Skip to main content

Ente grillen: Die große Übersicht

Eine Ente grillen ist nicht gerade alltäglich, sondern gehört schon zu den Highlights des Grillens. In aller Welt ist diese Delikatesse bekannt, und dass schon seit tausenden von Jahren. Wer zum Grillen Ente kaufen will hat die Wahl zwischen den Wildenten und Mast- bzw. Hausenten. Der Fettgehalt einer Ente ist mit 17 Gramm Fett auf 100 Gramm Fleisch höher als beim Huhn (ca. 10 Gramm), aber deutlich niedriger als bei einer Gans (ca. 31 Gramm). Wildenten haben grundsätzlich weniger Fett als zum Beispiel eine Pekingente. Im Detail hängt der Fettgehalt von der Entenrasse und der Haltung bzw. Fütterung ab. Hausenten mit geringerem Fettgehalt sind zum Beispiel die Barbarie-Enten und die Nantaiser-Enten. Auch Flugenten bieten ähnlich mageres Fleisch wie Wildenten. Das Aroma von Wildenten ist würziger und stärker ausgeprägt.

Die Barbarie-Ente ist sehr bei Sterneköchen beliebt. Sie ist die Haustierform der Moschusente und bietet besonders mageres Entenfleisch. Häufig wird sie auch Türken-Ente, Warzenente oder Sturm- und Flugente genannt. Schon die Indianer in Südamerika kannten die Barbarie- Ente seit Jahrhunderten, bevor Christoph Columbus sie um 1514 nach Europa brachte. Wer zum Grillen Barbarie-Ente kaufen möchte, hat die Wahl zwischen weiblichen und männlichen Tieren. Die männliche Barbarie-Ente wiegt mit bis zu 5 kg das doppelte der weiblichen Barbarie-Enten. Das Fleisch ist sehr würzig und saftig, dabei aber mager. Die meisten im Handel angebotenen Barbarie-Enten zum Grillen stammen aus Frankreich, werden aber vereinzelt auch in Deutschland gezüchtet.

Wer Ente kaufen möchte, wird sie das ganze Jahr im Handel vorfinden. Frische Wildente gibt es während der Jagdsaison von September bis Januar. Eingefroren natürlich auch zu anderen Zeiten, wobei der höhere Fettgehalt die Haltbarkeit im tiefgefrorenem Zustand einschränkt. Nach 6 Monaten sollte die Ente spätestens gegessen werden. Besonders gerne werden auch freilaufende Enten bei einem Bauern gekauft. Frische Ente hält sich im Kühlschrank bis zu drei Tage.

Wer Ente grillen möchte, wird auf ein Problem mit dem Wasservogel treffen. Das Fleisch, besonders das der beliebten Entenbrust, ist mager und wird beim Übergaren zäh. Um die Delikatesse auch zart und saftig auf dem Tisch zu servieren, bereiten Köche es gerne rosa mit einer Kerntemperatur bis zu 65°C zu. Diese Kerntemperatur ist aber zu niedrig, um Salmonellen oder Campylobacter abzutöten. Das Risiko einer Lebensmittelinfektion ist bei unzureichender Garung hoch. Wir empfehlen eine Kerntemperatur von mindestens 70°C, besser 74°C, damit das Grillerlebnis nicht durch eine Infektion getrübt wird. Bei Geflügel ist Hygiene sehr wichtig. Dazu gehört auch schon bei der Zubereitung des rohen Fleischs genau aufzupassen. Niemals gleiches Besteck für rohes Geflügelfleisch und andere Lebensmittel benutzen. Auch Tauwasser von rohen Enten muss entsorgt werden.

Bei richtigem Umgang und guter Qualität ist Ente Grillen aber gesund. Entenfleisch enthält viel Vitamin B1, B2, B6, Magnesium, Eisen, Zink und hat je nach Cut relativ wenig Fett. Das ist gut für das menschliche Nervensystem, der Muskulatur und den Stoffwechsel. Wer eine gute Ente kaufen will sollte darauf achten, dass die Haut der frischen Ente trocken, hell, straff und ohne Flecken und Risse ist. Der Geruch ist bei guter Qualität dezent und arttypisch. Die Ente sollte weder süß noch säuerlich riechen.

Ente grillen gelingt am besten durch eine Kombination von direktem und indirektem Grillen. Kurzzeitig wird das Entenfleisch bei höherer Hitze wenige Minuten scharf angegrillt (direktes Grillen), dann wird es bei einer niedrigeren Temperatur bis auf die gewünschte Kerntemperatur nachgegart (indirektes Grillen). Beim Ente grillen ist die genaue Kerntemperatur wichtig, um Bakterien abzutöten aber das Entenfleisch nicht zu übergaren. Deswegen gehört ein Grillthermometer zur Messung der Kerntemperatur eigentlich zur Pflichtausrüstung. Im Handel sind entsprechende Grillthermometer für wenige Euros erhältlich.

