten Grillbürste den Grillrost reinigen.
  • Die Putenoberkeule abwaschen und mit einem Tuch trocken tupfen.
  • Der Grillrost muss gegen Festbrennen eingeölt werden.
  • Die Putenoberkeule in die indirekte Grillzone des Grills lege und den Deckel verschließen.
  • Nach ca. 55 bis 65 Minuten sollte die Putenkeule eine Kerntemperatur von 85°C erreicht haben. Wurde die Keule mit Knochen gegrillt, ist es ratsam mit dem Grillthermometer an unterschiedlichen Stellen zu messen. Der Knochen beeinflusst die Wärmeverteilung in dem Fleisch. Wegen einer möglichen Salmonellengefahr darf keine Stelle unter 70°C Kerntemperatur aufweisen!

Scharfe und exotische Grillbeilagen zur Putenoberkeule

Gerade zu Geflügel passen Beilagen wie Früchte sehr gut. Dazu noch einen Hauch Ingwer, Kurkuma und Curry – herrlich. Aus einer Mischung von Quark mit Creme-fraiche lässt sich ein wunderbarer Dip zubereiten. Du benötigst zum Würzen Ingwer, Curry und Kurkuma, schon hast Du einen exotischen Dip, der perfekt zu gegrillten Puten Cuts schmeckt. Lecker schmeckt auch Ananas in Scheiben gegrillt. Du kannst sie in einer Grillschale mit etwas Olivenöl und Honig grillen. Übrigens schmeckt auch in Salat Obst sehr gut. Gut geeignet dafür ist ein in feinen Streifen geschnittener Chinakohl. Mit Chilipulver bringst Du Feuer in den Salat. Du kannst zu dem Putenfleisch auch lediglich Brot reichen. Damit dieses nicht ganz so eintönig schmeckt, reibe die Brotscheiben mit einer geringen Menge Butter und viel frischem Knoblauch ein. Röste es dann kurz von beiden Seiten auf dem Grillrost. Als Durstlöscher passt eiskalter Weißwein und Bier.

 

Welche Marinade zu Putenfleisch und ihren Cuts können wir empfehlen?

Nach dem Kaufen der Pute zum Grillen steht die Frage im Raum, wie lassen sich die Cuts gut marinieren – und womit? Empfehlenswert ist für die Pute eine flüssige Marinade. Als Basis stehen Dir Zutaten wie Öl, Bier, Wein, Essig und Fruchtsaft zur Verfügung. Kräuter und Zutaten wie zum Beispiel Honig, Ahorn Sirup, Zitrone, Senf, Curry, Kurkuma, Chilipulver und Knoblauch bringen eine besonders aromatische Note in die Pute beim Grillen. Das Salzen wird erst nach dem Grillen empfohlen. In unseren Marinaden ist Salz auf der Zutatenliste, Du kannst es jedoch einfach weglassen. Mit einer Marinierspritze kannst Du flüssige Marinade auch in das Innere der Putenteilstücke einbringen. Aber bitte keine groben Zutaten verwenden, sonst verstopft die Kanüle. Bei den Zutaten solltest Du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Sollten in unseren vorgestellten Marinaden-Rezepten Zutaten sein die Du nicht magst, kannst Du diese nach deinem Gusto austauschen.

Bitte immer die Cuts zum Pute Grillen neunzig Minuten vor Auflegen aus dem Kühlschrank nehmen. So kann das Fleisch die benötigte Temperatur annehmen bevor es auf den Grillrost darf. Wir möchten Dir unseren Beitrag über Salmonellensehr an das Herz legen. Du erfährst so viel über den richtigen Umgang und Zubereitung von Geflügel. Nimm Dir bitte die Zeit ihn zu lesen, damit auch Du gesund Pute grillen kannst.

Verzichte darauf fertig marinierte Pute zu kaufen. Bei keiner anderen Fleischsorte ist es so wichtig, den Frischezustand feststellen zu können. Dazu gehört natürlich auch der Geruchstest. Marinaden überdecken jedoch den Fleischgeruch. Auch die Farbe von dem Putenfleisch lässt sich fertig mariniert nicht mehr als frisch oder ungenießbar definieren. Eine Marinade selbst zuzubereiten ist günstig und dauert auch nicht lange. Wir empfehlen Dir kaufe Puten Cuts so, dass Du mit den Augen und deiner Nase einen Frischetest durchführen kannst.