Zu dem Thema Ente Grillen sei auch das Miéral Geflügel genannt. Sterneköche schätzen an Miéral Geflügel die außergewöhnlich hohe Qualität. Dieses Fleisch kommt aus Frankreich und wir werden in einem gesonderten Beitrag dazu Dir einiges Wissenswerte darüber berichten.

gegrillte Entenbrust mit Siegel

Was sind die besten Cuts der Ente zum Grillen?

Von der Ente gibt es wie bei anderem Geflügel unterschiedliche Cuts. Dazu gehört auch der Rücken. Zum Ente Grillen haben sich aber neben der ganzen Ente auf dem Grill vor allem die Entenbrust und die Entenkeulen sehr gut bewährt. Bei den Cuts der Ente wird häufig unterschieden, ob sie von männlichen oder weiblichen Tieren stammen. „Ente“ ist eigentlich die Bezeichnung für die Entendamen, wobei der Herr der Wasservögel als Enterich oder Erpel bezeichnet wird. Das Fleisch der weiblichen Tiere ist saftiger, dass der männlichen würziger.

Ganze Ente zum Grillen

Ein besonderes Festessen stellt eine ganze Ente zum Grillen dar. Sie wiegen durchschnittlich zwischen 1,5 und 2,5 kg. Eine Pekingente hat einen höheren Fettgehalt als zum Beispiel eine Wildente. Desto magerer das Entenfleisch ist, umso größer ist die Gefahr des Übergarens. Wichtig ist ein Grill mit verschließbarem Deckel, da die ganze Ente indirekt gegrillt wird. Die Flügel sollten mit Spickern aus Holz oder Metall dicht am Körper der Ente fixiert werden. Überschüssiges Fett kann vor dem Ente Grillen abgeschnitten werden. Je nach Größe der Ente und Art des Grills dauert es zwischen 2 bis 3 Stunden, bis sie durchgegart ist. Viele Griller waschen ihre Ente vor dem Grillen. Dies verringert aber nicht die mögliche Belastung mit Bakterien. Im Gegenteil – die Gefahr einer Kreuzkontamination mit Salmonellen oder Campylobacter steigt in der Küche an.

Wer eine ganze Ente kaufen möchte, wird mit sehr unterschiedlichen Preisen konfrontiert. Je nach Rasse, Herkunft oder Haltung schwankt der Preis erheblich. Beim Discounter sind eingefrorene Enten schon unter 3 € das Kilo erhältlich. Eine weibliche Barbarie-Ente kaufen kann zum Beispiel im Fachhandel schnell zwischen 10 und 13 € oder mehr das Kilo kosten.

Rezepte und Zubereitung

Zutaten

  • 1 Ente (fertig ausgenommen)
  • Vorgeheizter Grill mit Deckel für 170°C indirekte Hitze
  • 2 Grillzangen
  • Auffangbehälter
  • Drehspieß
  • Ölivenöl
  • Pinsel
  • Grillthermometer (Kerntemperatur)

Zubereitung

  • Eine ganze Ente benötigt länger, um sich auf Zimmertemperatur aufzuwärmen. Deswegen schon 2 Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen.
  • Der Grill wird auf 170°C für indirektes Grillen vorgeheizt. Bei einem Holzkohlegrill die Holzkohle oder Grillbriketts so stapeln, das eine Zone mit indirekter Hitze zur Verfügung steht.
  • Den Grillrost gründlich mit einer Grillbürste reineigen, wenn kein Drehspieß benutzt wird.
  • Grillrost nach der Reinigung gut einölen.
  • Unter dem Grillbereich für die Ente eine Auffangschale stellen. Eine Ente verliert beim Grille Fett, welches nicht in die Glut oder Flamme tropfen soll. Dabei können gesundheitsschädliche Stoffe wie Benzypren entstehen!
  • Die feuchte Ente mit einem Wegwerftuch oder Papiertuch trocken tupfen.
  • Die Ente in die indirekte Hitzezone legen und Deckel verschließen.
  • Je nach Größe und Gewicht der Ente dauert es 2 bis 3 Stunden, um die gewünschte Kerntemperatur zu erreichen.
  • Bei einer Kerntemperatur von 85°C ist die Ente durchgegart.

Vor dem Tranchieren die Ente noch 5 Minute ruhen lassen. Wir haben bei den Zutaten bewusst zwei Grillzangen aufgeführt. Eine davon sollte nur für rohes Entenfleisch und nichts anderes verwendet werden (Kreuzkontamination). Das gilt natürlich auch für jedes anderes Besteck wie zum Beispiel Messer oder Grillgabel.

Ente vom Grill - BrustLeichte Grillbeilagen zur Ente

Ente grillen ist nicht wirklich fettarm. Daher bieten wir hier sehr gerne nicht so schwere Grillbeilagen an. Typisch wäre zu der Ente Knödel und Rotkraut anzubieten. In den Sommermonaten ist das für uns nicht die erste Wahl. Sehr lecker schmeckt Salat zu Ente. Wir bereiten oft einen Blattsalat zu, diesen jedoch mit einem sehr leichten Salatdressing. Auf Sahne, Schmand und Mayonnaise verzichten wir lieber. Unser Dressing besteht aus Olivenöl, weißer Balsamico-Essig, etwas Honig, kleine Fruchtfleischstücke von einer Orange, etwas Zitrone, Kräuter, Salz und Pfeffer. Gerade Honig und Orangen sind als Zutaten für die Grillbeilagen zum Grillen von Ente sehr aromatisch. Ein Orangen-Chutney ist zu der Ente immer eine sehr gute Idee. Was ebenfalls sehr schön mit der Ente harmoniert ist eine Gemüseschale vom Grill. Wir bevorzugen hierfür grüne Bohnen, Möhren, Zucchini, Zwiebelringe und Paprika. Zuerst schneiden wir das Gemüse und geben es dann in die Grillschale. Wir würzen es mit Oregano, Rosmarin, Meersalz, Pfeffer und dünne Knoblauchscheiben. Darüber noch eine kleine Menge Olivenöl und alles in der indirekten Hitze gar grillen. Dazu schmecken Kartoffelgerichte und auch Baguette. Du kannst zum Ente grillen auch den Grill Wok zum Einsatz bringen. In ihm lässt sich wunderbar Gemüse zubereiten. Du kannst übrigens auch Fleisch von der Ente hinzufügen. Ente und Gemüse aus dem Grill Wok schmecken hervorragend. Sorge unbedingt für eisgekühltes Bier, denn das hilft bei der Verdauung und gegen den Durst.

 

Entenkeulen Rezept

Entenkeulen, auch Schenkel oder Schlegel der Ente genannt, ist das abgetrennte Bein der Ente. Durch den etwas höheren Bindegewebeanteil ist die Grillzeit bei Entenkeulen etwas länger. Sie reagieren nicht so sensibel wie zum Beispiel die Entenbrust bei zu hoher Temperatur oder zu langer Grillzeit. Entenkeulen eignen sich gut zum Grillen und bleiben dabei saftig.

Rezepte und Zubereitung

Zutaten

  • Entenkeulen
  • Vorgeheizter Grill (indirektes Grillen 180°C)
  • 2 Grillzangen
  • Olivenöl
  • Pinsel
  • Auffangschale

Zubereitung

  • Die Entenkeulen 45 Minuten vor dem Grillen zum Aufwärmen aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Den Grill vorheizen. Es werden 180°C in der indirekten Hitzezone benötigt.
  • Ein sauberer Grillrost verhindert ein Festbrennen der Keulen. Mit Grillbürste reinigen und gut einölen.
  • Die Keulen mit einem Wegwerftuch trocken tupfen.
  • In der indirekten Hitzezone die Entenkeulen bei geschlossenem Deckel 30 bis 40 Minuten indirekt grillen.
  • Die Entenkeulen sind bei einer Kerntemperatur von 75°C gar.

 

Zünftige Grillbeilagen zu den Entenkeulen

Wer beim Ente grillen doch lieber gehaltvolle Grillbeilagen bevorzugt, für den haben wir auch noch ein paar gute Inspirationen. Gute Beilagen sind Kartoffelgerichte. Es schmecken Folienkartoffeln, Kartoffelspalten, Kartoffelsalat und Bratkartoffeln aus der Grillpfanne dazu. Wir empfehlen hier den „Schwäbischen Kartoffelsalat“, da dieser ohne Mayonnaise angemacht wird. Zu den Folienkartoffeln passt Rotkohl aus der Grillschale gut. Diesen eventuell mit etwas Entenfond (im Lebensmittelhandel im Glas erhältlich) übergießen. Auf diese Weise bekommst Du zu den Kartoffeln eine hervorragend schmeckende Beilage. Als Salat machen wir häufig den American Coleslaw Salat dazu. Überhaupt passt zum Ente grillen alles aus Kraut sehr gut. Bier und Wein nicht vergessen. Wer kräftig beim Ente Grillen zugegriffen hat, ist in der Regel dankbar für einen Kräuterlikör zur schnelleren Verdauung.