Rezept und Zubereitung von Curry-Grillmarinade

Zutaten

  • 10 EL Sesamöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 EL Zitronensaft von unbehandelter Zitrone
  • 1 TL Kurkuma
  • 4 TL Currypulver
  • etwas Ingwerpulver
  • etwas Chilipulver
  • Salz
  • weißer Pfeffer

Zubereitung

  1. Bitte die Cuts von der Pute waschen, mit Papiertüchern trocken tupfen und beiseite legen.
  2. In einer Schüssel bis auf Knoblauch und Honig alle Zutaten miteinander verrühren. Vergiss nicht eine Grillschürze gegen Verschmutzungen durch die Marinade zu tragen.
  3. Die Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse in die Marinade drücken.
  4. Die Zitrone auspressen und zwei Esslöffel Zitronensaft in die Marinade einrühren.
  5. Alles gut verrühren und die Marinade mit einem Pinsel auf die Cuts auftragen.
  6. Nun kommt das Grillfleisch in den Kühlschrank. Gut abdecken!
  7. Bevor Du nun die Pute grillen kannst, müssen die Cuts ca. 90 Minuten davor aus dem Kühlschrank genommen werden.
  8. Überschüssige Marinade zur Vermeidung von einem Fettbrand bitte abstreichen.
  9. Jetzt Grillhandschuhe anziehen und das Grillgut mit einer Grillzange auf den Grillrost heben.

Rezept und Zubereitung von Ananas-Honig-Grillmarinade

Zutaten

  • 4 hitzebeständiges Öl
  • 100 ml Ananassaft
  • 2 EL Essig
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL scharfer Senf
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 EL Curry-Ketchup
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Stelle Dir eine Schüssel bereit. Bis auf den Honig kannst Du alle Zutaten mit einem Schneebesen miteinander verrühren.
  2. Erwärme nun den Honig und rühre ihn in die Marinade ein.
  3. Mit einem Pinsel kannst Du nun auf die Puten Cuts die Grillmarinade auftragen.
  4. Die Cuts gut verpackt in den Kühlschrank stellen.
  5. Nach ein paar Stunden entnehmen und ca. 90 Minuten bei Raumtemperatur erwärmen lassen.
  6. Überprüfe vor dem Auflegen auf den Grill, ob Marinade von den Cuts tropft. Das sollte nicht der Fall sein, denn diese Öltropfen lösen auf dem Grill schnell einen Fettbrand aus.

 

Tipp

Damit die Marinade noch tiefer eindringen kann, kannst Du auch mit einem scharfen Messer die Putenbrust in regelmäßigen Abständen schräg einschneiden. Sehr lecker schmeckt es dann auch, wenn Du das Fleisch mit Frühstücksspeck umwickelst. So trocknet das Fleisch auch nicht so schnell aus. Scharf anbraten in der direkten Hitze, danach in der indirekten Grillzone fertig garen.

 

Cuts von der Pute kaufen und qualitativ hochwertig bestellen

Das Fleisch von einer Pute kaufen fällt nicht wirklich schwer, denn dieses Geflügel zählt nicht zu den seltenen Fleischsorten. So gut wie in jeder Fleischtheke ist es zu bekommen. Du kannst verschiedene Cuts von der Pute kaufen. Grundsätzlich ist dieses Geflügel mager, daher auch von Menschen die etwas abnehmen möchten sehr begehrt. Auch der Preis ist sehr gut und reißt somit auch keine Löcher in die Haushaltskasse. Teilstücke von der Pute grillen ist heutzutage schon Standard. Langes Suchen ist nicht nötig, aber wir legen unseren Fokus ja auf andere Dinge. Uns ist es wichtig eine sehr gute Qualität zu bekommen.

Sehr billiges Fleisch ist meistens auch mit einer nicht wirklich artgerechten Haltung der Tiere verbunden. Eine gute Haltung und Aufzucht von Puten ist natürlich auch mit Kosten verbunden. Wie kann es also möglich sein das beim Kaufen von Puten Cuts so geringe Preise angeboten werden können? Ja, wir essen sehr gerne Fleisch, jedoch nur aus einer gesunden und tiergerechten Haltung. Diese Verantwortung gegenüber Tieren darf nicht in den Hintergrund treten. Putenfleisch von hoher Qualität haben wir bei Online-Fleischhändlern gefunden. Schon einige Jahre bestellen wir unser Grillfleisch, nicht nur das zum Pute Grillen.

Dank unseren zahlreichen Bestellungen, haben wir für die Pute Tests und auch Pute Vergleiche durchführen können. So ist es natürlich nicht verwunderlich, wie unterschiedliche Qualitäten beim Pute kaufen festzustellen sind. Allein schon wegen der Salmonellengefahr ist es wichtig, Geflügel hochwertig zu bekommen. Gerade bei Geflügel ist es enorm wichtig, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wurde. Online frische Pute kaufen fällt uns nicht mehr schwer – wir werden auch in Zukunft unsere Erfahrungen mit Dir teilen.