Tipp

Im Idealfall musst Du Dich nach dem Ente kaufen nicht mehr mit dem Entfernen von Federkiele herumärgern. Leider ist das der Idealfall und oftmals in der Realität anders. Wir nehmen hier eine Pinzette zur Hand. Mit ihr kannst Du mit einem Ruck Federkiele relativ leicht herausziehen.

 

Welche Marinade zu Ente und ihren Cuts können wir empfehlen?

Entenbrust vom GrillAnschließend an dem erfolgreichen Kaufen von Ente, überlege Dir wie Du sie würzen oder marinieren möchtest. Das gilt natürlich für alle Enten, auch der Barbarie-Ente zum Grillen. Du kannst sie natürlich nur etwas mit Salz und Pfeffer einrieben. Viele Profis salzen auch erst nach dem Grillen die Ente. Manche tragen auch ein sehr feines Rub auf. Beliebt sind häufig die flüssigen Grillmarinaden. Eine gute Basis ist bei der Ente Orangensaft, Wein oder Bier zu nehmen. Zutaten wie Kräuter, Honig, Ahorn Sirup, Curry und Zitrone können der Grillmarinade eine perfekte Geschmacksnote verleihen. Viele weitere Zutaten wie Pfeffer und Salz gehören ebenfalls in die Marinade. Unsere Marinaden sind mit Salz, Du kannst Dieses jedoch auch weglassen. Hier streiten sich die Geister. Manche sagen Salz macht das Fleisch trocken, andere Grillbegeisterte sagen es wird dadurch zarter. Probiere selbst aus und entscheide dann. Grundsätzlich sind bei Grillmarinaden und der Zubereitung auch deine Fantasie gefragt. Probiere selbst aus, wie die perfekte Grillmarinade zum Ente grillen sein sollte. Unsere Rezepte dienen Dir als Inspiration.

Ein sinnvolles Grillzubehör beim Ente grillen ist immer eine Marinierspritze. Du kannst in sie eine flüssige Marinade füllen. Nun lässt sich die flüssige Marinade leicht in das Fleischinnere einspritzen. Grobe Zutaten gehören jedoch nicht in die Marinierspritze, da sonst ihre Kanüle verstopft. Erhältlich sind sie in reichlicher Auswahl im Online-Handel zu kaufen. Wir möchten nicht mehr auf sie verzichten, denn sie eignet sich zum Beispiel auch hervorragend für Teilstücke von Lamm, Schwein und Wild. Dank ihr, kannst Du im Fleischinneren für einen besonders aromatischen Geschmack sorgen. Übrigens ist sie auch beim Backen hilfreich.

Beim Ente kaufen triffst Du vielleicht auf fertig marinierte Cuts. Diese fertig gewürzten Cuts von der Ente kommen bei uns nicht auf den Grillrost – dieses aus verschiedenen Gründen. Gerade bei Geflügel ist wegen der Gefahr von Salmonellen wichtig das Fleisch beurteilen zu können. Die Marinaden lassen jedoch eine Bewertung nicht mehr zu. Du kannst den Fleischgeruch nicht mehr feststellen, da die Marinade diesen überdeckt. Ebenso ist die Fleischfarbe nicht mehr zu erkennen. Wir legen großen Wert auf frisches Entenfleisch, daher wird es fertig mariniert nicht von uns gekauft. Dann schmecken häufig auch die Zutaten in den Marinaden nicht. Denk daran, es ist weder mit viel Kosten noch mit viel Zeit verbunden, sich selbst eine Grillmarinade mit bevorzugten Zutaten zuzubereiten. Dazu macht das Experimentieren mit Zutaten wirklich viel Spaß – nicht nur beim Barbarie-Ente grillen.

Rezept und Zubereitung für Honig-Orangen-Marinade

Zutaten

  • 2 EL hitzebeständiges Öl
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 Knoblauchzehen
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Ziehe eine Grillschürze über und stelle Dir eine Schüssel bereit.
  2. Öl, Sojasauce, Salz und Pfeffer in die Schüssel geben.
  3. Eine Orange auspressen und 6 Esslöffel frischen Orangensaft zu den Zutaten in der Schüssel hinzufügen.
  4. Die Zitrone nun auch auspressen und 1 Esslöffel Saft ebenfalls in die Schüssel geben.
  5. Den Honig erwärmen ebenfalls einrühren.
  6. Die Knoblauchzehen schälen und würfeln. Diese danach bitte zu den anderen Zutaten geben.
  7. Alles kräftig verrühren und mit einem Pinsel auf die Cuts der Ente auftragen.
  8. Bis zum grillen der Ente alles gut abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Wir empfehlen eine Ruhezeit von mindestens 6 Stunden.
  9. Den Grill sauber machen, während das marinierte Entenfleisch ca. 45 Minuten bis zwei Stunden vor dem Grillen außerhalb vom Kühlschrank Raumtemperatur annehmen darf. Was zu viel an Marinade ist bitte abtupfen.
  10. Beim Ente grillen bitte Grillhandschuhe und Grillzange benutzen.

 

Ente vom GrillRezept und Zubereitung für Orangen-Senf-Grillmarinade

Zutaten

  • 6 EL Öl
  • 1 EL Orangenmarmelade
  • 2 TL Senf
  • Prise Ingwerpulver
  • Prise Currypulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Stelle Dir eine Schüssel für die Zutaten zurecht und ziehe eine Grillschürze über.
  2. Gebe nun Öl, Marmelade, Senf, Ingwer, Curry, Salz und Pfeffer in die Schüssel.
  3. Schäle die Knoblauchzehe und presse sie durch eine Knoblauchpresse direkt in die Schüssel.
  4. Alles gut verrühren und mit einem Pinsel auf die Cuts zum Ente grillen auftragen.
  5. Gut verschlossen das marinierte Fleisch für einige Stunden in den Kühlschrank stellen. Je länger, desto intensiver ist die Marinade im Fleisch zu schmecken.
  6. Kleine Cuts werden ca. 45 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank genommen. Die ganze Ente sogar 2 Stunden davor.
  7. Der Grillrost sollte mit einer Grillbürste gründlich gereinigt worden sein. Lege Dir zum Ente grillen Grillbesteck und Grillhandschuhe bereit.
  8. Vor dem Auflegen unbedingt überschüssige Marinade abtupfen.

 

Cuts von der Ente kaufen und qualitativ hochwertig bestellen

Willst Du eine Ente kaufen, solltest Du vorab ein paar Informationen von uns bekommen. Das gilt natürlich nicht nur für Cuts, sondern auch für die ganze Ente zum grillen. Wirklich schwierig ist es nicht zum Beispiel eine Barbarie-Ente zu kaufen. Sogar in Supermärkten liegt zum Beispiel die Entenbrust tiefgefroren. Beim Metzger, Geflügelhändler auf Märkte und die bereits erwähnten Supermärkte, bieten Dir Ente zum Kaufen an. Für uns spielt jedoch die Herkunft der Tiere eine sehr wichtige Rolle. Leider ist immer wieder über schlechte Tierhaltung in den Medien zu lesen. Aus diesem Grund möchten wir sehr gerne wissen, wie unsere Ente gehalten, gefüttert und aufgezogen wurde. Wir sind hier sehr kritisch und haben daher auch eine Vielzahl an Enten Tests und Enten Vergleiche angestellt. Die Ente oder eine Barbarie-Ente kaufen ist mit unseren Informationen gleich bedeutend leichter für Dich.

Wir verbringen nicht gerne viel Zeit mit dem Suchen von Cuts einer Ente zum grillen. So haben wir natürlich irgendwann begonnen, nicht nur Barbarie Enten online zu kaufen. Verschiedene Online-Fleisch-Händler bieten eine sehr gute Qualität und Auswahl. So haben wir selbstverständlich von verschiedenen Anbieter ganze Enten zum grillen und auch Cuts online bestellt, bequem von der heimischen Couch aus. Unterschiede waren hier natürlich zu bemerken. Wichtig ist natürlich eine exzellente Fleischqualität und eine artgerechte und verantwortungsbewusste Haltung der Tiere.

Unsere Enten Vergleiche und Enten Tests finden fair und objektiv statt. Nicht nur die Fleischqualität wird von uns beachtet. Auch wie gut gekühlt die Bestellung bei uns angeliefert wird. Bitte versuche nicht beim Ente kaufen zu sparen. Gute Qualität hat ihren Preis, so auch bei der Barbarie Ente zum grillen. Enten aus schlechter Haltung schmeckst Du die Herkunft an. Einen gute Auskunft bekommst Du auch über die Qualitätssiegel für GeflügelVerglichen werden von uns bei den verschiedenen Anbietern auch das Preis- Leistungsverhältnis, Lieferbedingungen und der allgemeine Kundenservice. Hier lässt sich viel Interessantes entdecken. Geplant sind noch viele informative Beiträge, die uns lesenswert machen. Du darfst gespannt sein!